Entdeckt im Netz – 30. November ’15

30. November 2015 - 13:07 | | Politik | 0 Kommentare

Die Welt dreht sich und man könnte das Gefühl bekommen, sie dreht sich immer schneller Richtung Untergang. Doch dem Defätismus wollen wir uns nicht ergeben. Auch diese Woche haben wir für euch die besten Alternativen Nachrichten im Netz aufgespürt. Egal ob Weltklimagipfel in Paris, dem illegalen Krieg in Syrien oder den neusten peinlichen Auftritten des rechten Mobs in Deutschland. Die Welt könnte so ein schöner Ort sein, wenn wir uns nicht alle Gegenseitig töten würden […]

Weiterlesen...

Nein zu Besatzung und Gewalt – Tag der Solidarität mit dem palästinensischen Volk

29. November 2015 - 08:22 | | Politik | 5 Kommentare
Palästina Foto: Felix Jaschick

Heute, am 29.11 ist der internationale Tag der Solidarität mit dem palästinensischen Volk, ein Tag, der dieses Jahr noch wichtiger ist als in den meisten anderen Jahren. Dies liegt vor allem an der Eskalation der Gewalt in Palästina und Israel, die schon 93 PalästinenserInnen sowie 15 jüdische Israelis getötet, sowie mehr als tausende Palästinenserinnen und Palästinenser, sowie mehr als 100 Israelis verletzt hat. Die Ursache des palästinensischen Aufstands ist die seit Monaten zunehmende Gewalt durch […]

Weiterlesen...

Ankaras Spiel mit dem Feuer

28. November 2015 - 20:19 | | Politik | 0 Kommentare

Am vergangenen Dienstag hat das türkische Militär einen russischen Su-24 Bomber vom Himmel geholt. Ob die russische Maschine türkischen Luftraum verletzt hat, ist nicht zweifelsfrei geklärt. Mit dieser Aggression dreht Ankara an der Eskalationsschraube einer sich immer weiter zuspitzenden Lage im Syrienkrieg. Bei einem Zwischenfall am vergangenen Dienstag wurde ein russischer Su-24 Bomber von einem türkischen F-16 Kampfjet an der türkisch-syrischen Grenze abgeschossen. Die beiden russischen Piloten konnten dem Flugzeug entkommen und segelten per Fallschirm […]

Weiterlesen...

Warum hat die Türkei den russischen Kampfjet im syrischen Luftraum abgeschossen?

28. November 2015 - 10:36 | | Politik | 6 Kommentare

Die Vereinigten Staaten sind das unangefochtene Imperium und ihre Außenpolitik richtet global gesehen den größten Schaden für die Menschheit an. Aber nicht nur der Imperialismus der USA und ihrer NATO-Verbündeten, sondern auch der russische Imperialismus trägt momentan zur Eskalation des Konflikts im „Mittleren Osten“ bei. Die Folgen dieser aggressiven Kriegspolitik werden wiederum wie ein Bumerang zurück in den Westen und Russland fliegen. Bei russischen Luftangriffen in Syrien sind laut Aktivisten vor Ort seit Ende September […]

Weiterlesen...

(N)Olympia – „Feuer und Flamme“, oder doch „Teuer und Panne?“

27. November 2015 - 14:00 | | Politik | 2 Kommentare

An diesem Sonntag werden die Hamburger_innen in einem Referendum über die Olympiabewerbung der Stadt entscheiden. Die Frage, ob sich die Stadt, wie von SPD, CDU und Grünen vorgeschlagen, für die olympischen Sommerspiele 2024 bewerben soll, spaltet die Stadt. Aktuellen Umfragen zufolge sprach sich bis vor kurzem eine knappe Mehrheit von 56% der Hamburger_innen für eine Olympiabewerbung aus.(1) Ob diese knappe Mehrheit auch am Tag des Referendums hält, wird sich in wenigen Tagen zeigen. Denn zuletzt […]

Weiterlesen...

Was tun wenns brennt ? AFD im Vorwärtsgang und die Linke ratlos ?

