Österreich wird Unternehmen, Frankreich die Weimarer Republik und Deutschland…

14. Mai 2016 - 16:04 | | Politik | 0 Kommentare

In Österreich ist nun also klar, dass der Bahn-Chef & CEO Christian Kern der neue Kanzler werden wird. Führt er das Land dann so schön technokrarisch wie eine Firma? Was Profit bringt wird gemacht, was Geld kostet, wie Bildung, Soziales und Infrastruktur, wird privatisiert. In Österreich hat ja nun irgendwie die Wirtschaft damit direkt die Kontrolle über den Staat übernommen, Glückwunsch.

In Frankreich will Präsident Hollande über eine „Notverodnung“ die französische Agenda 2010 umsetzen und so das Parlament umgehen: Also Arbeitsrechte abschaffen, soziales kürzen usw. Ich will gar nicht wissen was passiert, falls Marie Le Pen je an die Macht käme. Wären dann Notverodnungen ala Weimarer Republikmöglich?

In Deutschland will sich die AfD nicht aus ihrem Unfragenhoch verabschieden: 15 Prozent, igitt. Wir dürfen nicht aufhören anzukämpfe: Aufstehen gegen Rassismus!

Keine guten Entwicklungen. Doch Clara Zetkin, die berühmte Sozialistin, macht mut: „Lassen wir uns nicht schrecken durch die Ungunst äußerer Umstände, haben wir für alle Schwierigkeiten nur eine Antwort: Erst recht!“ Also, aktiv werden.

Über den Autor