Anti-Pegida-Petition hat fast 200.000 Unterstützer

28. Dezember 2014 - 18:08 | | Politik | 7 Kommentare

Auf Change.org wurde am 23.12. eine Petition mit dem Namen „Für ein buntes Deutschland – eine Million Unterschriften gegen Pegida!“ gestartet um ein deutliches Zeichen gegen Pegida zu setzen. Diese Petition hat es sich zum Ziel gesetzt deutlich zu zeigen, dass PegiDa eben nicht für das gesamte Land spricht, sondern nur die Meinungen einer kleinen aber lauten offen rassistischen Minderheit vertritt. Inzwischen haben die Petition über 170.000 Menschen unterzeichnet.

Im Petitionstext heißt es: „Jetzt ist die Zeit, zu bekennen, dass „Wir sind das Volk!“, unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Religion – oder was auch immer – gilt und weiter gelten muss!“

Über den Autor

Ich habe 2009 die Freiheitsliebe gegründet aus dem Wunsch, einen Ort zu schaffen, wo es keine Grenzen gibt zwischen Menschen. Einen Ort an dem man sich mitteilen kann, unabhängig von Religion, Herkunft, sexuelle Orientierung und Geschlecht. Freiheit bedeutet immer die Freiheit von Ausbeutung. Als Autor dieser Webseite streite ich für eine Gesellschaft, in der nicht mehr die Mehrheit der Menschen das Umsetzen muss, was nur dem Wohlstand einiger Weniger dient.
Ihr findet mich auf: Facebook

7 Kommentare

  • 1
    Walter Weber sagt:

    Wenn 170000 Unterzeichner auf die deutsche Gesamtbevölkerung auch nicht sehr viele sind, erschreckt es mich doch, dass sich 170000 Menschen gegen Asyl, für Asylmissbrauch und für die Islamisierung unseres Landes aussprechen. Denn die Petition richtet sich gegen Pegida und deren Hauptforderungen sind: Anerkennung von Asyl als Menschenrecht, Einhaltung der Gesetze um Asylmissbrauch zu verhindern und Kapmpf gegen die Islamisierung unseres Vaterlandes. Nachzulesen im Positionspapier von Pegida.

  • 2
    Ralf Schneider sagt:

    Das Volk „unabhängig von Religion“ wird vom Islam weltweit bekämpft. Sein Ziel ist letztlich die Weltherrschaft, so wie die beiden anderen verwandten Religionen aus dem Alten Testament das auch immer gehandhabt haben. Wer gegen Pegida antritt, will, dass Artikel 4, die Glaubensfreiheit, verstümmelt wird, so wie ja auch die Penisse kleiner Kinder nun völlig ungestraft ohne Angabe von Gründen verstümmelt werden dürfen. Schande über Schande.

  • 3
    Uwe Jacobi sagt:

    Ich habe eine Frau aus CZ und ich liebe Sie schon 15 Jahre meine Iveta und ich möchte Sie auch nicht vermissen.

  • 4
    Kaleu8888 sagt:

    Ihr jungen Armseligen habt keine Ahnung, wie es Euren Frauen ergehen würde, würde der Islam wirklich Einzug halten. Ihr kleinen linken nichtsahnenden Bengel!!! In ein paar Jahren seid Ihr keine Zecken mehr, sondern habe ne Eigentumswohnung und beutet arme Mieter aus…Glaubt mir, es liegt derzeit an Eurem Alter.

    Ich arbeite genau in Euren Kreisen, mittendrin!!! Ich WILL HUMANITÄT für JEDEN FLÜCHTLING, DER HILFE BEDARF!!!!!!

    ICH WILL ABER AUCH, DASS ANGST VOR DEM ISLAM aufhört bzw. dass man vor dieser Meinungsunkultur Angst haben muss!!!! WIR SIND KEIN LAND des ISLAM!

    Meine jungen linken Freunde glaubt mir!!!! Ihr protestiert doch nur, weil Ihr kein anderes Thema findet und Ihr Euch der Tragweite Eurer Aktion nicht bewusst seid!!!

    Ich habe schon viele von Euch bedauern dürfen, wenn Ihr vergewaltigt, bestohlen, beraubt oder schlimmer wurdet…!!!“!!! Glaubt mir!!! Und dann, heimlich, in einer Ecke, kommt der Spruch: “ Scheiß Tü…!“ Oder „Scheiß Ausl…..!“

    Multi-Kulti ist GESCHEITERT.

    Wenn Ihr etwas erfahrener sein würdet, könntet Ihr, wie viele meiner linken Freunde, gleichsam Besorgnis empfinden, dass hier vieles falsch läuft! Ihr wollt, dass Kopftuchlehrerinnen Eure Kinder unterrichten??? Dann zieht weg!! Ihr wollt die Scharia???? Dann zieht weg!!!

    • 4.1
      Felix sagt:

      Wenn du wirklich meinst du gehörst zu uns, dann verpiss dich! Oh mein Gott, die Lehrerin trägt ein Kopftuch, jetzt wird mein Kind bestimmt Schwul! Auf den Schwachsinn mit der Scharia geh ich einfach man nicht ein. Also wenn ich ausgeraubt werde, sage ich nicht scheiß Deutscher, Türke oder sonst was. Ich weiß ja nicht wie es in deiner rechten Parallellwelt aussieht aber solange ich nicht in der Türkei bin, kann ich nicht von Türken ausgeraubt werden. Jeder der in Deutschland lebt darf sich gerne als Deutscher bezeichnen. Der Begriff Ausländer ist nur ein Konstrukt der bürgerlichen Welt. Man kann kein Ausländer sein, außer man fliegt in den Urlaub und dann heißt das Wort Tourist.

  • 5
    schakkeline sagt:

    dumm