Rehabilitierung ist eine Illusion: Ein Kollaborateur bleibt ein Kollaborateur

25. Mai 2015 - 12:34 | | Balkan21 | 2 Kommentare
Draža Mihailović: Das Foto wurde 1943 geschossen.

In Serbien wurde vor kurzem der Führer der königlichen Streitkräfte Jugoslawiens im Zweiten Weltkrieg, Draža Mihailović, rehabilitiert. Dabei hat das Gericht jegliche Zusammenarbeit mit deutschen und italienischen Nazis zwischen 1942 – 1945 ignoriert. Es ist ein Teil der Geschichtsumschreibung, wie sie in Serbien, Kroatien, Bosnien und anderen Ländern seit Jahren vorangetrieben wird. Betrügt euch nicht selbst, wir leben im magischsten Zeitalter aller Zeiten. Es ist so magisch, das mit einem Wink des Zauberstabs der Richter aus einer Wahrheit […]

Weiterlesen...

Je suis Charlie?! Mi smo RTS?

30. April 2015 - 10:02 | | Balkan21 | 3 Kommentare

Anfang des Jahres kam es zu einem Aufschrei in der Welt, als einige Islamisten das Pariser Satiremagazin Charlie Hebdo angriffen. Danach kam es zu einer Welle der Solidarität mit den Opfern des Anschlags – 16 Jahre zuvor griff die NATO zweimal die Fernsehredaktion des öffentlich-rechtlichen Senders Radio-Television Serbiens an und tötete 16 Menschen. Damals gab es keinen Aufschrei, keine Millionen Menschen auf die Straße. Am 29. April 1999 griffen NATO-Bomber den Belgrader Fernsehturm Avala an. […]

Weiterlesen...

Serbien: Streik im Bildungswesen beendet?!

24. April 2015 - 14:01 | | Balkan21 | 0 Kommentare

Laut Medienberichten ist der fünf Monate andauernde Ausnahmezustand im serbischen Schulwesen vorbei. Die zwei größten LehrerInnengewerkschaften haben eine Übereinkunft mit dem Ministerium für Bildung erzielt, die weiteren Verhandlungen solidarisch zu gestalten. Wie genau das aussehen soll bleibt offen. In Serbien haben in den vergangen fünf Monaten über 30.000 LehrerInnen, ErzieherInnen und mehr gestreikt. Über 700 Schulen konnten de facto keinen normalen Lehrbetrieb aufrechterhalten. Doch nun haben die zwei Gewerkschaften, Union der Gewerkschaften der Bildungsarbeiter Serbiens […]

Weiterlesen...

Serbien muss Sterbien – 16 Jahre nach der NATO Bombardierung

24. März 2015 - 14:21 | | Balkan21 | 28 Kommentare

Heute, auf den Tag vor 16 Jahren, begann die NATO mit der völkerrechtswidrigen Bombardierung der Bundesrepublik Jugoslawien (Serbien & Montenegro). Die Bombardements hielten bis zum 10. Juni des selben Jahres an und dabei flog die NATO 38004 Angriffsflüge, tötete über 1.500 Menschen und verletzte mehr als doppel so viel schwer. Unverzeihlich bleibt der angeordnete Angriff auf eine staatliche Fernsehredaktion, die durch NATO Generäle damit begründet wurde, dass Mitarbeiter in staatlichen Fernsehanstalten zum zivilen-militärischen Personal gehören […]

Weiterlesen...

Balkanwitz des Tages: Tony Blair

4. März 2015 - 13:18 | | Balkan21 | 0 Kommentare
Serbien: Ohne UNS keine Veränderung (Foto: Marks21/ marks21.info)

Tony Blair, ehemaliger britischer Premier und Mitglied des Nahost Quartetts wird Berater der Nationalkonservativen Regierung Serbiens. Er soll sich als Consultant für außenpolitische und europäische Fragen bereit stehen. Der britische Sozialdemokrat (Labour) war einer der Befürworter der Bombardierung der damaligen Republik Jugoslawien im Kosovokrieg 1999. Schelm wer Böses dabei denkt. Die Bevölkerung ist derweil massiv aufgebracht, dass ein ehemaliger Bombardeur zum Berater wird. Serbien ist mehr oder minder Pleite: Der Posten Tony Blairs wird direkt […]

Weiterlesen...

