Kultur

Deadly Class – die Serie für den November-Lockdown

Netflix‘ meistgesehene Serie im November verschlägt den Zuschauer in die 1980er. Der Plot klingt altbekannt: Ein junger, gut aussehender Junge kommt in eine neue Schule und muss sich zurechtfinden. Die neue Schule ist aber keine ganz gewöhnliche Schule: Sie ist

Weiterlesen »

„Rap ist der neue Punk“ – Im Gespräch mit Miriam Davoudvandi

Miriam Davoudvandi wurde kürzlich als Deutschlands beste Musikjournalistin ausgezeichnet, legt unter ihrem Pseudonym „Cashmiri“ FLINT-lastige Sets auf und betreibt seit neuestem einen Podcast über „Pop und Psyche“. Wir haben mit ihr über Rap und sein Potenzial für linke Politik gesprochen.

Weiterlesen »

Unerhörte Enthüllungen

Immer mal wieder erscheinen Bücher, die Sprengstoff – mindestens politischen – enthalten. Des Potsdamer Militärhistorikers Sönke Neitzels 800-Seiten-Wälzer „Deutsche Krieger: Vom Kaiserreich zur Berliner Republik“ gehört gewiss dazu. Neitzel gelang es, Zugang zu einer Vielzahl von Bundeswehrangehörigen sowie deren Vertrauen

Weiterlesen »

Proletarisches Theater: Klasse, Corona?

„Unsere ‚Stücke’ waren Aufrufe, mit denen wir in das aktuelle Geschehen eingreifen.” Vor gut 100 Jahren, am 14. Oktober 1920, fand in der Berliner Hasenheide die erste Agitprop-Aufführung in der Weimarer Republik statt. Es war die Geburtsstunde des „Proletarischen Theaters“:

Weiterlesen »

Bundesregierung muss Kultur und Kulturschaffende retten!

Die neuen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung sollen helfen, Menschen zu schützen, doch sorgen die damit einhergehenden Verbote auch für wirtschaftliche Schwierigkeiten, insbesondere bei Künstlerinnen und Künstlern. Wir dokumentieren einen Aufruf von Kunstschaffenden an die Regierung Sehr geehrte Frau Monika Grütters, sehr

Weiterlesen »

Election Game – Amerikas Wahlsystem in der Krise

Die US-amerikanische Demokratie ist eine Farce. Das Wahlsystem stammt aus einer Zeit, in der Männer auf Pferden durch die endlose Prärie nach Washington ritten, um die Stimmen der Bundesstaaten zu überbringen. Nach allgemein demokratischen Maßstäben ist es mittelalterlich, zutiefst ungerecht,

Weiterlesen »

Höcke im Selbstgespräch

Warum liest man so ein Buch? Aus Neugier? Aus Freude am Ekel? Wohl am wenigsten noch, um sich überzeugen zu lassen, denn das ist nicht mal das Ziel dieses Buches. „Nie zweimal in denselben Fluss“ ist eine obskure Verbrämung von

Weiterlesen »

Harry Potter Antifaschist?

J.K. Rowlings Geschichte des „Jungen, der überlebte“ hat eine ganze Generation von Leser:innen beeinflusst und wurde gleichzeitig ein gigantisches Medienphänomen – sowie eine Merchandising-Goldmine. Der Artikel ist der Versuch einer kurzen, übersichtlichen Analyse zu den Aspekten Ethnie/Herkunft, Klasse, Rassismus, Politik,

Weiterlesen »

Ich kann nicht vergeben

Der ehemalige KZ-Insasse Rudolf Vrba berichtet in seinem Buch „Ich kann nicht vergeben – Meine Flucht aus Auschwitz“ (1963) über seine Flucht aus dem Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Sein Werk wurde später ein wichtiger Teil der Auschwitz-Protokolle und ist bis heute ein

Weiterlesen »
Freiheitsliebe Newsletter

Artikel und News direkt ins Postfach

Kein Spam, aktuell und informativ. Hinterlasse uns dein E-Mail, um regelmäßig Post von Freiheitsliebe zu erhalten.

Neuste Artikel

Abstimmung

Welcher politischen Richtung stehst du nahe?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Dossiers