Früher war alles besser – wie westdeutsche Medien Ressentiments bedienen

15. September 2016 - 14:15 | | Gesellschaft | 1 Kommentare
Foto: Pixabay

Und „DerWesten“ hat wieder zugeschlagen. Mit einem Gastkommentar begibt sich die WAZ auf die Spuren der Jungen Freiheit. Im Kommentar geht es um die Situation in Essens größtem Freibad, dem Grugabad. Darin kommt angeblich eine Leserin zu Wort. Doch was man dort lesen kann, könnte glatt ein Werbetext für die AfD sein. Für Frau U. ist „es schon ein seltsames Gefühl, wenn man sich an einem heißen Sommertag im Grugabad umsieht und in der Überzahl […]

Weiterlesen...

350 Jugendliche demonstriern für Flüchtlinge

3. Mai 2016 - 17:31 | | Politik | 0 Kommentare

Heute am 03.05.2016 kamen um 12 Uhr auf dem Viehofer-Platz in Essen 350 Schüler*innen und Student*innen zusammen, die dem Aufruf des Bündnisses „Für ein gutes Leben für Alle – Refugees Welcome“ gefolgt sind, um Essener Schulen und die Universität Duisburg-Essen zu bestreiken. Es wurde ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt und gleichzeitig bessere Bildungschance für ausnahmslos jeden Menschen eingefordert. Die Bezirksschüler*innenvertretung, die DGB-Jugend, die Linksjugend [‘solid] Ruhr, die Fachschaft Sozialwissenschaften der Universität Duisburg-Essen (UDE), der Refugee […]

Weiterlesen...

NPD Aufmarsch in Essen – Faschismus ist keine Meinung!

15. März 2016 - 15:14 | | Politik | 4 Kommentare
By Anagoria (Own work) [CC0], via Wikimedia Commons

Am 02. April plant die rechtsextremistische NPD einen Aufmarsch in Essen. Von 14 bis 20 Uhr wollen sie unter dem Motto „Einmal Deutschland und zurück! Asylmissbrauch und Islamisierung stoppen“ an der Essener Freiheit eine Kundgebung abhalten und danach durch das Südviertel ziehen. Zu den letzten NPD Demonstrationen der völkisch-rassistischen Partei kamen bis zu 200 Personen nach Essen. Dass eine Versammlung von völkischen Nationalisten nicht unbeantwortet bleibt, ist im Deutschland des 21. Jahrhunderts inzwischen Selbstverständlichkeit. Während […]

Weiterlesen...

SPD Essen: Straßenblockaden gegen Flüchtlingsunterkünfte

23. Januar 2016 - 13:47 | | Politik | 3 Kommentare

Demos und Kundgebungen gegen Flüchtlinge sind momentan in Mode, die AfD macht sie, die NPD, Pegida und nun auch drei SPD-Ortsvereine im Essener Norden. Was klingt wie ein schlechter Scherz, ist bittere Realität, unter dem Motto “Genug ist genug. Integration hat Grenzen. Der Norden ist voll” rufen die SPD-Ortsvereine Altenessen, Karnap und Vogelheim zu Protesten und der Blockade eines Kreisverkehrs auf. In einer Erklärung zur Demo, die sich auf der Homepage des SPD-Altenessen findet, heißt […]

Weiterlesen...

Erfolgreiche Proteste gegen Nato-Kriegsrat in Essen

26. November 2015 - 10:49 | | Politik | 2 Kommentare
Foto: Daniel Kerekes

Fast 1.000 Menschen kamen am vergangenen Samstag in Essen zusammen, um gegen die zweitgrößte Nato Konferenz in Deutschland zu protestieren und folgten damit dem Aufruf des breiten No NATOm Krieg Bündnisses. Gemeinsam haben Gewerkschaften, NGOs, Parteien und Friedensorganisationen ein Zeichen gegen das Joint Air Power Competence Centre (JAPCC) und die strategische Nato Kommunikationskonferenz gesetzt, die in Essen stattfand.  Die Demonstration, die unter dem Motto „3 vor 12“ stattfand, zog ein breites Spektrum von Interessierten an. Neben der Linkspartei waren auch […]

Weiterlesen...

NATO in der propagandistischen Offensive

6. August 2015 - 08:45 | | Politik | 2 Kommentare

Kalkar, bekannt durch die ersten Großdemonstrationen der Frieden- und Ökologiebewegung, ist seit 1969 Bundeswehrstandort. Dort wächst ein Herzstück des Nato-Krieges des 21. Jahrhundert: Das Hauptquartier des Zentrums Luftoperationen der Bundeswehr und weitere Kommandobehörden der Luftwaffe und der NATO haben dort und im benachbarten Uedem ihren Sitz,  darunter das für die Kontrolle und Steuerung von Flugbewegungen zwischen dem Atlantik, Russland und dem Nordkap zuständige Nationale Lage- und Führungszentrum für Sicherheit im Luftraum und das das Weltraumlagezentrum der […]

Weiterlesen...

Lesekreis Essen: Geschlecht, Klasse, Sozialismus

24. Juni 2015 - 18:00 | | | 0 Kommentare

Frauen haben heute mehr Möglichkeiten, ihr Leben selbst zu bestimmen als je zuvor. Es gibt den rechtlichen Anspruch auf gleichen Lohn, Gesetze gegen sexuelle Belästigung und eine spezielle Förderung in Bereichen, in den Frauen nach wie vor unterrepräsentiert oder benachteiligt sind. Frauen können heute Rechtsanwältin, Chefärztin oder Kanzlerin werden… Nun ja. Es wird zwar die frohe Botschaft verkündet, dass Frauen alle Möglichkeiten offen stehen. Doch hindern strukturelle Formen der Diskriminierung sie daran, diese Möglichkeiten wahrzunehmen. […]

Weiterlesen...

Mit kleinen Dingen die Welt verändern – Im Gespräch mit Sultan Keskin

17. Juni 2015 - 14:32 | | Gesellschaft | 0 Kommentare

Sultan Keskin ist 22 Jahre jung und kam mit ihren Eltern als Flüchtling im Alter von vier Jahren nach Deutschland. Sie weiß wie schwer es ist, sich in einer fremden Gesellschaft zurechtzufinden. Darum hat sie die Initiative „Schenk auch du einem Kind einen Stift“ gegründet und hilft nun Seiteneinsteigern bei der Schulausstattung in der Ruhrgebietsmetropole Essen. Eine junge Frau mit einem sehr großen Herz. Die Freiheitsliebe: Wie kamst du auf die Idee die Initiative zu […]

Weiterlesen...

Warum der Staat die Nazis braucht – eine marxistische Analyse

13. Juni 2015 - 15:00 | | | 0 Kommentare

Oberflächlich scheint der Staat den Nazis den Kampf angesagt zu haben. In den alljährlichen Verfassungsschutzberichten wird von der rechtsextremen Gefahr gesprochen. Innenminister halten Sonntagsreden gegen rechts. Doch zugleich ist nicht erst seit der Aufdeckung des NSU-Skandals bekannt, dass staatliche Behörden mit neofaschistischen Strukturen zusammen arbeiten. Verfassungsschutzagenten besorgten der NSU beispielsweise gefälschte Pässe, Unterschlupf und sogar Sprengstoff. Der Rückgriff von staatlichen Strukturen auf Nazis hat eine lange Tradition in der Bundesrepublik: Doch warum ist der bürgerliche […]

Weiterlesen...