Trump wirft Mutter aller Bomben auf Afghanistan

Trump, der im Wahlkampf noch angekündigt hatte, die US-Auslandseinsätze einzuschränken, hat in Afghanistan sein wahres Gesicht gezeigt und die nach der Atombombe schlimmste Waffe in Afghanistan eingesetzt. Laut Berichten von US-Militärs warfen amerikanische Truppen über Afghanistan die mit 8000 Kilogramm Sprengstoff und elf Tonnen TNT-Äquivalent gefährlichste Bombe über Afghanistan ab, die GBU-43 oder auch „Mutter aller Bomben“.

Todeszahlen sind bisher nicht bekannt, der Abwurf verdeutlicht aber, dass Trump die imperialistische Außenpolitik der USA nicht nur vorsetzen will, sondern sogar verschlimmert. Der Abwurf der größten und stärksten nicht-atomaren Bombe, die die USA besitzen, muss als Verbrechen bezeichnet werden und entlarvt die amerikanische Außenpolitik. Reaktionen von der europäischen Politik auf diesen Abwurf sind bisher nicht bekannt. Trump verdeutlicht mit dem Abwurf aber nicht nur, wie wenig ihn die afghanische Bevölkerung interessiert, sondern auch, dass das Gerede Afghanistan sei sicher, nichts mit der Realität zu tun hat. Der Abwurf wurde vom US-Militär bestätigt.

Vor wenigen Tagen hatte Trump durch eine Bombardierung Syriens den dortigen Krieg schon verschärft. „Der Angriff stellt in der Tat eine Zäsur dar, denn es ist das erste Mal in der Geschichte des sechsjährigen Syrienkriegs, dass die USA direkt, öffentlich und vorsätzlich Assad-Truppen angreifen und sich nun offen US-amerikanische und russische Truppen auf den zwei Seiten der verfeindeten Kriegsparteien wiederfinden,“ schrieb unser Autor dazu.

Dir gefällt der Artikel? Dann unterstütze doch unsere Arbeit, indem Du unseren unabhängigen Journalismus mit einer kleinen Spende per Überweisung oder Paypal stärkst. Oder indem Du Freunden, Familie, Feinden von diesem Artikel erzählst und der Freiheitsliebe auf Facebook oder Twitter folgst.

Die ist dein erster Artikel, den du liest. Wir hoffen unsere Inhalte gefallen Dir!

Unterstütze die Freiheitsliebe

1.356€ of 2.000€ raised
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: 3,00€

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Eine Antwort

  1. Das ist „Ostern“ auf US-Amerikanisch.Shöööne westliche „Werte“ .Fazit: 2000 Jahre Christentum.Und was hat es uns gebracht? Die Mutter aller Bomben.Also sprach „Gott ;Lasst uns den Menschen machen nach unserem Ebenbild Quaquaquaqua .Und mehret euch und macht euch die Erde untertan Quaquaquaqua! Und er der Herr sah , das alles Gut war.Halleluja und Amen.

Kommentare sind geschlossen.

Freiheitsliebe Newsletter

Artikel und News direkt ins Postfach

Kein Spam, aktuell und informativ. Hinterlasse uns deine E-Mail, um regelmäßig Post von Freiheitsliebe zu erhalten.

Neuste Artikel

Abstimmung

Welcher politischen Richtung stehst du nahe?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Dossiers

Weiterelesen

Ähnliche Artikel

Bidens Migrationspolitik – Business as usual

Trotz seiner Ablehnung gegenüber Trumps Mauer lassen Bidens Verbindungen mit der „Grenzsicherheitsindustrie” darauf schließen, dass die Grenze der USA (zu Mexiko) „weiter militarisiert wird”. (Hierbei

100 Tage Biden – Hoffnungen erfüllt?

Eric Fretz analysiert die ersten 100 Tage der Biden-Regierung. Dabei erörtert er, dass, obwohl einige Reformen dramatisch erscheinen, das Gesamtziel seiner Präsidentschaft die Steigerung von