27. November 2015 - 11:11 | | Politik | 0 Kommentare

Unter dem Titel „Was tun wenns brennt ? AFD im Vorwärtsgang und die Linke ratlos ?“ lädt die Berliner Ortsgruppe der „Neuen antikapitalistische Organisation“ (NaO) zu einer Podiumsdiskussion ein. Ausgangspunkt für die Organisation einer solchen Veranstaltung war die Überlegung, das die Berliner Linke in all ihren Facetten ein veritables Mobilisierungsproblem hat. Deutlich wurde dies am 7. November, als die AFD zu einer, bundesweit angekündigten, rassistischen Demonstration in Berlin aufgerufen hatte. Ca. 4000 AFD Anhängern standen […]

Weiterlesen...

Unschuldiger Ex-Guantanamo Häftling fordert Widerstand gegen Zustand der Angst

26. November 2015 - 11:45 | | Politik | 0 Kommentare
© JK the Unwise (Wikimedia Commons)

Moazzam Begg wurde während des „Kriegs gegen den Terror“ in Afghanistan gefangen genommen, gefoltert und in Guantanamo inhaftiert. Nun hat er ein leidenschaftliches Statement gegen den Terror veröffentlicht, aber auch gegen die Kriege des Westens, die den Terror befördern und die Kultur der Angst, die durch beides entsteht. „Einmal mehr wird Muslimen die Schuld für Taten zugeschoben, die wir ablehnen. Es ist so, als müssten wir uns ständig von etwas, mit dem wir nicht einverstanden […]

Weiterlesen...

Erfolgreiche Proteste gegen Nato-Kriegsrat in Essen

26. November 2015 - 10:49 | | Politik | 2 Kommentare
Foto: Daniel Kerekes

Fast 1.000 Menschen kamen am vergangenen Samstag in Essen zusammen, um gegen die zweitgrößte Nato Konferenz in Deutschland zu protestieren und folgten damit dem Aufruf des breiten No NATOm Krieg Bündnisses. Gemeinsam haben Gewerkschaften, NGOs, Parteien und Friedensorganisationen ein Zeichen gegen das Joint Air Power Competence Centre (JAPCC) und die strategische Nato Kommunikationskonferenz gesetzt, die in Essen stattfand.  Die Demonstration, die unter dem Motto „3 vor 12“ stattfand, zog ein breites Spektrum von Interessierten an. Neben der Linkspartei waren auch […]

Weiterlesen...

Gewalt gegen Frauen ist ein Problem, immernoch!

25. November 2015 - 14:39 | | Politik | 3 Kommentare

Heute, am 25. November jährt sich der „internationale Tag gegen Gewalt an Frauen“. Ein Tag, dessen Bedeutung immernoch unterschätzt wird, dabei ist Gewalt gegen Frauen kein Problem der Vergangenheit, sondern leider immernoch traurige Gegenwart, auch in Deutschland. Dieser Aktionstag geht zurück auf die Ermordung der Schwestern Mirabal im Jahr 1960, die einer revolutionären Bewegung in der Dominikanischen Republik angehörten und gegen die faschistische Militärregierung kämpften. 1981 deklarierten lateinamerikanische Frauen diesen Tag ihrer Ermordung als Tag […]

Weiterlesen...

20 Jahre nach Rabin – zwischen Mythos und Romantisierung

25. November 2015 - 11:53 | | Politik | 0 Kommentare
Rabin als Offizier

Ein weniger historisches Händeschütteln Ganze zwei Jahrzehnte ist es nun bereits her, dass die rechte Stimmungsmache gegen Rabin sich dermaßen aufheizte, dass der jüdisch-orthodoxe Amir den damaligen israelischen Ministerpräsidenten schließlich ermordete. Dieser Tag war nicht nur ein schwerer Schlag für israelische SympathisantInnen und Parteifreunde Rabins. Tatsächlich ließ die Achterbahn der Gefühle auch für einen Teil der palästinensischen Gesellschaft, die mit den Oslo-Abkommen das baldige Ende ihrer ungestillten Sehnsucht nach Frieden erwartete, kaum etwas anderes zu, […]

Weiterlesen...