Passagier aus Flugzeug geschmissen, weil er arabisch sprach!

21. Dezember 2016 - 18:57 | | Gesellschaft | 4 Kommentare
Delta Airline – Foto: Saleh

Rassismus ist ein allgegenwärtiges Phänomen, in den meisten Fällen findet dieser eher subtil statt, nicht so bei Delta Airlines. Die Airline, die vor wenigen Monaten schon einmal wegen Rassismus in den Medien war,  ließ den YouTube-Star Adam Saleh aus dem Flugzeug führen, weil er kurz vor dem Abflug arabisch sprach, mit seiner Mutter. Den ganzen Vorfall filmte der Youtuber und offenbarte damit die antiarabischen Vorurteile.

„Wir sprachen eine andere Sprache in einem Flugzeug und nun werden wir rausgeschmissen!“ Weiter heißt es in dem Video von Saleh, der auf Youtube mehrere Millionen Menschen erreicht: „“Es ist 2016 und Delta Airlines schmeißt uns hinaus, weil wir eine andere Sprache verwendeten.“ Das Video selbst wurde von mehr als 12 Millionen gesehen und nötigte Delta zu einer Reaktion: „“Wir werden eine vollständige Untersuchung einleiten, um zu verstehen, was genau passiert ist. Wir nehmen die Vorwürfe der Diskriminierung sehr ernst.“ Peinlich an dem Video ist allerdings nicht nur der Rassismus, sondern auch, dass nur wenige Menschen sich über den offensichtlichen Rassismus empörten, einige sogar fröhlich lachend Saleh winkten. Das Delta sich mit dem Vorfall beschäftigten will, dürfte wohl zu einer Entschuldigung bei Saleh führen, nicht aber reichen um den allgegenwärtigen Rassismus zu bekämpfen.

Über den Autor

Ich habe 2009 die Freiheitsliebe gegründet aus dem Wunsch, einen Ort zu schaffen, wo es keine Grenzen gibt zwischen Menschen. Einen Ort an dem man sich mitteilen kann, unabhängig von Religion, Herkunft, sexuelle Orientierung und Geschlecht. Freiheit bedeutet immer die Freiheit von Ausbeutung. Als Autor dieser Webseite streite ich für eine Gesellschaft, in der nicht mehr die Mehrheit der Menschen das Umsetzen muss, was nur dem Wohlstand einiger Weniger dient.
Ihr findet mich auf: Facebook

4 Kommentare

  • 1
    Meh says:

    Saleh hat schon einmal ein Video mit Rassismusvorwürfen gefaket.
    http://www.thesmokinggun.com/documents/NYPD-racial-profiling-hoax-video-675432

    Mit solchen Aktionen will der Typ mehr Klicks generieren.
    https://www.youtube.com/watch?v=EW_eO1qc8BU
    https://www.youtube.com/watch?v=D32vpPo1yl0

    Peinlich, wer darauf reinfällt.

    • 1.1
      Spiele Raja says:

      Auch wenn er die Situation durch etwaiges Zutun provoziert hat, so hat nach kurzer Prüfung seines Tikets und einem Abgleich seiner Daten niemand, wirklich niemand, dieses Ferkelchen aus dem Flugzeug zu begleiten. Das er nun einen Youtube Kanal betreibt und dafür nur ein bisschen provozieren muss, um negative Reaktionen hervorzurufen, ist doch nichts verwerfliches , sodern im gegenteil etwas positives.
      Es gibt naturlich auf der anderen Seite NEIDER wie dich Meh, die es keinem gönnen Geld mit bestimmten Aktionen zu verdienen, weil sie entweder selbst keines haben, oder nie auf solch geniale Ideen kommen. Das ist kein Trugschluss!

  • 2
    harybo says:

    ja das kommt nun davon ,es ligt in der sache der natur, da ist es ganz normal, dass jedes individium, sich abgrenzt, nur der christlich links geprägte gut mensch ist da andere meinung,das resultat von dieser idiotischen und menschenfeindlichen multi kulti ideologie , man sieht ja die realität, un das welt weit, nur weiter so,es gibt überall grenzen,so ist es nun mal so,und wehr ist schuld?siche nicht die gesellschaft.

  • 3
    RENE SEYDOUX says:

    Es scheint, dass hier wieder einmal ein bestimmter Sachverhalt völlig verzerrt wiedergegeben wird und somit einer Lüge gleichkommt. Dieser Saleh soll sich einen Spass damit gemacht haben, dass er auf Flügen extra laut arabisch sprach um damit die anderen Passagiere zu verunsichern, zu verängstigen! Dass dies heutzutage sehr einfach zu bewerkstelligen ist versteht sich von selbst. Bei den meisten Menschen ist eine mehr oder wenig grosse Flugangst ohnehin schon gegeben. Wer in diesem Falle der eigentliche Bösewicht sein könnte muss man sich nicht lange überlegen. Mit Rassismus hat es wenig – mit einer gemeinen Gesinnung seitens Saleh jedoch sehr viel zu tun. Man kann nur hoffen, dass er entsprechend zurechtgewiesen oder sogar bestraft wird.