12.000 Isländer wollen Flüchtlinge in Privatwohnungen aufnehmen

In Island sind mehr als 12.000 Menschen dem Aufruf der Autorin Bryndis Bjorgvinsdottir auf Facebook gefolgt und wollen Flüchtlinge in ihren Wohnungen und Häusern aufnehmen. Die Isländische Regierung sammelt derweil die Angebote die über Facebook eintrafen und plant die Anzahl der aufgenommenen Flüchtlinge deutlich zu erhöhen.

Bisher hat Island nach einer strengen Quote nur 25 Flüchtlinge im Jahr aufgenommen. Das soll sich ändern, denn die Isländerinnen und Isländer sind es leid, dem inhumanen Treiben zuzuschauen. Vor allem syrische Flüchtlinge wollen die Isländer aufnehmen.

Laut UN Berichten, haben mehr als vier Millionen Syrerinnen und Syrer ihr Land verlassen. 7,6 Millionen sind innerhalb des Landes auf der Flucht. Aktuell sind weltweit mehr als 50 Millionen Menschen auf der Flucht. Zuletzt gab es nur während des zweiten Weltkrieges so viele Flüchtlinge.

Während in Island eine Erruption der Solidarität mit den geflüchteten Menschen entstanden ist, nimmt in Deutschland die Zahl der Anschläge auf Flüchtlinge und Flüchtlingsunterkünfte zu. Bereits jetzt haben wir mit 202 Übergriffen und Anschlägen im ersten Halbjahr 2015 mehr, als im gesamten Vorjahr: Tendenz steigend.

Dir gefällt der Artikel? Dann unterstütze doch unsere Arbeit, indem Du unseren unabhängigen Journalismus mit einer kleinen Spende per Überweisung oder Paypal stärkst. Oder indem Du Freunden, Familie, Feinden von diesem Artikel erzählst und der Freiheitsliebe auf Facebook oder Twitter folgst.

Die ist dein erster Artikel, den du liest. Wir hoffen unsere Inhalte gefallen Dir!

Unterstütze die Freiheitsliebe

1.591€ of 2.000€ raised
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: 3,00€

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

5 Antworten

  1. Okay, das sind ca. 4 Prozent der Isländer. Respekt. Was ist mit den anderen 96 Prozent?
    Deutschland mit Island zu vergleichen ist ein Witz oder Satire…

  2. Die mögen zwar momentan so naiv sein und das tatsächlich wollen, aber das ist was anderes als es tatsächlich zu tun und sich auch um deren finanzielles Auskommen zu kümmern. Ich würde gerne sehen wieviele nach einem Monat, nachdem sie sie erfolgreich aufgenommen haben, immer noch derselben Meinung wären.

  3. GEHÄUFT ANSCHLÄGE AUF ASYLHEIME ? GENAU DIESE VON DER BRD BEZAHLTE RANDLIER-DESTASTABILISIERUNGSTRUPPE ZÜNDELT UND SORGT DAFÜR, DAS JEDE,,ABER AUCH JEDE FRIEDLICHE DEMONSTRATION IM KAOS VERSINKT.DANN SCHREIEN DIE ALLES NATZIS. POLITISCH GEWOLLTE DESTABILISIERUNG VON DEUTSCHLAND.

  4. Jetzt bleibt abzuwarten wie viel der Syrischen Flüchtlinge das Angebot der Isländer annehmen.

    Im Januar 2012 lag die Zahl der Einwohner von Island wieder bei 319.575

    Also ich würde gern dort hin, aber wie verdiene ich mir dort mein Geld zum leben?
    Mein Gedanke war schon, das wenn es hier schlimmer werden sollte, dort hin auszuwandern.

    Hier in Deutschland bezahlt man fast 50%Steuer oder mehr und muss dem zu viel gezahlten hinterher laufen also Lohnsteurückerstattung die kann man sich aber abschminken, wenn man Alleinverdiener für zwei ist.

Kommentare sind geschlossen.

Freiheitsliebe Newsletter

Artikel und News direkt ins Postfach

Kein Spam, aktuell und informativ. Hinterlasse uns deine E-Mail, um regelmäßig Post von Freiheitsliebe zu erhalten.

Neuste Artikel

Abstimmung

Deine LieblingspolitikerIn

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Dossiers

Weiterelesen

Ähnliche Artikel

Migrationsgeschichten: Quellen der Innovation

Die Diversität unserer Einwanderungsgesellschaft ist der Normalfall. Das gerade veröffentlichte Jahresgutachten des Sachverständigenrats für Integration und Migration (SVR) unterstreicht, was wir bereits wissen: Und bestätigt,