Die Entstehung der Maifeier

30. April 2020 - 12:46 | | Politik | 1 Kommentare

Der 1. Mai ist weltweit der Tag der Arbeiterklasse, in Deutschland und einigen anderen Ländern sogar als gesetzlicher Feiertag gewürdigt. Rosa Luxemburg hat geschrieben, wie er entstand. Der befreiende Gedanke, einen proletarischen Feiertag als Mittel zum Erlangen des achtstündigen Arbeitstages einzuführen, entstand zum ersten Mal in Australien. Die dortigen Arbeiter beschlossen schon im Jahre 1856, einen Tag völliger Arbeitsruhe zu veranstalten, verbunden mit Versammlungen und Vergnügungen, als Manifestation zugunsten des achtstündigen Arbeitstages. Für den Tag […]

Weiterlesen...

Stahlkocher-Zorn lässt Funken sprühen

3. April 2020 - 12:00 | | Wirtschaft | 0 Kommentare

Rettet der Verkauf der profitablen Aufzugssparte Elevator ThyssenKrupp vor dem Niedergang? Über ihnen schwebte die Ungewissheit, ob sie am Ende der Neuorganisation bei einem Konkurrenten, bei aggressiven Investoren oder an der Börse landen werden. Kurz darauf versammelten sich vor der Hauptverwaltung der Stahlsparte in Duisburg-Hamborn über 6.000 Stahlkocher, die angesichts der Dauerkrise der strauchelnden Industrie-Ikone ebenfalls um ihre Jobs fürchten. Die ThyssenKrupp-Werkerinnen und -Werker forderten vor allem belastbare Unternehmenspläne zum Erhalt und zur Sicherung der […]

Weiterlesen...

Tesla-Hype in Brandenburg … oder wie pervers „Klimaschutzpolitik“ sein kann

27. Februar 2020 - 13:08 | | Meinungsstark | 3 Kommentare

Am 12. November 2019 verkündete Tesla-Chef Elon Musk, in Brandenburg wolle er seine vierte Auto-„Gigafactory“ bauen; von zunächst 3.000 Arbeitsplätzen ist die Rede und von einer halben Million Autos, die hier pro Jahr zu produziert werden sollen. Geplant ist die Montage des Kompakt-SUV (Modell Y) und des Model 3, mit dem der Durchbruch auf den Massenmarkt gelingen soll. Schon im Juli 2021 es losgehen. Der Bundeswirtschaftsminister ist begeistert; die neue Landesregierung aus SPD, CDU und […]

Weiterlesen...

Opel: Mensch vor Marge? Fehlanzeige! Was bringt die neue Vereinbarung?

24. Februar 2020 - 12:00 | | Wirtschaft | 1 Kommentare

Angesichts des dramatischen Wandels in der Autoindustrie, bei dem bis zu 400 Tsd. Arbeitsplätze in der deutschen Zulieferer- und Herstellerindustrie gefährdet sind, soll den Unternehmen und ihren Beschäftigten, wie kürzlich auf dem in Berlin stattgefundenen „kleinen Autogipfel“ beschlossen, staatliche Hilfe gewährt werden. Bei den geplanten Maßnahmen geht es vor allem darum, für die durch den Wandel vom Verbrennungs- zum Elektromotor den von Arbeitsplatzverlust bedrohten Beschäftigten den Zugang zu Kurzarbeit zu erleichtern und sie für neue […]

Weiterlesen...

Die Zombies der New Economy

22. Dezember 2017 - 12:48 | | Kultur | 1 Kommentare

Eine Messe irgendwo in Deutschland: eine namenlose „Nicht-Journalistin“ trifft auf sechs Personen, die alle Teil jener Branche sind, die sich New Economy schimpft.  Sie erzählen von einem Arbeitsalltag, der geprägt ist von 16-Stunden-Tagen, Stress, Schlafmangel, Amphetaminen und Alkoholismus. Privatleben? Gibt es nicht, ist aber auch gar nicht erstrebenswert. Sich ausruhen? Das sollen andere machen: Schwächere, die nicht aufsteigen wollen, die die Sprache der New Economy weder sprechen noch verstehen. Als genau dieses Leben schließlich im […]

Weiterlesen...

