Indien will Milliarden in Solarenergie investieren

25. Dezember 2014 - 14:15 | | Wirtschaft | 2 Kommentare

Während in Deutschland der Ausbau der erneuerbaren Energien nicht wirklich voranschreitet, kündigt nun Indien eine stärkere Fokussierung auf erneuerbare Energien an und will mehrere Milliarden Dollar in Solarenergie investieren. Der Staat mit den 2. meisten EinwohnerInnen der Welt könnte damit zum Vorreiter für eine klimafreundlichere Energieproduktion werden und vor allem den asiastischen Energiemarkt verändern.

Die Forcierung auf die Solarenergie geht ausgerechnet von dem größten Kohlbergbaukonzern der Welt, Coal India, einem indischen Staatskonzern, aus. Dieser hatte angekündigt in den kommenden Jahren 1,2 Milliarden US-Dollar in Solarkraftwerke investieren zu wollen. Der Staatskonzern will damit eine Kapazität von 1000 Megawatt in den  Bundesstaaten Andhra Pradesh und Talagnana installieren. Vorher hatte bereits der Bergwerkskonzern Neyveli Lignite angekündigt, 80 Millionen US-Dollar in Solar- und Windkraftwerke mit einer Gesamtleistung von 80 Megawatt zu stecken. Um Solarenergie vor der Pleite zu beschützen, sollen diese bei Vergaben bevorzugt werden, so eine Ankündigung der Regierung. Finanziert werden soll die Umstellung durch eine Sondersteuer von 1,67 Dollar auf Kohleimporte und Kohlförderung.

Über den Autor

Ich habe 2009 die Freiheitsliebe gegründet aus dem Wunsch, einen Ort zu schaffen, wo es keine Grenzen gibt zwischen Menschen. Einen Ort an dem man sich mitteilen kann, unabhängig von Religion, Herkunft, sexuelle Orientierung und Geschlecht. Freiheit bedeutet immer die Freiheit von Ausbeutung. Als Autor dieser Webseite streite ich für eine Gesellschaft, in der nicht mehr die Mehrheit der Menschen das Umsetzen muss, was nur dem Wohlstand einiger Weniger dient.
Ihr findet mich auf: Facebook

2 Kommentare

  • 1
    Habnix sagt:

    Freiheit ist die Unabhängigkeit des einzelnen in Verantwortung gegenüber der anderen.Also muss jedem daran gelegen sein so gut es geht Dezentral sich Energie selbst zu produzieren und auch die Nahrung so gut es geht mit allen erdenklichen Mitteln auf möglichst kleinenem Raum selbst zu erzeugen.Heute mit den Technischen Möglichkeiten könnte es durchaus machbar sein, das jeder seine Freiheit bekommt.

    Verwechseln wir bitte nicht unseren vom Kapital erlaubten Freiaum nicht mit Freiheit.Denn der erlaubte Freiraum ist nur ein Knast ohne Gitter der mit Freiheit nichts zu tun hat aber die Kunst zu beherrschen sich Unabhängig zu versorgen ist die wahre Freiheit.

    Nicht die Regierung muss das Volk regieren, sondern das Volk die Regierung regieren.