Massenverhaftungen, 21 Menschen getötet – Lage in Mazedonien eskaliert

11. Mai 2015 - 20:00 | | Balkan21, Politik | 8 Kommentare

In Mazedonien geht gerade der Protest ab! In der Nacht vom 8. auf den 9. Mai kam es in einem Vorort von Kumanovo zu Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Unbekannten, angeblichen UCK Terroristen. Das Ergebnis sind neun tote PolizstInnen und 14 vermeintliche TerroristInnen. Nun braut sich immer stärkerer Protest gegen die Politik der zwei großen Regierungsparteien zusammen. Die mazedonische Polizei hat bereits mit Inhaftierungen von RegierungsgegnerInnen begonnen und die VMRO-DPMNE Regierung versucht nun mit einer Spaltung zwischen […]

Weiterlesen...

Mazedonien bereitet sich auf politische Turbulenzen vor

2. April 2015 - 17:05 | | Balkan21 | 24 Kommentare

In Mazedonien wurde letzten Monat ein neues Polizeigesetzt verabschiedet. Im neuen Gesetz wurden Gummigeschosse, Elektroschocker und Schockbomben auch für Großveranstaltungen legalisiert. Damit will sich die Regierung auf zu erwartende Proteste gegen das Krisenregime vorbereiten. Die Polizei Mazedoniens war nie für ihre Zurückhaltung bekannt. Nun hat sie vom Staat auch noch die nötigen gesetzlichen Grundlagen erhalten, um neues „Material“ einzukaufen. Nach dem Vorbild der USA bereitet sich das Land auf antisystemische Proteste vor. Neben neuem Repressionsmaterial […]

Weiterlesen...

Großalbanien auf der politischen Agenda?

26. März 2015 - 09:51 | | Balkan21 | 7 Kommentare
Foto: Daniel Kerekes

Die albanischen und kosovarischen Spitzenpolitiker trafen sich in den letzten Tagen zu einem Gipfel in Tirana. Dabei tauschten sie die besten Wünsche aus, erklärten die Absicht, wirtschaftlich stärker zusammenzuarbeiten und produzierten einen Eklat: Die Premiers beider Länder ließen sich vor einer Fotowand fotografieren, die keine Ländergrenzen hatte sowie mit dem Spruch garniert war „Ein Land, ein Volk, ein Traum“. Die Idee dahinter: Großalbanien. Nach dem NATO-Krieg gegen Serbien 1999 bekam der Kosovo den Status eines autonomen […]

Weiterlesen...

Mehr als 300 Arbeiterinnen in Autoreifen Fabrik entlassen

17. März 2015 - 10:47 | | Balkan21, Wirtschaft | 0 Kommentare
Foto: Daniel Kerekeš

In Bulgarien wurden diese Woche Montag mehr als 300 ArbeiterInnen der Firma Vidahim aus Vidin entlassen. Vidin gehört zu den ärmsten Regionen Bulgariens. Lediglich 130 ArbeiterInnen verbleiben in der Firma. Ein weiterer Rückschlag für die Menschen im Nordwesten Bulgariens. Die direkt an Rumänien grenzende Region Vidin gehört zu den ärmsten Regionen Bulgariens. Ein Fünftel der BulgarInnen lebt unter der Armutsgrenze, diese liegt im Land bei 120 Euro. Grund für die Entlassung sei die schlechte Auftragslage […]

Weiterlesen...

Montenegro: Marodes Gesundheitssystem und die Korruption

16. März 2015 - 16:01 | | Balkan21 | 1 Kommentare

Vergangenes Jahr infizierten sich im Krankenhaus von Bijelo Polje (Montenegro) mehrere Babys mit potentiell tödlichen Keimen, eines der Neugeborenen starb an der Infektion. Der damals verhaftete und entlassene Direktor des Krankenhauses sowie der Oberarzt der Gynäkologie wurden nun erneut im selben Krankenhaus eingestellt, allem Anschein nach aus politischem Druck. Die Eltern des damals verstorbenen Babys sind in den Hungerstreik getreten. Mit gerade einmal 250 Euro pro Kopf hat Montenegro die niedrigsten Ausgaben im Gesundheitswesen des […]

Weiterlesen...

Arbeiterfront Kroatiens und Linker Gipfel Serbiens protestieren – Kommen die neuen Syrizas?

21. Februar 2015 - 13:42 | | Balkan21 | 0 Kommentare
Kroatien: Gegen die „Sparpolitik“(Foto: Radnicka Fronta/ radnicka-fronta.org)

In Serbien und Kroatien kam es am vergangen Wochenende zu Solidaritätsprotesten in Zagreb und Belgrad an denen jeweils mehrere Hundert Menschen teilnahmen. In beiden Städten haben sich Menschen getroffenen, um für die Bildung neuer Parteien nach dem Vorbild Syrizas zu werben. In Kroatien hat sich dabei bereits die Arbeiterfront gegründet. In Serbien existiert ein Bündnis von Gewerkschaften, ArbeiterInnen und linken Organisationen, die sich Linker Gipfel nennt. Nun wollen sie einen Schritt weiter. In Kroatien hat […]

Weiterlesen...

Serbischer Rentner bietet SchülerInnen und StudentInnen kostenlose Unterkunft

10. Januar 2015 - 15:33 | | Balkan21 | 0 Kommentare

Es gibt sie also doch, die altruistischen Menschen die nicht nur an Profit denken, sondern eine solidarische Gesellschaft wollen in der jeder für jeden einsteht: Der 75 jährige Zoran Ilić lässt seit zwei Jahren in seinem Haus zehn Schülerinnen und Schüler der Oberstufe kostenlos wohnen. Nun erweitert er das Angebot auch auf die kommenden Studentinnen und Studenten, die nach der Fertigstellung der neuen Universität in der serbischen Stadt Kruševac erwartet werden. „Die Bedingungen dafür für […]

Weiterlesen...

Gammelkuchenklau zum Weihnachtsfest

7. Januar 2015 - 12:42 | | Balkan21 | 0 Kommentare

Kategorie „lustige Verbrechen: In Serbien wurden zwei Wochen vor dem Orthodoxen Weihnachtsfest 13,5 Tonnen bzw. 18.432 abgelaufene Kuchen auf einer Mülldeponie gestohlen. Da wollte jemand noch Reibach kurz vor dem größten Fest des Jahres machen – bisher ist nur die Stadt Kragujevac vom „illegalen“ Bauchschmerz-Verkauf betroffen, dort wurden die Kuchen auch gestohlen. Grund für den großen „Kuchenwegwurf“ ist ein Kühlhausdefekt des größten Süßigkeitenproduzenten des Landes. 10 Tage Zeit – So viel Vorsprung haben die Diebe […]

Weiterlesen...

Wenn zwei sich streiten, leidet der Dritte – Die Ukrainekrise

2. Dezember 2014 - 15:02 | | Balkan21 | 0 Kommentare

Zwischen Russland und der Europäischen Union (EU) herrscht frostige Stimmung. Darum hat Vladimir Putin nun dem Projekt Southstream für’s erste eine Zwangspause aufgebrummt. Die Gas-Pipeline sollte ursprünglich über das Schwarze Meer und den Balkan Europa, allen voran Deutschland, mit Gas versorgen. Es wäre eine Alternative zur unsicheren Versorgung über die Ukraine gewesen. Leiden müssen nun vor allem die ärmeren Balkanländer, für die die Pipeline ein deutliches Wirtschaftswachstum mitgebracht hätte. Bulgarien hatte den Bau der Pipeline […]

Weiterlesen...