Den repressiven Überwachungsstaat stoppen!

23. April 2018 - 12:00 | | Meinungsstark | 1 Kommentare

Bayern will aus Menschen mit psychischen Erkrankungen Straftäter machen: Das sogenannte „Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz“ (Bay¬PsychKHG) ist alles andere als ein Hilfegesetz. Es beraubt Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen ihrer Freiheits- und Persönlichkeitsrechte. Geht es nach der CSU sollen die Möglichkeiten für eine Zwangseinweisung in die Psychiatrie ausgeweitet werden. Auch soll eine „Unterbringungsdatei“ angelegt werden, in der mindestens fünf Jahre Informationen über alle auf Anordnung eines Gerichts in die Psychiatrie Eingewiesenen gespeichert werden sollen. Als Konsequenz aus den Verbrechen […]

Weiterlesen...

Bayern wird zum Überwachungsstaat – 1984 wird zur Realität

31. März 2018 - 14:30 | | Politik | 2 Kommentare
Das Freiheitsliebeministerium warnt vor Reisen .

Wer an einen Überwachungsstaat denkt, hat nicht unbedingt Deutschland vor Augen, dabei entwickelt sich Bayern unter der CSU genau in diese Richtung.  Das neue bayrische Polizeigesetz verspricht noch mehr Sicherheit, gemeint ist damit aber vor allem die Zerstörung von Privatsphäre und Freiheit. Denn Freiheit wird in der bayrischen Zukunft vor allem bedeutet Freiheit für die Polizei die Bürger zu überwachen und in ihr Leben einzugreifen. Der Polizei werden durch das Gesetz deutlich mehr Rechte eingeräumt, […]

Weiterlesen...

Lasst uns um die Freizeit kämpfen

22. Dezember 2015 - 19:12 | | Gesellschaft | 4 Kommentare
Uhr – Bild: Julius

Wir wollen weniger arbeiten oder doch lieber mehr verdienen? Was ist unsere Priorität: Konsum oder die freie Zeiteinteilung? Die Weltwirtschaftskrise hat auf frappierende Weise deutlich gemacht, dass die Ökonomen des Kapitals ihr eigenes Wirtschaftssystem nicht kontrollieren und verstehen können. Stattdessen haben die reicher werdenden Reichen und die Umweltausbeutung zu einer, nach Karl Marx, typischen Krise des Kapitalismus geführt. Doch welche Schlussfolgerungen ziehen wir daraus? Für Manager und Superreiche scheint es weiterzugehen wie bisher. „Wie kommt […]

Weiterlesen...

Im Namen der Freiheit

11. November 2014 - 16:22 | | Politik | 1 Kommentare

Joachim wurde als Sohn zweier NSDAP-Mitglieder 1940 in das damalige Reichsgebiet geworfen, um sein Leben in Mecklenburg zu verbringen. Gezeichnet durch das Wegsperren seines Vaters wegen angeblicher Spionage und antisowjetischer Hetze, erholte sich Gauck nie von den Gräueltaten sozialistischer Staatseingriffe. Schnell entwickelte sich sein Wille zur Freiheit, die ihn seither durch sein Leben und etliche Talkshows, Interviews und Reden begleitet. Vorerst widmete er sich aber der freiheitsliebenden Bibel und wurde Pastor. Kurz vor der Wende […]

Weiterlesen...

Arbeiten wir um zu leben oder leben wir um zu arbeiten?

28. Oktober 2011 - 18:00 | | Gesellschaft | 31 Kommentare

In der heutigen Zeit wird man leider immernoch über seinen Beruf und seine Herkunft definiert! Die Menschen fragen was man macht und woher man stammt, aus welchem Land die Familie kommt. Solche Fragen werden gestellt, bevor man weiß, welche Interessen die andere Person hat oder wovon sie träumt! Die Arbeit nimmt einen immer höheren Stellenwert im Leben der meisten Menschen ein, viele Menschen definieren sich sehr stark über ihre Tätigkeit und ihre Position. Immer mehr […]

Weiterlesen...