This is not a free world, Just a free market – Das Motto des neuen Dubioza Kolektiv Albums

29. Februar 2016 - 18:26 | | Balkan21 | 0 Kommentare

Sie sind wieder da – die antikapitalistische Band Dubioza Kolektiv aus Bosnien-Herzegowina bringt ihr achtes Album auf den „Markt“. Wie immer kostenlos und randvoll gefüllt mit Rebellion. Wie das vorletzte Album ist es komplett auf Englisch. Zehn Songs und bei keinem kommt unsere aktuelle Gesellschafts- und Herrschaftsform gut weg. Wie auf ihrem Album „Apsurdistan“ rechnen sie mit Eliten, Regierungen und Superreichen ab. Mit ihrem Balkanrock begeistern sie inzwischen weltweit Menschen uns inspirieren sie zum Widerstand […]

Weiterlesen...

Die Nato und der Neoliberalismus – Jugoslawien war nur der Anfang

17. Januar 2016 - 10:00 | | Balkan21 | 1 Kommentare

Wolf im Schafspelz: Mit dem Fall der Berliner Mauer 1989, pünktlich zum Jahrestag der Reichskristallnacht, nach fragwürdiger Fasson und Symbolik auch als „Wende“ bezeichnet, zieht die sowjetische Soldateska zügig aus Deutschland ab. Moskau verabschiedet sich würdevoll, mit einem klaren Njet zum Kalten Krieg. Die Bitburg-Kontroverse von 1985 scheint vergeben und vergessen. Die englischen und amerikanischen Besatzer indessen bleiben zurück, oh Yes, freilich nur als Verbündete. Petitionen zum Abzug ausländischer Truppen werden seitdem vom Bundestag vorab […]

Weiterlesen...

Der Schwächste zahlt

30. Dezember 2015 - 17:00 | | Balkan21 | 0 Kommentare

Das serbische Staatsunternehmen Srbijagas hat eine Weihnachtsüberraschung für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Anstelle eines Weihnachtsbonus müssen alle Angestellten ihre Boni aus dem Jahr 2015 zurückzahlen,zukünftige Zusatzleistungen sind gestrichen. In Serbien steht das Weihnachtsfest kurz bevor: Dort feiern die Menschen noch nach dem Julianischen Kalender, bei dem Weihnachten am 7.Januar ist. Doch für die Angestellten von Srbijagas wird es kein schönes Weihnachten. Kurz vor Jahresende hat die staatliche Firma die Anweisung erhalten, alle Bonizahlungen einzustellen und […]

Weiterlesen...

Goldrausch in Südosteuropa?

10. Dezember 2015 - 20:33 | | Balkan21, Wirtschaft | 0 Kommentare

In dem kleinen südosteuropäischen Land Serbien wurden bisher unbekannte Gold und Kupfer entdeckt. Steht der Region Čukaru peki nun ein Goldrausch bevor? Vor allem amerikanische und kanadische Unternehmen könnten profitieren. Man stelle sich vor, ein Land sitzt auf riesigen Gold- und Kupfervorräten und wüsste davon nichts. Dieses Szenario könnte nun für das zentral liegende Balkanland Serbien eintreffen. Zwei Nordamerikanische Firmen haben, nach ersten Informationen, eines der größten unentdeckten Gold- und Kupfervorkommen der Welt gefunden. Die […]

Weiterlesen...

Die wirtschaftliche Lage des Balkans

7. Dezember 2015 - 17:05 | | Balkan21 | 0 Kommentare

Der Balkan ist für viele Menschen eine Region des Unbekannten. Man verbindet sie, wenn überhaupt, mit Urlaub in Bulgarien und Kroatien oder mit Nationalismus. Dabei ist die Region im Südosten Europas reich an kultureller Vielfalt und progressiven, emanzipatorischen Kräften. Doch wie sieht ihre Umgebung aus, in der sie sich entwickeln? In einem Vortrag in Mannheim habe ich einen kurzen Einblick in die politische und ökonomische Situation des Balkans gegeben. Dabei habe ich versucht, ein schonungslos […]

Weiterlesen...

