Syrien: aus Rivalität in den interimperialistischen Zusammenbruch

4. März 2016 - 13:16 | | Politik | 4 Kommentare

Seit letztem Monat beteiligt sich, wie viele andere Staaten auch, Großbritannien an der Bombardierung Syriens. Simon Assaf sprach mit socialist Review über die Gründe und die Beteiligten einer Krise, in der keiner der beteiligten Staaten mehr die Kontrolle hat. In dieser verfahrenen Situation in Syrien – womit fangen wir an? Es ist schwierig herauszufinden, was dort vor sich geht, wenn man als Grundlage eine solche Komplexität vorfindet und die Ereignisse stetig komplizierter werden. So denke ich, […]

Weiterlesen...

Eine (weitere) Explosion in Ankara – ein ganzes Land auf dem Pulverfass

18. Februar 2016 - 01:26 | | Politik | 2 Kommentare
Proteste nach Terroranschlag

Ich sitze mit einem Freund in der U-Bahn in Istanbul und er erzählt mir von den letzten Tagen. Das Semester hat gerade begonnen, er studiert Kunstgeschichte. Er sagt, dass es bisher noch in keiner Stunde um Kunst ging. Alle DozentInnen reden nur über die aktuelle Lage der Türkei. Interessant, sage ich, und was besprecht ihr da so? Heute hatte der Dozent gefragt, was diese Woche los war. Da mein Freund neben seinem Studium für eine […]

Weiterlesen...

Der Krieg gegen Kurd*innen und die türkische Zivilgesellschaft

2. Februar 2016 - 15:10 | | Politik | 1 Kommentare

Die türkische Regierung bekämpft in Rojava nicht nur das einzige Modell direkter Demokratie im „Mittleren Osten“, sondern auch radikaldemokratische Bestrebungen in den türkischen Kurdengebieten. Auch die Meinungsfreiheit und Zivilgesellschaft in der Türkei sind immer mehr in Gefahr. Erdogan entwickelt sich zunehmend zu einem autoritären Herrscher und baut die demokratischen Grundrechte Stück für Stück ab, die ihn erst zur Macht verholfen haben. Der Südosten der Türkei steht seit Dezember unter einer Ausgangssperre und eine gesamte Bevölkerungssgruppe […]

Weiterlesen...

Ins Innere des Islamischen Staats #1 – Ölhandel des IS

14. Dezember 2015 - 00:00 | | Politik | 3 Kommentare

Die Ölgeschäfte des Islamischen Staats sind eine der Haupteinnahmequellen der Terrororganisation. Neben kurdischen und israelischen Gruppen ist besonders die Türkei in den illegalen Handel involviert, wobei die Spuren bis weit hinein in die innersten Kreise der Erdoğan-Regierung reichen. Politische und wirtschaftliche Druckmittel zur Trockenlegung des Ölhandels müssen jetzt genutzt werden. In der Reihe „Ins Innere des Islamischen Staats“ wirft JusticeNow! in Kooperation mit Die Freiheitsliebe in den nächsten Wochen einen genaueren Blick auf den Islamischen Staat. Im […]

Weiterlesen...

Die Türkei am Scheideweg: Quo vadis, türkische Demokratie?

10. Dezember 2015 - 12:10 | | Politik | 0 Kommentare
Proteste nach Terroranschlag

Die Türkei galt lange als Musterstaat zwischen Orient und Okzident. Ein Land, das in Bezug auf ihre Gesellschaft traditionell islamisch geprägt und gleichzeitig seinen modernen, also säkularen und demokratischen Staatscharakter betont hatte. Die Türkei, die wir heute kennen als Brücke zwischen Europa und dem Nahen Osten mit seinem Aushängeschild Istanbul am Schnittpunkt dieser beiden „Welten“, war nicht immer so, wie sie heute erscheint. Nach dem Zusammenbruch des Osmanischen Reiches ergriff ein gewisser Mustafa Kemal („Atatürk“) […]

Weiterlesen...

Terrorismusbekämpfung oder Krokodilstränen?

