Exzellente Prekarisierung – FU Berlin will 31 Beschäftigten des Botanischen Gartens kündigen

15. Dezember 2015 - 12:28 | | Wirtschaft | 1 Kommentare
ver.di
ver.di

„Exzellent“ – mit diesem Adjektiv schmückt sich Berlins Freie Universität (FU) gern. Und in mindestens einer Disziplin muss man der Hochschulleitung tatsächlich eine Spitzenreiter*innenrolle zuerkennen: Outsourcing. Beim Botanischen Garten, der zur FU gehört, wurden die Beschäftigten bereits 2007 in eine 100prozentige Tochtergesellschaft verschoben. Der Tarifvertrag für Landesbeschäftigte (TV-L) gilt – anders als an der Universität – bei der „Betriebsgesellschaft für die Zentraleinrichtung Botanischer Garten und Botanisches Museum“ (BG BGBM) nicht. Die Beschäftigten verdienen bis zu […]

Weiterlesen...

Die neoliberale Blaupause zerreißen

13. Oktober 2015 - 10:00 | | Politik | 0 Kommentare
Proteste der Neuen Universität – Foto: Ewout van den Berg

Mit der Kampagne »Das muss drin sein« möchte DIE LINKE der Zunahme prekärer Arbeits- und Lebensbedingungen entgegentreten. Ihr Studierendenverband hat sich vorgenommen, das Thema an die Unis zu tragen. Doch um Schlagkraft zu entwickeln, bedarf es einer Zuspitzung. Dass die Nachbeben der Finanzkrise weiter intensiv an den Grundüberzeugungen der bürgerlichen Ökonomen rütteln, liegt bei der anhaltenden globalen Krisenstimmung auf der Hand. Der minimale Aufschwung im Euro-Raum hat diese Bezeichnung eigentlich nicht verdient. Während die Ökonomen […]

Weiterlesen...

Diskriminierung der ‚Klugen‘: Die Universität als kolonialer Lernort

14. Mai 2015 - 13:45 | | Gesellschaft | 4 Kommentare

Wer weiß, deutsch, männlich und bürgerlich ist, hat die besten Chancen, an einer deutschen Hochschule Fuß zu fassen. Wer das nicht ist: Pech gehabt. Die Hochschulen zeigen in ihrer Personalpolitik und auch in der Gestaltung der Curricula koloniale Tendenzen auf. Der Kolonialismus lebt. Die von ihm erzeugten Straßennahmen oder Embleme zirkulieren nach wie vor. Aber auch seine Attitüden werden weiterhin reproduziert. Wer wissen will, wie koloniale Haltungen und diskriminierende Strukturen in modernem Deckmantel aussehen, sollte […]

Weiterlesen...

Internationaler K(r)ampf: deutsche Presse schweigt über Uni-Proteste

20. April 2015 - 15:53 | | Gesellschaft | 10 Kommentare
Proteste der Neuen Universität – Foto: Ewout van den Berg

Weltweit besetzen Studierende und Lehrende die Hochschulen und demonstrieren massiv für eine gerechtere Universität. Mit breiter internationalen Unterstützung werden sogar unabhängige Einrichtungen gegründet. Allerdings kommt fast nichts davon in der Bundesrepublik an: die Presse schweigt. Was ist da los? Internationaler Protest, nationale Ignoranz Seit Wochen spitzen sich die Proteste von Lehrenden und Studierenden zu. Ein geographischer Streifzug macht deutlich, dass es sich hier um ein ernstzunehmendes, internationales Phänomen mit vielfältigen Aktionsarten handelt: In Montreal gingen […]

Weiterlesen...

Albanien – Studierende gegen Liberalisierung des Hochschulsektors

10. April 2015 - 16:14 | | Balkan21 | 2 Kommentare

Vor dem Gebäude des Universitätsrektors, auf dem Platz Mutter Theresas, in der albanischen Hauptstadt Tirana, kam es gestern zu Protesten von Studierenden und ProfessorInnen. Sie demonstrierten gegen ein neues Gesetz, welches die Privatisierung des Hochschulsektors vorsieht. Die Proteste der Studierenden sind nicht die ersten, denn bereits letztes Jahr sind hunderte Studierende auf die Straße gegangen, um gegen Kürzungen im Bildungsbereich zu protestieren. Das neue Hochschulgesetzt sieht vor, dass die Hälfte aller Hochschulen privat betrieben werden […]

Weiterlesen...