Der Aktienmarkt interessiert nicht

16. September 2017 - 12:16 | | Wirtschaft | 1 Kommentare

Was haben Aktienmärkte mit den Löhnen von lohnabhängig Beschäftigten zu tun? Nichts. Im 20. Jahrhundert machten Aktienmärkte zumeist kleinere bzw. moderatere Gewinne im Vergleich zum „goldenen Zeitalter“, in welchem wir uns nun befinden. Nach der Finanzkrise, welche ab 2007 ausbrach, ziehen die Kurse wieder an und die Hauptindizes brechen einen neuen Rekord nach dem nächsten. Im Juli brachen der NASDAQ (Anm.: Technologieindex) sowie der S&P 500 (Anm.: Branchenübergreifende Werte der 500 größten börsennotierten Unternehmen) Allzeithochs. […]

Weiterlesen...

Generation Y – so mächtig seid ihr leider nicht!

7. August 2017 - 14:49 | | Gesellschaft | 0 Kommentare

Neulich las ich einen Artikel auf www.businessinsider.de, genauer gesagt war es ein Gastbeitrag eines Hr. Prof. Dr. Ingo Markgraf. Er lehrt Wirtschaftspsychologie sowie Markenkommunikation und Werbung am Campus Köln der Hochschule Macromedia. Die Überschrift lautete: „Uni-Professor redet Klartext: Liebe Generation Y, so nimmt euch niemand ernst.“ An dieser Stelle Chapeau an die Person, die die Idee zu dieser Überschrift hatte. Womöglich war es der Herr Professor selbst, müsste er doch mit seiner Reputation am besten […]

Weiterlesen...

Bashing gegen Arbeitslose

1. Dezember 2016 - 12:42 | | Wirtschaft | 1 Kommentare

„Die wollen doch alle nicht arbeiten!“, „Die sollen dankbar sein, dass die überhaupt was bekommen!“, „Die wollen nur vom Staat kassieren!“, „Die sollen gar nichts erhalten!“. Diese und weitere Anschuldigungen werden Arbeitssuchenden öfter entgegengehalten. Werfen wir doch mal einen genaueren Blick auf diese Behauptungen und brechen mit den gängigen Mainstream-Klischees: Wer ist denn dieser „Hartzer“? Zunächst: Es gibt nicht den einen „Hartzer“, vielmehr sollten die Leistungsbezieher und -bezieherinnen als eine heterogene Bevölkerungsgruppe angesehen werden, in welcher jede […]

Weiterlesen...

Ein Blick in die USA ist ein Blick in unsere Zukunft.

27. Oktober 2016 - 12:21 | | Politik | 2 Kommentare
By Ted Eytan, flickr, licensed under CC BY-SA 2.0 (edited by JusticeNow!).

Überall höre ich kopfschüttelnde tstststs-Betrachtungen über „Die Amerikaner“ und wie es denn möglich sei, dass Trump überhaupt noch im Rennen undsoweiterundsofort. Das sind erstaunlich anmaßende Kommentare, wenn man einem Volk angehört, das Adolf Hitler zum Reichskanzler wählte und in Sachsen-Anhalt zu fast 25% für die AfD stimmt. Finde ich. von Frank Stauss Als ich im Sommer 1990 als Student in die USA kam, war George Bush Sr. Präsident und ich hielt ihn, sowie seinen Vorgänger Ronald […]

Weiterlesen...

Lasst uns um die Freizeit kämpfen

22. Dezember 2015 - 19:12 | | Gesellschaft | 4 Kommentare
Uhr – Bild: Julius

Wir wollen weniger arbeiten oder doch lieber mehr verdienen? Was ist unsere Priorität: Konsum oder die freie Zeiteinteilung? Die Weltwirtschaftskrise hat auf frappierende Weise deutlich gemacht, dass die Ökonomen des Kapitals ihr eigenes Wirtschaftssystem nicht kontrollieren und verstehen können. Stattdessen haben die reicher werdenden Reichen und die Umweltausbeutung zu einer, nach Karl Marx, typischen Krise des Kapitalismus geführt. Doch welche Schlussfolgerungen ziehen wir daraus? Für Manager und Superreiche scheint es weiterzugehen wie bisher. „Wie kommt […]

Weiterlesen...