Demo gegen FPÖ Regierungsbeteiligung - Bild: Linkswende jetzt

Proteste gegen drohende Regierungsbeteiligung der FPÖ

Gestern wurde in Österreich gewählt und der befürchtete Rechtsruck ist eingetreten, die rechtskonservative ÖVP ist stärkste Kraft geworden, die rechtsaußen Partei FPÖ dürfte um nur einen Prozentpunkt den zweiten Platz verfehlt haben. Als Antwort auf den Rechtsruck und eine drohende Regierungsbeteiligung der islamfeindlichen und rassistischen FPÖ protestierten gestern in Wien mehr als 500 Menschen.

Das vorläufige Endergebnis sieht die ÖVP auf 31,6 Prozent auf Platz 1, gefolgt von SPÖ mit 26,9 Prozent und FPÖ mit 26,0 Prozent, die Grünen dagegen flogen aus dem Parlament. Die 550 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Protests riefen auf der Demo, die vor dem Parlament begann, Slogans wie „Alerta, alerta antifascista!“ und „Was bedeutet Schwarz und Blau – Rassismus und Sozialabbau!“. Akin, der sich der Demo spontan anschloss, erklärte gegenüber „Linkswende jetzt„: „Ich will mir gar nicht ausmalen wie FPÖ, Identitäre und Nazis gerade jubeln. Für Nicht-Österreicher wie mich, wird das politische Klima in den kommenden Jahren noch unangenehmer, als es jetzt schon ist. Alle werden mit dem Finger auf uns zeigen und sagen, ihr nehmt uns die Jobs weg, ihr vergewaltigt unsere Frauen, ihre stehlt dauernd und so weiter. Ich will mir gar nicht ausmalen was sich meine Schwester am Weg, in die Schule in Zukunft anhören wird müssen“.

David Albrich von „Linkswende jetzt“ versprach: „Wir lassen der FPÖ keine ruhige Minute.“

Dir gefällt der Artikel? Dann unterstütze doch unsere Arbeit, indem Du unseren unabhängigen Journalismus mit einer kleinen Spende per Überweisung oder Paypal stärkst. Oder indem Du Freunden, Familie, Feinden von diesem Artikel erzählst und der Freiheitsliebe auf Facebook oder Twitter folgst.

Unterstütze die Freiheitsliebe

1.695€ of 2.000€ raised
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: 3,00€

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Freiheitsliebe Newsletter

Artikel und News direkt ins Postfach

Kein Spam, aktuell und informativ. Hinterlasse uns deine E-Mail, um regelmäßig Post von Freiheitsliebe zu erhalten.

Neuste Artikel

Abstimmung

Deine LieblingspolitikerIn

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Dossiers

Weiterelesen

Ähnliche Artikel

Aufforderung zum Rechtsbruch

Warum der BDS-Beschluss des Bundestages keine bloße Meinungsäußerung ist. Im Mai 2019 erklärte der Deutsche Bundestag im sogenannten Anti-BDS-Beschluss: „Argumentationsmuster und Methoden der BDS-Bewegung sind