Foto: Uwe Hiksch

In Themar war der Staat auf dem rechten Auge kurzsichtig

Habt ihr’s mitbekommen? Wie die Polizei am Wochenende die Versammlung in Themar (Thüringen) aufgelöst hat, weil Vermummte auf dem Versammlungsgelände waren und Sieg Heil riefen und passend dazu den Arm hoben? Ach ne, Moment: Das war ja ein Rechtsrock Konzert. Wie 5.000 bis 6.000 Neonazis zusammen kamen und nichts passierte.

Das kleine Dorf im Süden Thüringens hat laut dem Landesamt für Statistik gerade einmal 2.879 EinwohnerInnen. Im Rat der kleinen Stadt sitzen 14 Personen. Eine gehört der Sozialdemokratie an, fünf der Linken und die restlichen acht „Pro Themar“. In einer Zeitungsanzeige zur Kommunalwahl bezeichnen sie sich als Bürgernahe Wählervereinigung. Der Name jedoch hört sich stark nach einem Ableger der Pro Deutschland „Bewegung“ an. Ob dies zutrifft, kann ich nicht sagen. In jedem Fall dürfte sich ein guter Teil der Themarer nicht über die Neonazi Horden gefreut haben, die dem Konzertveranstalter mindestens Einnahmen in Höhe von 270.000 Euro beschert haben, so zumindest die Berechnung der Linken Abgeordneten Katharina König aus Thüringen.

Sieg Heil rufe in Themar

Während des Konzerts sind etliche Neonazis aufgefallen, die Sieg Heil schrien und den Hitler Gruß zeigten. Mindestens 46 Straftaten wurden zur Anzeige gebracht. Aber es gibt auch immer Hoffnung: „Aktiv gegen Rechts“ wurde von etlichen EinwohnerInnen Themars organisiert. Für mich bleibt es unerklärlich, wie sich Menschen dort treffen konnten, um der NS-Vergangenheit Deutschlands zu huldigen.

Als der sogenannte Schwarze Block (was eigentlich quatsch ist, da es sich beim Schwarzen Block lediglich um eine Demo-Taktik handelt) in Hamburg lediglich in Teilen die Vermummung ablegte, erklärte die Polizei, dies sei eine Straftat und ging mit Pfefferspray, Wasserwerfern und Schlagstöcken in die Demonstration. Auch Journalisten bekamen etwas ab. In Thüringen ist der Staat allem Anschein nach auf dem rechten Auge blind.

Dir gefällt der Artikel? Dann unterstütze doch unsere Arbeit, indem Du unseren unabhängigen Journalismus mit einer kleinen Spende per Überweisung oder Paypal stärkst. Oder indem Du Freunden, Familie, Feinden von diesem Artikel erzählst und der Freiheitsliebe auf Facebook oder Twitter folgst.

Unterstütze die Freiheitsliebe

1.695€ of 2.000€ raised
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: 3,00€

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Eine Antwort

  1. Unvereingenommen:
    Was ist schlimmer?
    – Rechtsextreme Idioten, die den Arm heben und „Heil“ schreien?
    – Linksextreme Spastis, die in der Stadt randalieren, Feuer legen, andere Menschen angreifen?

    Wer nicht komplett verblendet ist, kennt die Antwort. 🙂

Kommentare sind geschlossen.

Freiheitsliebe Newsletter

Artikel und News direkt ins Postfach

Kein Spam, aktuell und informativ. Hinterlasse uns deine E-Mail, um regelmäßig Post von Freiheitsliebe zu erhalten.

Neuste Artikel

Abstimmung

Deine LieblingspolitikerIn

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Dossiers

Weiterelesen

Ähnliche Artikel

Sind Nazis dumm?

Viele Leute halten Nazis und andere Rechtsradikale für schlichte Gemüter, die in der Schule nicht viel gelernt haben und sich generell nicht viele Gedanken machen.

Schwarzer Block gegen friedliche AktivistInnen

Beim jährlichen „Heldengedenken“ von Neonazis in der rheinland-pfälzischen Kleinstadt Remagen kam es dieses Jahr zu Gewalt von Seiten der Polizei gegen linke Gegendemonstrierende. Zudem sind

Droht Brasilien eine neue Militärdiktatur?

Jair Bolsonaro treibt massiv die Demontage der Demokratie und des Rechtsstaats voran. Während in vielen europäischen Ländern die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus abgenommen