Die Linke als Kraft der radikalen Demokratisierung

19. August 2017 - 10:13 | | Politik | 0 Kommentare
Eine breite Masse gegen die umstrittenen Freihandelsabkommen. Foto: foodwatch, licensed under CC BY-SA 2.0, Stop TTIP CETA Demo am 10.10.2015 in Berlin, via flickr.com

Kein Buch wurde in den letzten Jahren unter Linken in Deutschland mehr diskutiert und gelobt als »Rückkehr nach Reims« von Didier Eribon. Wir sprachen mit dem Soziologen Thomas Goes, der wie Eribon aus einer Arbeiterfamilie stammt und heute an der Uni forscht, über die Lehren aus der Debatte für DIE LINKE. Er plädiert für eine populare Klassenpolitik und erklärt, warum es dafür einer innerparteilichen Kulturrevolution bedarf. Thomas Goes forscht am Soziologischen Forschungsinstitut (SOFI) Göttingen zu […]

Weiterlesen...

Eine glaubwürdige Linke muss links sein

19. Juni 2017 - 19:54 | | Politik | 1 Kommentare

Der bekannte und preisgekrönte Theater Regisseur Volker Lösch hat auf dem Fest der Linken einen bemerkenswerten Beitrag zum zehnjährigen bestehen der Partei geleistet.  Volker Lösch ist ein guter Regisseur und Redakteure unserer Portals hatten mehrmals das Glück, mit ihm diskutieren zu können. Sein Appell an die Linke nach Zehn Jahren: Sie muss geil, glaubwürdig, klassenorientiert, in soziale Bewegungen und Gewerkschaften intervenierend und Netzwerke aufbauend sein oder kurz gesagt, anders als die Anderen, für die Menschen […]

Weiterlesen...

Die Partei Die Linke wird zehn Jahre alt – Gute Seiten, Schlechte Seiten. Eine Gratulation und Fehlerdiagnose

17. Juni 2017 - 15:49 | | Politik | 3 Kommentare

Als 1989/90 die Deutsche Demokratische Republik an ihren inneren gesellschaftlichen Widersprüchen und der ökonomischen wie politischen Umzingelung durch den imperialistischen Westen zugrunde ging und in einem beispiellosen Abwickel- und Unterwerfungsakt in das kapitalistische Westdeutschland zwangseingegliedert wurde, da hinterließ die DDR der BRD – dem Musterschüler der Nato und Stammland des Antikommunismus – eine Linke Massenpartei mit damals noch 100.000 Mitgliedern und einem großen Parteiapparat. Das hatte die politische Linke in Westdeutschland nie fertiggebracht: Den Aufbau […]

Weiterlesen...

Die Linke und die Autobahn

3. Juni 2017 - 14:37 | | Politik | 8 Kommentare

Seit die Länder Berlin, Brandenburg und Thüringen der Ausgliederung der Autobahnen in eine private Gesellschaft im Bundesrat zustimmten, tobt eine Schlacht in der linken Facebook-Filterblase. Die einen schreien Zeter und Mordio, die anderen beschwören Sachzwang und ihr „bestes getan zu haben“. Nun ist es geschehen, in einem Rekordtempo von nicht einmal 24 Stunden haben Bundestag und Bundesrat das Grundgesetz geändert. Von nun an kann die Autobahn in eine private Gesellschaft ausgegliedert werden. Privatunternehmen dürfen künftig […]

Weiterlesen...

Linke, DKP und Partei bilden Koalition

29. März 2017 - 21:57 | | Politik | 0 Kommentare

Stabile Regierung – Wenn es nach den LeserInnen der Freiheitsliebe geht, bestünde die neue Bundesregierung aus einer Koalition zwischen Linke und DKP oder Linke und die Partei. Was Sonneborn wohl lieber wäre: Juniorpartner in einer Koalition oder größte Oppositionspartei? Dass die Freiheitsliebe marxistische, sozialistische, anarchistische und andere linke Positionen vertritt sollte kein Geheimnis sein. Nicht umsonst nennen wir uns konsequent antirassistisch, ökologisch und antimilitaristisch. Trotzdem sind die Umfragen auf der Seite immer wieder spannend. 1.191 […]

Weiterlesen...

