Bashing gegen Arbeitslose

1. Dezember 2016 - 12:42 | | Wirtschaft | 1 Kommentare

„Die wollen doch alle nicht arbeiten!“, „Die sollen dankbar sein, dass die überhaupt was bekommen!“, „Die wollen nur vom Staat kassieren!“, „Die sollen gar nichts erhalten!“. Diese und weitere Anschuldigungen werden Arbeitssuchenden öfter entgegengehalten. Werfen wir doch mal einen genaueren Blick auf diese Behauptungen und brechen mit den gängigen Mainstream-Klischees: Wer ist denn dieser „Hartzer“? Zunächst: Es gibt nicht den einen „Hartzer“, vielmehr sollten die Leistungsbezieher und -bezieherinnen als eine heterogene Bevölkerungsgruppe angesehen werden, in welcher jede […]

Weiterlesen...

Ein Blick in die USA ist ein Blick in unsere Zukunft.

27. Oktober 2016 - 12:21 | | Politik | 2 Kommentare
By Ted Eytan, flickr, licensed under CC BY-SA 2.0 (edited by JusticeNow!).

Überall höre ich kopfschüttelnde tstststs-Betrachtungen über „Die Amerikaner“ und wie es denn möglich sei, dass Trump überhaupt noch im Rennen undsoweiterundsofort. Das sind erstaunlich anmaßende Kommentare, wenn man einem Volk angehört, das Adolf Hitler zum Reichskanzler wählte und in Sachsen-Anhalt zu fast 25% für die AfD stimmt. Finde ich. von Frank Stauss Als ich im Sommer 1990 als Student in die USA kam, war George Bush Sr. Präsident und ich hielt ihn, sowie seinen Vorgänger Ronald […]

Weiterlesen...

Lasst uns um die Freizeit kämpfen

22. Dezember 2015 - 19:12 | | Gesellschaft | 4 Kommentare
Uhr – Bild: Julius

Wir wollen weniger arbeiten oder doch lieber mehr verdienen? Was ist unsere Priorität: Konsum oder die freie Zeiteinteilung? Die Weltwirtschaftskrise hat auf frappierende Weise deutlich gemacht, dass die Ökonomen des Kapitals ihr eigenes Wirtschaftssystem nicht kontrollieren und verstehen können. Stattdessen haben die reicher werdenden Reichen und die Umweltausbeutung zu einer, nach Karl Marx, typischen Krise des Kapitalismus geführt. Doch welche Schlussfolgerungen ziehen wir daraus? Für Manager und Superreiche scheint es weiterzugehen wie bisher. „Wie kommt […]

Weiterlesen...

Kapital in Arbeiterhand – Beteiligung am Wirtschaftsprozess

1. Mai 2015 - 11:44 | | Wirtschaft | 0 Kommentare

Während ein großer Teil der Gewerkschaften sich heute mit der neoliberalen Ordnung mehr oder weniger abgefunden zu haben scheint, hatte die IG Metall in den 70er Jahren noch verschiedene Ideen, wie Stellenabbau und Privatisierungen verhindert und gleichzeitig der Einfluss der Arbeitnehmer ausgebaut werden könnte. Als die Heuschrecken über das Land fielen, Arbeitsplätze vernichteten und selbst rentable und entsprechend dem gesellschaftlichen Bedarf produzierende Unternehmen ausschlachteten, da entfachte wieder die Diskussion über Mitarbeiterbeteiligungen. Die Hoffnung, damit das […]

Weiterlesen...

Arbeiten wir um zu leben oder leben wir um zu arbeiten?

28. Oktober 2011 - 18:00 | | Gesellschaft | 31 Kommentare

In der heutigen Zeit wird man leider immernoch über seinen Beruf und seine Herkunft definiert! Die Menschen fragen was man macht und woher man stammt, aus welchem Land die Familie kommt. Solche Fragen werden gestellt, bevor man weiß, welche Interessen die andere Person hat oder wovon sie träumt! Die Arbeit nimmt einen immer höheren Stellenwert im Leben der meisten Menschen ein, viele Menschen definieren sich sehr stark über ihre Tätigkeit und ihre Position. Immer mehr […]

Weiterlesen...