Entrechtung als Krisenlösung

13. Januar 2018 - 12:40 | | Politik | 0 Kommentare

Seit Beginn der Krise 2008 sind fast 10 Jahre vergangen. Als Maßnahmen zu ihrer Lösung wurde das Arbeitsrecht vielfältig reformiert. Doch hilft dies wirklich? Von der Krise, die seit 2008 andauert sind alle europäischen Länder betroffen. Die Zahl der Arbeitslosen stieg überall und besonders in Südeuropa schoss die Arbeitslosenquote in die Höhe. Gleichzeitig mit ihr wuchs auch die Armut. Vor allem unter Jugendlichen stieg sie exponentiell schnell –  so sind im europäischen Durchschnitt 20% der […]

Weiterlesen...

Die Zombies der New Economy

22. Dezember 2017 - 12:48 | | Kultur | 1 Kommentare

Eine Messe irgendwo in Deutschland: eine namenlose „Nicht-Journalistin“ trifft auf sechs Personen, die alle Teil jener Branche sind, die sich New Economy schimpft.  Sie erzählen von einem Arbeitsalltag, der geprägt ist von 16-Stunden-Tagen, Stress, Schlafmangel, Amphetaminen und Alkoholismus. Privatleben? Gibt es nicht, ist aber auch gar nicht erstrebenswert. Sich ausruhen? Das sollen andere machen: Schwächere, die nicht aufsteigen wollen, die die Sprache der New Economy weder sprechen noch verstehen. Als genau dieses Leben schließlich im […]

Weiterlesen...

Spanien: Es wird keine Lösung der Krise geben

13. Dezember 2017 - 12:04 | | Politik | 0 Kommentare
Protest gegen die Krise – Bild: Critica

Jari Zarazubrick (28) ist Aktivist der spanischen Partei Podemos („Wir können es“). Wir sprachen mit ihm über die Folgen der Wirtschaftskrise für die Jugendlichen Spaniens und den Widerstand der Bevölkerung. Critica: In den letzten Jahren äußerten die SpanierInnen durch Streiks und Demonstrationen ihren Unmut. Wie kam es  dazu? Zarazubrick: Die wichtigste Demo „15M“ im Mai 2011 war sehr heterogen. Menschen jeden Geschlechts, Alters, Herkunft und politischer Ansicht gingen auf die Straßen. Das war der Schlüssel […]

Weiterlesen...

Der Herbst von SYRIZA

7. November 2017 - 11:42 | | Politik | 2 Kommentare
Protest in Griechenland

Die größte Krise des Kapitalismus wurde zehn Jahre alt. Dennoch besteht Alexis Tsipras darauf, dass sich der Ausweg in der Anpassung an die neue „Normalität“ finde. Panos Garganas erschließt Antworten von links. Der Herbst beginnt traditionell politisch mit der Internationalen Messe von Thessaloniki (IMT), der Rede des Premierministers und der Anwesenheit der politischen Köpfe, die folgen. Dieses Jahr hat sich Alexis Tsipras der traditionellen Form so sehr angepasst, dass er seinen Auftritt auf der IMT […]

Weiterlesen...

Der sehr bescheidene Vorschlag des Yanis Varoufakis

2. Mai 2017 - 12:16 | | Kultur | 1 Kommentare

Die sogenannte Euro-Krise ist seit ihrer Entstehung ständig in den Medien, nur leider wird diese Berichterstattung der deutschen Leitmedien sehr stark von einseitigen Schuldzuweisungen in Richtung der Peripherie-Länder, besonders Griechenland, dominiert. In der Bild-Zeitung tauchen Schlagzeilen wie „So geht sparen, Herr Tsipras“ (ergänzt von einem Kind mit 2€ Münze und Sparschwein) oder „Nehmt den Pleite-Griechen den Euro weg!“ am laufenden Band auf, zumindest wenn das Thema grade interessanter ist. Aber auch Medien, die sich seriöser […]

Weiterlesen...

