Armer Rentner verurteilt, weil er Nahrung aus Müll nahm

13. Januar 2017 - 19:45 | | Gesellschaft | 1 Kommentare
Logo von Aachen containert

Immer mehr alte Menschen in Deutschland leben in Armut, teilweise können sie sich von ihren Renten nicht mal mehr Nahrung leisten. So ging es auch einem Rentner im oberbayrischen Neumarkt-St. Veit, der im Monat von nur 300 Euro leben muss und sich deswegen Nahrungsmittel aus der Mülltonne eines Supermarkts nahm. Dafür wurde er nun zu 200 Euro Geldstrafe verurteilt. Die Strafe will die „Deutsche Direkthilfe“ übernehmen, würde sie doch den Mann quasi dazu zwingen wieder […]

Weiterlesen...

Ist der Verbraucher an allem Schuld?

31. Oktober 2016 - 14:48 | | Politik | 1 Kommentare

Es lässt sich beobachten, dass – gerade nach Lebensmittelskandalen oder Katastrophen, wie dem Einsturz einer Textilfabrik 2013 in Bangladesch, regelmäßig eine große mediale Aufmerksamkeit über skandalöse Herstellungsprozesse aufkommt. Anstatt die Probleme differenziert zu betrachten, wird dabei oft die Argumentation diverser Lobbyistenverbindungen aufgenommen: Der Verbraucher trägt die Schuld. Sicherlich lässt sich eine Mitschuld der Verbraucher in Zeiten der „Geiz ist geil“-Mentalität feststellen. Aber  macht man es sich innerhalb dieser Thematik nicht zu einfach, dem Verbraucher den […]

Weiterlesen...

Nahrungsmittel aus Mülltonne gerettet – Anzeige bekommen

1. April 2016 - 13:27 | | Gesellschaft | 3 Kommentare

In Aachen müssen sich bald zwei junge Menschen vor Gericht verantworten, weil sie Lebensmittel aus der Mülltonne gerettet haben um diese zu verzehren. Ihnen wird „schwerer Diebstahl“ vorgeworfen, obwohol die Lebensmittel schon im Müll waren und vernichtet werden sollten. Containern ist verboten, jedoch wollen viele Jugendliche und Erwachsene diese Lebensmittelverschwendung einfach nicht hinnehmen oder sind aufgrund von Geldmangel gezwungen, dafür riskieren sie Strafen. Dass diejenigen bestraft werden, die sich an Lebensmittel bedienen, die sonst zerstört […]

Weiterlesen...