Arbeiterfront Kroatiens und Linker Gipfel Serbiens protestieren – Kommen die neuen Syrizas?

21. Februar 2015 - 13:42 | | Balkan21 | 0 Kommentare
Kroatien: Gegen die „Sparpolitik“(Foto: Radnicka Fronta/ radnicka-fronta.org)

In Serbien und Kroatien kam es am vergangen Wochenende zu Solidaritätsprotesten in Zagreb und Belgrad an denen jeweils mehrere Hundert Menschen teilnahmen. In beiden Städten haben sich Menschen getroffenen, um für die Bildung neuer Parteien nach dem Vorbild Syrizas zu werben. In Kroatien hat sich dabei bereits die Arbeiterfront gegründet. In Serbien existiert ein Bündnis von Gewerkschaften, ArbeiterInnen und linken Organisationen, die sich Linker Gipfel nennt. Nun wollen sie einen Schritt weiter. In Kroatien hat […]

Weiterlesen...

Serbische Armee verkauft Hunderte Panzer und Tausende Kleinwaffen

8. Februar 2015 - 16:24 | | Balkan21 | 1 Kommentare

Eine positive Nachricht: Serbiens Regierung hat den Verkauf von Tausenden Teilen Militärgerät beschlossen. Neben 282 Panzern des Typs T-55 sollen auch 220 gepanzerte Truppentransporter unterschiedlicher Modelle veräußert werden. Auch Kleinwaffen stehen seit dem 27. Januar per Ausschreibung zum Verkauf. Vor weniger als drei Jahren hat die serbische Regierung die Professionalisierung der Armee beschlossen. Die einst über 100.000 Mann große Soldateska wurde auf die heutige gröte von knapp 40.000 zusammengeschrumpft. Dies hatte mehrere Ursachen, wobei im […]

Weiterlesen...

Serbischer Rentner bietet SchülerInnen und StudentInnen kostenlose Unterkunft

10. Januar 2015 - 15:33 | | Balkan21 | 0 Kommentare

Es gibt sie also doch, die altruistischen Menschen die nicht nur an Profit denken, sondern eine solidarische Gesellschaft wollen in der jeder für jeden einsteht: Der 75 jährige Zoran Ilić lässt seit zwei Jahren in seinem Haus zehn Schülerinnen und Schüler der Oberstufe kostenlos wohnen. Nun erweitert er das Angebot auch auf die kommenden Studentinnen und Studenten, die nach der Fertigstellung der neuen Universität in der serbischen Stadt Kruševac erwartet werden. „Die Bedingungen dafür für […]

Weiterlesen...

Gammelkuchenklau zum Weihnachtsfest

7. Januar 2015 - 12:42 | | Balkan21 | 0 Kommentare

Kategorie „lustige Verbrechen: In Serbien wurden zwei Wochen vor dem Orthodoxen Weihnachtsfest 13,5 Tonnen bzw. 18.432 abgelaufene Kuchen auf einer Mülldeponie gestohlen. Da wollte jemand noch Reibach kurz vor dem größten Fest des Jahres machen – bisher ist nur die Stadt Kragujevac vom „illegalen“ Bauchschmerz-Verkauf betroffen, dort wurden die Kuchen auch gestohlen. Grund für den großen „Kuchenwegwurf“ ist ein Kühlhausdefekt des größten Süßigkeitenproduzenten des Landes. 10 Tage Zeit – So viel Vorsprung haben die Diebe […]

Weiterlesen...

Wenn zwei sich streiten, leidet der Dritte – Die Ukrainekrise

2. Dezember 2014 - 15:02 | | Balkan21 | 0 Kommentare

Zwischen Russland und der Europäischen Union (EU) herrscht frostige Stimmung. Darum hat Vladimir Putin nun dem Projekt Southstream für’s erste eine Zwangspause aufgebrummt. Die Gas-Pipeline sollte ursprünglich über das Schwarze Meer und den Balkan Europa, allen voran Deutschland, mit Gas versorgen. Es wäre eine Alternative zur unsicheren Versorgung über die Ukraine gewesen. Leiden müssen nun vor allem die ärmeren Balkanländer, für die die Pipeline ein deutliches Wirtschaftswachstum mitgebracht hätte. Bulgarien hatte den Bau der Pipeline […]

Weiterlesen...