Michael Roberts: Die nächste Krise

30. April 2017 - 12:07 | | FL TV | 1 Kommentare

Krisen und Rezessionen gehören zum Kapitalismus, da die Krise auch eine Folge der Überproduktion im kapitalistischen System ist. In den wirtschaftlichen Debatten zu den vergangenen Krisen spielt der marxistische Ansatz zur Krise kaum eine Rolle, warum dieser aber dennoch relevant ist und wie die eine kommende Rezession aussehen könnte, skizziert der marxistische Wirtschaftstheoretiker Michael Roberts. Wer sich mit den Ursachen und Folgen von Krisen beschäftigen will, für den liefert der Vortrag von Michael Roberts viele […]

Weiterlesen...

Portugal zeigt Alternativen zur Austeritätspolitik

28. März 2017 - 12:55 | | Politik | 1 Kommentare

Portugal, Italien, Griechenlands und Spanien das waren die südeuropäischen Länder, die in den vergangenen Jahren im Fokus der europäischen Aufmerksamkeit standen, wenn es um sogenannte „Sparprogramme“ und Austerität ging. Während Griechenland aktuell wieder in den Medien ist, weil die Schulden weiter steigen, und Spanien von sich Reden machte, weil es keine Regierung bilden konnte, ist Portugal aus dem Fokus der Öffentlichkeit verschwunden, dabei wäre ein Blick auf die Erfolge der portugiesischen Regierung spannend, für alle, […]

Weiterlesen...

Griechenland: Arbeiter antworten mit Generalstreik auf Sparpolitik

23. Dezember 2016 - 15:41 | | Politik | 0 Kommentare
Generalstreik – Bild: Workers Solidarity

Ein Generalstreik in Griechenland brachte vor zwei Wochen ganz Griecheland zum Stillstand. Der Streik kam im Vorfeld einer Versammlung des griechischen Parlaments diesen Samstag, in der über die Bedingungen für die nächsten „Rettungsgelder“ abgestimmt wird. Eine Demonstration von Gewerkschaftern in Athen brachte tausende Menschen auf die Straße. „Drei verschiedene Abteilungen von verschiedenen Branchen haben heute demonstriert“, sagte Panos Garganas, ein Redakteur der Socialist Worker´s Schwesterzeitung in Griechenland. „Es gab einen Strom streikender Arbeiter, der an […]

Weiterlesen...

Griechenland 2016: Der Kampf geht weiter – Im Gespräch mit Anastasia Chatzilouka

29. Oktober 2016 - 10:12 | | Politik | 0 Kommentare
Mitarbeiter der Supermarktkette Carrefour forder ihre Rechte ein

Griechenland ist, seit dem Einknicken der Regierung, aus den Medien verschwunden, doch die Situation hat sich für die Menschen nicht verbessert und noch immer finden viele Kämpfe statt. Wir haben mit der revolutionären Aktivistin Anastasia Chatzilouka, die vor kurzem in Griechenland war, über aktuelle Kämpfe, Streiks und die Perspektiven für die revolutionäre Linke gesprochen. Die Freiheitsliebe: Die Syriza-Regierung hatte vor den Wahlen im Januar 2015 einen Wechsel versprochen und hat mehrmals ihr Wort gebrochen. Wie […]

Weiterlesen...

Griechenland war erst der Anfang

21. September 2016 - 15:16 | | Politik, Wirtschaft | 0 Kommentare
Alexis Tsipras, Kopf der griechischen Linken. Foto: Jakob Reimann, JusticeNow!, licensed under CC BY-SA 4.0.

Austeritätsexperimente in Griechenland haben den Weg freigemacht für eine radikale Umstrukturierung Europas durch dessen Eliten. von Elias Ioakimoglou & George Souvlis Mittlerweile ist die Geschichte der Kapitulation Syrizas vor den europäischen Gläubigerinstitutionen hinlänglich bekannt. Syriza kam im Januar 2015 mit dem Regierungsauftrag an die Macht, der Aufzwingung der Austerität zu trotzen. Stattdessen knickte Syriza unter dem Druck der Troika ein, akzeptierte die Intensivierung der Sparmaßnahmen und machte damit die Hoffnungen ihrer UnterstützerInnen zunichte. In diesem […]

Weiterlesen...