102.000 bei Protesten gegen Pegida

13. Januar 2015 - 11:24 | | Politik | 6 Kommentare

Am gestrigen Montag hat die islamfeindliche Bewegung Pegida (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) mal wieder zu Demonstrationen gegen die angebliche Islamisierung aufgerufen, auch gestern stellten sich ihnen wieder Gegendemonstranten entgegen. Die Zahl der Gegendemonstranten hat sich im Vergleich zur letzten Woche mehr als verdoppelt, so nahmen deutschlandweit 102.000 Menschen an den Anti-Pegida-Aktionen teil.

Die meisten Gegendemonstranten gingen in Leipzig auf die Straße, dort beteiligten sich 30.000 Menschen an den Protesten gegen den lokalen Ableger Legida, der 4.800 Menschen für sich mobilisieren konnte. 20.000 gingen in München auf die Straße, an den Protesten von Bagida beteiligten sich nur etwa 800 Menschen. 17.000 konnte das Anti-Pegida-Bündnis in Hannover gegen die 150 Pegida-Anhänger mobilisieren. In Saarbrücken setzten zwischen 9000 und 10.000 Menschen ein Zeichen gegen die 300 Islamfeinde. Im Entstehungsort von Pegida, Dresden, konnte Pegida 25.000 auf die Straße bringen, diesen stellten sich 7.000 AntifaschistInnen entgegen. 5.000 gingen in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf zu den Protesten gegen Rechts und überflügelten damit deutlich die 150 AnhängerInnen von Dügida (nachverfolgen könnt ihr das hier). In der Hansestadt Hamburg setzten 4000 ein Zeichen für Toleranz, in ganz Rheinland-Pfalz fast 3000, ohne jedoch regionale Proteste von Pegida ertragen zu müssen. 2000 machten sich in Rostock stark für eine offene Gesellschaft und 1500 in Schwerin

Über den Autor

Ich habe 2009 die Freiheitsliebe gegründet aus dem Wunsch, einen Ort zu schaffen, wo es keine Grenzen gibt zwischen Menschen. Einen Ort an dem man sich mitteilen kann, unabhängig von Religion, Herkunft, sexuelle Orientierung und Geschlecht. Freiheit bedeutet immer die Freiheit von Ausbeutung. Als Autor dieser Webseite streite ich für eine Gesellschaft, in der nicht mehr die Mehrheit der Menschen das Umsetzen muss, was nur dem Wohlstand einiger Weniger dient.
Ihr findet mich auf: Facebook

6 Kommentare

  • 1
    Widerstand sagt:

    Wo war die Bereitschaft der Medien, sich objektiv mit den MontagsMahnwachen auseinanderzusetzen, was bei Pegida ja jetzt der fall ist.
    Wo waren all die Demonstranten, als die Schweinereien mit der NSU/A
    ans Licht kamen?
    https://www.youtube.com/watch?v=MO98Ma7_Qm0
    ‚es gab von Anfang an genug Überwachungsmassnahmen gegen die
    beiden[Täter] .. alles was man brauchte um die beiden zu kriegen war
    vorhanden‘ so ein Ex-CIA Mitarbeiter.
    Fulluack! Egal ob ihr für Immigranten oder gegen Islamisten auf die
    Strasse geht, lasst euch vor den Karren spannen für die Interessen
    der Faschisten, lasst euch zum Schaffot führen und vergesst das
    Trinkgeld für den Henker nicht.