„Es warten Armut und Arbeitslosigkeit auf die Menschen“

30. November 2015 - 15:28 | | Balkan21, Wirtschaft | 1 Kommentare
Foto: Daniel Kerekes

Das Kosovo kommt nicht zur Ruhe. Die nationalliberale Oppositionspartei Vetevendosje boykottiert das Abkommen zwischen dem Kosovo und Serbien, welches unter anderem eine Vereinigung aller serbischen Dörfer und Städte des Kosovos innerhalb des Landes vorsieht. So haben Mitgieder der Partei Vetevendosje bereits mehrmals Tränengas im Parlament gezündet. Wir sprachen mit dem ehemaligen Vetevendosje Mitglied und linkem Studierenden Aktivisten Rron Gjinovci über die aktuelle Situation im Kosovo. Die Freiheitsliebe: Die deutsche Regierung hat den Kosovo zum sicheren […]

Weiterlesen...

Ein weiterer jugoslawischer Gigant stirbt

17. November 2015 - 17:45 | | Balkan21, Wirtschaft | 3 Kommentare

Die serbische Regierung unter dem nationalkonservativen Ministerpräsidenten Aleksander Vučić will nun den ehemaligen jugoslawischen Nachrichtenriesen Tanjung privatisieren. Dies bestätigt der Präsident der serbischen Journalistengewerkschaft Mirko Dragišić gegenüber der Zeitung Novosti. Für die EU muss alles unter den Hammer was profitabel ist, der Rest soll geschlossen werden. Nun wird die 70 Jahre alte Nachrichtenagentur geschlossen. Lediglich eine kleine Rumpfbelegschaft wird alle abgeschlossenen Verträge wahrnehmen und danach die letzten Lichter löschen. Nachdem zwischenzeitlich die Schließung dementiert wurde, haben […]

Weiterlesen...

EU bestraft Serbien für gute Beziehungen zu Russland

16. November 2015 - 14:05 | | Balkan21, Politik | 7 Kommentare
Die Balkanföderation – Eine Brücke zwischen den Völkern?

Die Europäische Union fährt seit der Ukrainekrise und dem Anschluss der Krim an Russland einen harten Sanktionskurs gegen die Russische Föderation. Gleiches verlangt sie von den Ländern, die perspektivisch in die EU eintreten wollen. Serbien hat sich diesem Kurs bisher verweigert, da es nicht nur mit der EU, sondern auch mit Russland starke wirtschaftliche Kontakte pflegt. Für viele Menschen nur ein Beweis für den serbischen Russlandfetisch, für andere ein Widerspruch zur EU. Serbien erhielt für […]

Weiterlesen...

Wer privatisieren will, wird bestreikt

23. Oktober 2015 - 14:12 | | Balkan21, Politik | 1 Kommentare
Solidarität statt Hetze Foto: Benny Krutschinna — hier: Düsseldorf.

Griechenland steht vor einer neuen Streikwelle. Anlass dafür ist die anstehende Privatisierungswelle der griechischen Regierung, zu der sich das Tsipras Kabinett durch die letzten Kürzungspakete verpflichtet hat. Auftakt soll ein Generalstreik am 12. November sein. Alexis Tsipras treibt die Privatisierungen im Namen der Troika voran. Das Parlament beschloss nun den Verkauf der staatlichen Sportwettenlizenzen. Dafür überweist der EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici nun die erste Tranche von Milliarden Euro an Griechenland, wie Europe1 berichtet. Eine Woche zuvor […]

Weiterlesen...

Nazi-Kollaborateur vor Rehabilitierung

10. Oktober 2015 - 13:41 | | Balkan21, Politik | 1 Kommentare
Milan Nedić (l.) mit Adolf Hitler (r.)

In Serbien beginnt nun die Rehabilitierung eines weiteren Kriegsverbrechers des zweiten Weltkrieges. Milan Nedić, Führer der serbischen Nazi Kollaborateure soll auf Antrag seiner Familie, dem serbischen Liberalen Bund und der Vereinigung der politisch Verfolgten des kommunistischen Regimes rehabilitiert werden: Eine Farce, die jedoch die Stimmung des alten Kontinents trifft. Wie kann eine kritische Antwort auf diesen Versuch aussehen? Treibende Kraft im Prozess um die Rehabilitierung ist der Urenkel des serbischen Nazi-Kollaborateurs. Dieser strebt bereits seit […]

Weiterlesen...