Klassen im Kampf – Aber wenn, wie viele?

4. Mai 2018 - 15:00 | | Politik | 0 Kommentare

Seit einiger Zeit wird innerhalb der deutschen Linken wieder intensiver über Klassenpolitik diskutiert. Das ist erfreulich. Die ak (Analyse und Kritik a.d.R.) etwa öffnete ihre Seiten für eine Artikelreihe, in der die möglichen Achsen und Konturen einer möglichen ‚neuen Klassenpolitik‘ bestimmt werden sollten. Und auch im Umfeld der LINKEN wird, im Zusammenhang mit Diskussionen um richtige Antworten auf den Aufstieg der AfD und die Notwendigkeit eines Mitte-Unten-Bündnisses, ‚Klasse‘[1] wieder stärker zum Thema. Noch ist die […]

Weiterlesen...

Eine glaubwürdige Linke muss links sein

19. Juni 2017 - 19:54 | | Politik | 1 Kommentare

Der bekannte und preisgekrönte Theater Regisseur Volker Lösch hat auf dem Fest der Linken einen bemerkenswerten Beitrag zum zehnjährigen bestehen der Partei geleistet.  Volker Lösch ist ein guter Regisseur und Redakteure unserer Portals hatten mehrmals das Glück, mit ihm diskutieren zu können. Sein Appell an die Linke nach Zehn Jahren: Sie muss geil, glaubwürdig, klassenorientiert, in soziale Bewegungen und Gewerkschaften intervenierend und Netzwerke aufbauend sein oder kurz gesagt, anders als die Anderen, für die Menschen […]

Weiterlesen...

Eine Partei als Volkstribun

14. Juni 2017 - 13:29 | | Politik | 0 Kommentare

Klassenpolitik ist in der Linken wieder in aller Munde. Doch was darunter verstanden wird, ist umstritten. Fünf Thesen von Lisa Hofmann und Michael Ferschke 1. Die Linke muss ihre Analyse der Arbeiterklasse erneuern. Das Bild von weißen Männern im Blaumann war schon immer ein Klischee. Der neoliberale Umbau der Gesellschaft hat dazu geführt, dass sich die Menschen zunehmend als vereinzelte Individuen wahrnehmen, die für ihr Schicksal selbst verantwortlich sind. Durch den Rückgang von Klassenkämpfen seit […]

Weiterlesen...