3. Dezember 2015 - 11:39 | | Politik | 4 Kommentare
Foto: Jimmy Bulanik

Wir kommen von einem wunderschönen Tag nach Hause. Wir blicken auf Facebook.Terroranschlag. Frankreich. Es gibt Tote und Eine Geiselnahme im Bataclan. Langsam wird uns gewiss, dass es sich hier nicht um eine gewöhnliche Nachricht handelt. Wir schalten die Nachrichten ein. Je länger man zuhört, umso entsetzlicher werden die Nachrichten. Irgendwann um 4 Uhr Morgens siegt die Müdigkeit über die Schockstarre. Wir gehen schlafen und wissen, dass wir in einer veränderten Welt am nächsten Tag aufwachen werden. Am nächsten […]

Weiterlesen...

Ankaras Spiel mit dem Feuer

28. November 2015 - 20:19 | | Politik | 0 Kommentare

Am vergangenen Dienstag hat das türkische Militär einen russischen Su-24 Bomber vom Himmel geholt. Ob die russische Maschine türkischen Luftraum verletzt hat, ist nicht zweifelsfrei geklärt. Mit dieser Aggression dreht Ankara an der Eskalationsschraube einer sich immer weiter zuspitzenden Lage im Syrienkrieg. Bei einem Zwischenfall am vergangenen Dienstag wurde ein russischer Su-24 Bomber von einem türkischen F-16 Kampfjet an der türkisch-syrischen Grenze abgeschossen. Die beiden russischen Piloten konnten dem Flugzeug entkommen und segelten per Fallschirm […]

Weiterlesen...

Warum hat die Türkei den russischen Kampfjet im syrischen Luftraum abgeschossen?

28. November 2015 - 10:36 | | Politik | 6 Kommentare

Die Vereinigten Staaten sind das unangefochtene Imperium und ihre Außenpolitik richtet global gesehen den größten Schaden für die Menschheit an. Aber nicht nur der Imperialismus der USA und ihrer NATO-Verbündeten, sondern auch der russische Imperialismus trägt momentan zur Eskalation des Konflikts im „Mittleren Osten“ bei. Die Folgen dieser aggressiven Kriegspolitik werden wiederum wie ein Bumerang zurück in den Westen und Russland fliegen. Bei russischen Luftangriffen in Syrien sind laut Aktivisten vor Ort seit Ende September […]

Weiterlesen...

Einreiseverbot für kritische Band

3. November 2015 - 12:37 | | Kultur, Politik | 0 Kommentare
Niema Movassat ist Abgeordneter der Linken im deutschen Bundestag

Am 14.November soll die türkische Band Grup Yorum in der Oberhausener Arena auftreten. Nun hat die Bundesrepublik Deutschland der Band die Einreise verweigert. Ich verurteile diesen undemokratischen, willkürlichen Akt, der auch ein Angriff gegen die Kunst- und Meinungsfreiheit ist. Die deutsche Regierung macht sich zum Büttel von Erdogan! Hier eine Stellungnahme von Grup Yorum zum Einreiseverbot: Die AKP und Deutschland arbeiten zusammen. Sie wollen die Einreise von Grup Yorum verbieten und ihnen ein Europaverbot erteilen. Dieses Jahr werden wir in Oberhausen […]

Weiterlesen...

Neuwahlen in der Türkei – AKP bombt sich zurück in die alleinige Regierung

2. November 2015 - 12:06 | | Politik | 0 Kommentare
Bild aus Cizre, vom lowerclassmag

Bei den türkischen Nationalwahlen vom 07. Juni hatte die seit 2002 regierende AKP ihre absolute Mehrheit verloren. Vor allem war dies dem Einzug der linken, pro-kurdischen HDP ins Parlament zu verdanken. Dies machte die Pläne des Präsidenten Erdogan zunichte, die Verfassung zu ändern und ein Präsidialsystem einzuführen. Da ihm das Ergebnis aber nicht passte, ließ er, statt sich dem Zwang einer Koalitionsbildung zu beugen für den 1. November Neuwahlen veranlassen. In den 5 Monaten dazwischen […]

Weiterlesen...