Friedensdemo in Jerusalem gegen Gewalt und Besatzung

Am vergangenen Samstag zogen 1500 Menschen durch Jerusalem um ein Ende der Besatzung und der aktuellen Gewaltspirale zu fordern. Angemeldet wurde die Demonstration von der jüdisch-arabischen Gruppe “Omdim Beyachad” (Zusammenstehen), die auch Abgeordnete der Meretz und der Arabischen Liste auf der Demo sprechen lies.

Die Veranstalter sagten, dass diese Demo ein Zeichen der Hoffnung und eines anderes Weges in diesen Zeiten sein solle. Rechtsradikale Israelis hatten allerdings wenig Interesse an diesem Weg und organisierten spontan eine Gegendemo. Die Vorsitzende der Meretz, Zehava Galon, forderte die israelische Regierung auf sich dem Vorschlag der französischen Regierung nicht zu verweigern. Dov Khenin, jüdischer Abgeordneter für die „Vereinige Arabische Liste“, erklärte zu den Protesten: „Das ist der einzige Weg, der das Blutvergiesen und den Hass stoppen kann. Nur zusammen können wir den blutigen Kreislauf der Besatzung und des Hasses stoppen und dem Frieden und der Gerechtigkeit für beide Länder eine Chance geben.“

Dir gefällt der Artikel? Dann unterstütze doch unsere Arbeit, indem Du unseren unabhängigen Journalismus mit einer kleinen Spende per Überweisung oder Paypal stärkst. Oder indem Du Freunden, Familie, Feinden von diesem Artikel erzählst und der Freiheitsliebe auf Facebook oder Twitter folgst.

Die ist dein erster Artikel, den du liest. Wir hoffen unsere Inhalte gefallen Dir!

Unterstütze die Freiheitsliebe

1.609€ of 2.000€ raised
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: 3,00€

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

2 Antworten

Kommentare sind geschlossen.

Freiheitsliebe Newsletter

Artikel und News direkt ins Postfach

Kein Spam, aktuell und informativ. Hinterlasse uns deine E-Mail, um regelmäßig Post von Freiheitsliebe zu erhalten.

Neuste Artikel

Abstimmung

Deine LieblingspolitikerIn

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Dossiers

Weiterelesen

Ähnliche Artikel

»Unser Vater ist ein Fuchs«

2014 werden in Gaza sieben Mitglieder der deutsch-palästinensischen Kilani-Familie getötet. »Not Just Your Picture« erzählt ihre Geschichte. Seit 13 Tagen wütet der Krieg. Er wird