2016 wird Kanada Cannabis legalisieren

6. Dezember 2015 - 13:40 | | Gesellschaft | 3 Kommentare

Im kommenden Jahr wird Kanada den Konsum von Cannabis legalisieren, die Entwicklung folgt dabei Legalisierungsbestrebungen weltweit, die unter anderem zur Legalisierung in vier US-Bundesstaaten geführt haben. Der Premierminister Kanadas, Justin Trudeau, gab dies in einer Rede zur Politik und den Zielen der Regierung im kommenden Jahr, bekannt.

Der Premier selbst hatte im Wahlkampf zugegeben, dass er auch selbst schon „fünf oder sechs Mal“ Cannabis geraucht habe, auch als er schon im Parlament war. Ob die konservative Opposition dem Vorhaben, der in diesem Jahr ins Amt gekommenen liberalen Regierung, zustimmt, darf bezweifelt werden. Weltweit sorgte die Bekanntgabe durch Trudeau allerdings für positive Reaktion und dürfte den Befürwortern der Legalisierung Rückenwind verschaffen.

Über den Autor

Ich habe 2009 die Freiheitsliebe gegründet aus dem Wunsch, einen Ort zu schaffen, wo es keine Grenzen gibt zwischen Menschen. Einen Ort an dem man sich mitteilen kann, unabhängig von Religion, Herkunft, sexuelle Orientierung und Geschlecht. Freiheit bedeutet immer die Freiheit von Ausbeutung. Als Autor dieser Webseite streite ich für eine Gesellschaft, in der nicht mehr die Mehrheit der Menschen das Umsetzen muss, was nur dem Wohlstand einiger Weniger dient.
Ihr findet mich auf: Facebook

3 Kommentare

  • 1
    Meh sagt:

    „Legalisieren“?
    Was versteht ihr unter diesem Begriff?
    Der Beitrag ist ziemlich kurz und banal und wirkt wie ein Plagiat dieses Artikels:
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-12/justin-trudeau-kanada-will-cannabis-legalisieren

    Der Konsum von Cannabis ist z.B. in Deutschland längst legal, das heißt aber bei Weitem nicht, dass Cannabis legalisiert würde.

  • 2

    Wird Zeit das auf der Welt etwas passiert. Allerdings sieht es so aus als ob es in Cannada noch bis 2017 dauern wird:

    https://sensiseeds.com/de/blog/kanada-auf-dem-weg-zur-legalisierung-von-cannabis/

  • 3
    Stacy Alexa sagt:

    Mein Mann war mit Krebs im Endstadium diagnostiziert, die von seinem Gehirn in die Lunge und Leber ausgebreitet. er wurde so krank, dass er ihm die kleinste Aufgabe zu tun müde aus; durch einen Raum zu gehen, würde sich große Mühe und all den Atem nehmen. Ich war nicht in der Lage, seine Situation zu mehr ertragen, und ich beginnen Fragen zu Krebs in meiner Nachbarschaft und Arbeitsplatz zu fragen, vor allem ich betete, daß Gott die Heilung zu meinem Mann schicken und nehmen Sie die Trauer weg von meiner Familie, ein treuer Abend mein Nachbar die sich erst kürzlich in der Nachbarschaft kam zu mir, dass sie hörte, dass ich habe Fragen zu Krebs gefragt und erzählte mir von Jenny Kim Hanföl und wie sie geheilt ihre 9 Jahre Brustkrebs. Sie gab mir ihre E-Mail (jkimmedicalcentre2@gmail.com). Es war eine große Freude, an diesem Tag, und er ist mein Mann das Leben gerettet Engel, bestellte ich das Öl, und ich erhielt sie in dieser Woche und folgte seinen Anweisungen und gab mein Mann das Hanföl. Um Gott die Ehre mein Mann völlig frei von Krebs ist, und er ist gesund und stark jetzt, nach dem er berichtete, dass er den Atem gut konnte, war nicht irgendwelche Schmerzen erlebt und fühlte, wie die guten Zellen in seinem Körper. vier Tage später unser Hausarzt, Benson, berichtet es keine Anzeichen von ihm keine Probleme beim Atmen oder Probleme mit körperlichen Aufgaben und Krebs zu haben waren; Danke Herr, mein Mann mit der Hilfe Gottes Diener Jenny lebendig ist. mein Mann ist nun in der Lage voll und tief zu atmen. Sein Arzt berichtet, sagt seine Leberkrebs ist frei. Daß er scheint nicht erneut eine kleine Menge von Krebs in der Leber und der Lunge haben. Der Arzt ist an der Wirksamkeit des Hanföl erstaunt. mein Mann und ich glaube, die großen Veränderungen in seinem Körper. Natürlich leugnen wir nicht die wichtige Rolle der Diät. mein Mann Geschichte ist ein ideales Beispiel dafür, wie Hanföl Heilungswunder im Körper häufig.) Wir Jenny Kim danken für seine Wunderhanföl Behandlung. kontaktieren sie mit (jkimmedicalcentre2@gmail.com)