Ungarische Revolution: Demokratischer als der Westen und sozialistischer als der Osten

25. Oktober 2016 - 15:50 | | Gesellschaft | 0 Kommentare

Vor 60 Jahren, im Oktober 1956, begann die ungarische Revolution, in der sich die Menschen in Ungarn, angeführt von Arbeitern und Studierenden gegen die ihre Regierung erhoben und kurzzeitig landesweite Rätestrukturen etablieren konnten. Im Oktober 1956 greifen Arbeiterinnen und Arbeiter im »kommunistischen« Ungarn nach der Macht. Während im Westen der Aufstand als »nationaler«, »antikommunistischer« Widerstand gefeiert wird, spricht die herrschende stalinistische Bürokratie von »Konterrevolution«. Doch die Ereignisse waren viel bedeutsamer. Während der stalinistische Staatsapparat implodierte, […]

Weiterlesen...

Viktor Orban – der kleine Mann von der Donau

11. August 2016 - 15:17 | | Balkan21 | 1 Kommentare

Viktor Orban plant weitere 3.000 Polizisten an die südlichen Grenzen Ungarns zu schicken. Ungarn hält weiterhin am Referendum über eine mögliche gemeinsame EU Flüchtlingspolitik fest. Gleichzeitig erschüttert ein weiterer Skandal das Land: Wer ungarische Staatsanleihen im Wert von 300.000 Euro kauft bekommt ein EU Schengen Visum gratis dazu. Wie kroatische und serbische Medien berichten, hat sich die gemeinsame Regierung des Nationalkonservativen Viktor Orban und der Rechtsradikalen Jobbik Partei dazu entschlossen, weitere Polizisten an die kroatische […]

Weiterlesen...

Ungarn 1956: Aufstand der Hoffnung

4. April 2016 - 09:00 | | Balkan21 | 1 Kommentare

Ungarn ist schwer in Verruf geraten. Wie kann das Land, das seit der Revolution von 1956 als besonders fortschrittlich galt, heute so unmenschlich mit Flüchtlingen umgehen? Eine Antwort liegt ganz offen vor uns: Die Revolution von 1956 wurde blutig niedergeschlagen, danach beherrschte Verzweiflung das Land. Die zweite Antwort liegt in den Umständen der Revolution begraben. Das Regime gegen das der 1956er-Aufstand ausgebrochen ist, nannte sich demokratisch und sozialistisch und die russischen Panzer, die tausende Menschen töteten, […]

Weiterlesen...

Die wirtschaftliche Lage des Balkans

7. Dezember 2015 - 17:05 | | Balkan21 | 0 Kommentare

Der Balkan ist für viele Menschen eine Region des Unbekannten. Man verbindet sie, wenn überhaupt, mit Urlaub in Bulgarien und Kroatien oder mit Nationalismus. Dabei ist die Region im Südosten Europas reich an kultureller Vielfalt und progressiven, emanzipatorischen Kräften. Doch wie sieht ihre Umgebung aus, in der sie sich entwickeln? In einem Vortrag in Mannheim habe ich einen kurzen Einblick in die politische und ökonomische Situation des Balkans gegeben. Dabei habe ich versucht, ein schonungslos […]

Weiterlesen...

Ungarn schafft sich ab

24. Juni 2015 - 11:59 | | Balkan21 | 11 Kommentare

Die ungarische Regierung, unter der Führung Viktor Orbáns, hat jeden Flüchtlingskonsens der EU aufgekündigt. Geflüchtete sollen nun sofort und schnell abgeschoben werden, das Dublin-Verfahren ausgesetzt und ein 175 Kilometer langer Grenzzaun an der Grenze zu Serbien installiert werden. Ungarn hat genau einen Nachbarstaat, der nicht zur EU gehört: Serbien. Und über diese Grenze soll ein nie aufhörender Strom an Geflüchteten über das arme, kleine Ungarn hereinbrechen. Was für ein Schwachsinn. Ungarn, allen voran die rechtsextreme […]

Weiterlesen...