Die Linke muss gesellschaftliche Kraft werden

28. Dezember 2016 - 19:47 | | Politik | 1 Kommentare
Christine Buchholz

Um dem Rechtsruck in Deutschland etwas entgegenzusetzen und Verbesserungen für die Mehrheit der Menschen zu erreichen, muss die LINKE mehr sein als ein Wahlverein. Gerade deshalb halten wir es für keine gute Idee, 2017 Kurs auf eine rot-rot-grüne Regierung – #r2g – zu nehmen. Ein Debattenbeitrag von Daniel Kerekes und Daniel Urbach In dieser Sache sind wir uns mit Klaus Ernst einig: Linke Politik darf sich nicht auf Schaufensterreden und Programme beschränken. Natürlich muss es darum gehen, […]

Weiterlesen...

Hallo Herr Sellerie oder war’s Sellering?

7. September 2016 - 14:18 | | Politik | 0 Kommentare
Schweriner Landtag

Machen wir doch mal einen hochpolitischen, praktisch umsetzbaren, aber dennoch unkonventionellen Vorschlag, der ein bisschen Bewegung in die depressive Stimmung in Mecklenburg-Vorpommern bringen könnte: Deine SPD ist ja mit deutlichem Vorsprung die stärkste Partei bei der Wahl geworden (ob sie auch sonst stark ist, müssen wir erstmal sehen). Meine Partei, die Linke, hat gute Vorschläge gemacht, aber die Leute wollten lieber die dummen und schlechten der AfD hören und wählen. Deine SPD wiederum leidet unter […]

Weiterlesen...

Eine Idee geht Baden – Zur Linken in McPomm

6. September 2016 - 17:03 | | Politik | 4 Kommentare
Foto: Pixabay

 Wie immer am Tag nach den Wahlen kommt von meiner Seite der Hinweis, dass all die schönen Wahlanalysen leider alle das Manko haben, mit Prozentzahlen sich selbst und alle ZuhörerInnen einzulullen. Wann lernt die linke Wahlauswertungswissenschaft (wenn es so etwas überhaupt gibt) endlich, dass absolute Zahlen doch so viel mehr über eine Verankerung politischer Vorschläge in den Köpfen der Menschen aussagen als die Prozentpunktezählerei? Ginge es nach solchen Punkten, dann ist auch bei dieser Wahl […]

Weiterlesen...

Der bayrische Kniefall vor Apple

1. September 2016 - 15:35 | | Wirtschaft | 0 Kommentare
Foot: Pixabay

Apple muss 13 Milliarden Euro Steuern nachzahlen. Doch anstatt das sich die betroffenen Staaten freuen, wollen diese das Geld gar nicht. So auch Bayern, die Steuernachzahlungen für die deutsche Apple Niederlassung in München kassieren könnten. In einer marktwirtschaftlichen Ordnung nutzen Unternehmen die Infrastruktur von Staaten und zahlen im Gegenzug Steuern. Doch in den vergangenen 30 Jahren wurden immer größere Schlupflöcher geschaffen. Staaten konkurrieren um niedrigere Steuern, damit sich Unternehmen bei ihnen ansiedeln. Die Leidtragenden sind […]

Weiterlesen...

Linkspartei in Bad Kreuznach spricht sich gegen Moscheebau aus

10. August 2016 - 18:00 | | Politik | 5 Kommentare
Foto: Pixabay

Die Linksfraktion im Stadtrat von Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) hat sich, vorerst, gegen den Bau einer Moschee der örtlichen Ditib Gemeinde ausgesprochen. Begründet wird dies unter anderem mit der aktuellen Lage in der Türkei. Die Frage nach der Religionsfreiheit bleibt offen. In ihrer Pressemitteilung erklärt die Fraktion, beim Bau der Moschee würde es nicht nur um die „Freiheit der Religionsausübung“ gehen, denn dann wäre der Errichtung des Gotteshauses „mit Verweis auf unser Grundgesetz  bedingungslos zustimmen.“ Für […]

Weiterlesen...