    „Eine Regierung ist nicht der Ausdruck des Volkswillens, sondern der
    Ausdruck dessen, was ein Volk erträgt.“ – Kurt Tucholsky

  • 2
    malocher sagt:

    Pegida ist nicht mehr auf zu halten und das ist gut so.
    Die Angst der Deutschen Bevölkerung in naher Zukunft Fremde im eigenen Land
    zu sein ist mehr als berechtigt.
    Politiker sprechen über Deutschland als Einwanderungsland. Hat je ein Politiker das Deutsche Volk
    nach seiner Meinung gefragt,ob es das überhaupt will.
    Deutschland ist kein typisches Einwanderungsland. Einwanderungsland bedeutet das Migranten,
    Siedler,Einwanderer die Mehrheit der Bevölkerung darstellt und die Ur-Bevölkerung die Minderheit
    darstellt. Wie es den Ur-Bevölkerungen als Minderheit in den USA und Australien geht kann jeder sehen.
    Völlige Entrechtung und Reservation. Keine Anpassung an deren Kultur und Bräuche.
    Hier in Deutschland steht fest.

    Völkermord ist Bunt. Und das will die Mehrheit der Deutschen nicht.

    • 2.1
      Thomas Prosperi sagt:

      Wir sind alle Eingewanderte. Eine Urbevölkerung in Deutschland gibt es nicht. Mitteleuropa wurde ca. 2500 vor Christus von Indogermanen besiedelt, also Menschen, die aus dem nahen und fernen Osten hierherkamen. Das sogenannte „deutsche Volk“ ist eine totale Mischung aus allen möglichen eingewanderten und durchgewanderten Stämmen und Heeren.

  • 3
    Hinterfrager sagt:

    Nehmt euch in Acht vor Pegida,sie wurden geplant als trojanische pferd zu agieren, im Namen der Elite, denjenigen, die unsere Demokratie nicht gut gesonnen sind. Sie wollen unser volk spalten. Wie kommt es dazu, dass es patriotische europäer heißt? das ist lachhaft, vorallem wenn Pegidaanhänger dafür sind, dass Deutschland aus der Eu austritt. europäische Patrioten heißt, dass ein Europäische “ gemeinschafts bzw. ein europäische “ nationalgefühl “ geschafft werden soll, im sinne für Europa. Ei ei ei das widerspricht sich eindeutig.
    Pegida kreateure wurden beauftragt in demos als Rattenfänger oder besser als trojanisches pferd zu fungieren. Es wird als Widerstand zu verkauft, jedoch merken einige Gutgläubige Bürger nicht, dass deutschland dadurch gespalten werden soll. Ja, in deutschland sollen Aufruhen entstehen. Liebe Pegida befürworter, ich bin mir sicher, dass es viele Menschen gibt die so einiges an der Politik in Deutschland und weltweit aus zu setzen haben, was ich durchaus verstehen kann. Allerdings ist es nicht zu empfehlen, leuten hinterher zu rennen, die mit Rassisten, Faschisten etc zusammenarbeiten und rechtes Gedankengut vertreten. Wenn ihr was gegen die Zustände in Deutschland tun wollt, schließt euch den Bürgerbewegungen an, die mit Vernunft, Verstand und wahrer christlicher Nächstenliebe, das sind übrigens deutsche Werte, unser Leben hier in Deutschland positiv, menschenfreundlich umgestalten wollen. Nicht mit Gewalt kann man Gewalt bekämpfen, nicht mit lügen können Lügen bekämpft werden, nicht mit Leid kann Leid bekämpft werden.
    Nein zu Rassismus, nein zu flachen Parolen und nein zu Halbwahrheiten, nein zu Volksverhetzung und jeglichen destruktiven Verhaltensweisen. Sagt ja zum Leben und nein zur Spaltung.
    Sorry für evtl tippfehler, ich schreib den Text zwischen tür un Angel. Gehabt euch Wohl. Bye.

    P.S. Alt bewährtes Spiel ist das Prinzip : Teile und Herrsche!
    Fallt nicht drauf rein 😉

  • 4
    Oreus sagt:

    Interessant interessant.
    So viele gutmütige Menschen, die für eine weltoffene Gesellschaft mit Massen von Muslimen eintreten.
    Wie Viele davon werden bezahlt von unseren Steuergeldern.

    Die Vernichtung der Nation schreitet voran und wir können mit unseren Steuren dies bezahlen.
    Wie desorientiert muss ein Volk sein, welches seinen eigenen Untergang noch selbst bezahlt.