Unfairer politischer Prozess gegen die katalanischen Gefangenen – Im Gespräch mit Sylvia Gabelmann

13. Februar 2019 - 19:49 | | Politik | 3 Kommentare
Sylvia Gabelmann

In Spanien hat gestern der Prozess gegen katalanische Abgeordnete und AktivistInnen begonnen, die im Oktober 2017 zu einer Volksabstimmung über die Unabhängigkeit aufgerufen hatten. Sylvia Gabelmann, stv. Vorsitzende der spanisch-portugiesischen Parlamentariergruppe im Bundestag, war vor Ort. Wir haben mit ihr über ihre Eindrücke gesprochen. Die Freiheitsliebe: Du warst gestern in Madrid um den Prozess gegen katalanische Abgeordnete zu beobachten, die wegen Rebellion angeklagt werden. Eigentlich warst du angemeldet als eine von mehreren internationalen Beobachterinnen, trotzdem […]

Weiterlesen...

Rosa Luxemburg, eine zeitlose Rebellin – Im Gespräch mit Sally Campbell

22. Januar 2019 - 10:55 | | Politik | 0 Kommentare

Sally Campbells Pocket Book „A Rebels Guide – Wer war Rosa Luxemburg?“ erschien Anfang des Monats (Januar 2019) im Edition Aurora Verlag. Doch warum sollte man sich 100 Jahre nach dem Tod der Kommunistin und Marxistin mit ihren Ideen auseinandersetzen? Was bringt Menschen auch heute noch dazu, die Bücher und Pamphlete der verstorbenen und einstigen Ikone der Linken zu lesen? Wir sprachen mit Sally über Luxemburg und ihre wichtigsten Beiträge zur marxistischen Theorie und warum […]

Weiterlesen...

Die kurdische Frage ist eine Frage der Demokratie

15. November 2018 - 12:00 | | Politik | 3 Kommentare

Zusammen mit Michael Meyen hat Kerem Schamberger das Buch „Die Kurden“ geschrieben, es ist seit September im Westend Verlag erhältlich. Das Buch handelt von Menschen, die die kurdische Frage in Deutschland stellen. Im Interview erzählt Kerem an wen sich das Buch richtet, und was die kurdische Befreiungsbewegung mit anderen Befreiungsbewegungen gemeinsam hat.  Euer Buch kam Anfang September raus. Spätestens seit dem völkerrechtswidrigen Angriff der Türkei auf den Kanton Afrin am Anfang des Jahres war Rojava in aller […]

Weiterlesen...

Lenin lesen! Und dann etwas tun

7. November 2018 - 10:56 | | Politik | 1 Kommentare

Lenins Imperialismustheorie ist heute noch wichtig, um Kriege zuverstehen und gegen sie vorzugehen. Ein Interview mit Franziska Lindner Auf dem 68er-Kongress in Berlin von „Die Linke.SDS“ leitest Du am 8. Dezember einen Workshop zur „Einführung in Lenins Imperialismustheorie“. Wieso ist es wichtig, zum fünfzigjährigen Jubiläum der 68er auch darüber zu sprechen? Die Leninsche Imperialismustheorie zeigt die Zusammenhänge von Politik und Wirtschaft in der Epoche des Monopolkapitalismus auf. Daraus lassen sich Ableitungen für die Praxis der […]

Weiterlesen...

Die inneren Widersprüche sind die größte Gefahr für die AfD – Im Gespräch mit Christoph Butterwegge

5. November 2018 - 16:17 | | Politik | 1 Kommentare

Die AfD sitzt nun in allen Landtagen und im Bundestag, damit ist sie nun endgültig im parlamentarischen System angekommen. Die Ursachen des Aufstiegs der werden von vielen diskutiert. Prof. Dr. Butterwegge hat sich ihrem Aufstieg ausführlich gewidmet und ein Buch (Rechtspopulisten im Parlament) zu ihrem Aufstieg geschrieben, wir haben mit ihm gesprochen. Die Freiheitsliebe: Die AfD sitzt jetzt in allen Landtagen, was sind die Gründe dafür? Prof. Dr. Christoph Butterwegge: Verantwortlich für die anhaltenden Wahlerfolge […]

Weiterlesen...

„Wahlen gewinnt man über Parteiaufbau“ – im Gespräch mit Max Steininger

22. Oktober 2018 - 14:35 | | Politik | 1 Kommentare

Daniel Kerekes: Max, du bist Landesgeschäftsführer der Linken in Bayern. Ihr seid nicht in den Landtag eingezogen, trotz des relativ starken Stimmenzuwachses. Was ist für dich der Hauptgrund, dass es nicht geklappt hat? Max Steininger: Beim ersten Antritt der LINKEN in Bayern 2008 war DIE LINKE das Kuriosum schlechthin. Es gab da plötzlich eine neue, linke, antikapitalistische Partei. In Bayern! Wenn ein Kandidat einen Furz ließ, stand das als Skandalmeldung auf der Titelseite der Zeitung. […]

Weiterlesen...

Die Freiheit ist noch auf dem Weg nach Gaza – Im Gespräch mit Zohar Chamberlain Regev

1. August 2018 - 10:17 | | Politik | 1 Kommentare
Zohar Chamberlain Regev im Gespräch mit dem Musiker und politischen Kommentatoren Jonathan Ofir an Bord der Al Awda in Kopenhagen, Dänemark.

Zohar ist gerade gegen Kaution aus dem israelischen Gefängnis freigekommen. Wie sie dort gelandet ist, und was das mit der katastrophalen Lage Gazas und Palästinas und mit israelischer Politik und Piraterie zu tun hat, erklärt die israelische Staatsbürgerin in diesem Interview. Christoph Glanz: Danke, dass du dir in dieser schwierigen Situation die Zeit genommen hast, um unsere Fragen zu beantworten. Erkläre uns bitte: Was ist die “Freedom Flotilla Coalition” (FFC)? Was ist eure Mission? Zohar […]

Weiterlesen...

Kuba ist ein berechtigter Sozialismusversuch – Im Gespräch mit Zaklin Nastic

28. Mai 2018 - 11:38 | | Politik | 1 Kommentare

Kuba gilt als der letzte sozialistische Staat der Welt, von den einen wird er deswegen bewundert und verteidigt, von den anderen kritisiert. Wir haben mit Zaklin Nastic, menschenrechtspolitischer Sprecherin der Linken im Bundestag, über ihren Kubabesuch, das kubanische Gesundheitssystem und die Auswirkung der US-Politik gesprochen. Die Freiheitsliebe: Was war der Grund deines Kubabesuchs? Zaklin Nastic: Auf Initiative von Cuba Si reisten wir als Abgeordnete der Linksfraktion nach Kuba um uns ein Bild von der Situation […]

Weiterlesen...

Poulantzas Revisited. Staat, Klassen und sozialistischer Übergang – Im Gespräch mit Panagiotis Sotiris

25. Mai 2018 - 12:00 | | Politik | 2 Kommentare
Poulantzas

Nicos Poulantzas ist in der internationalen Linken bekannt für seine Auseinandersetzung mit der marxistischen Staatstheorie sowie seine Arbeit zu Klassenverhältnissen. Thomas Goes hat mit Panagiotis Sotiris, Mitglied der Volkseinheit (griechische Linke), über die Aktualität von Poulantzas und dessen Theorien sowie die Frage was diese für heute bedeuten, gesprochen. Warum sollten wir uns heute mit Nicos Poulantzas beschäftigen? Was können Aktivisten aus seinen Schriften lernen, mit dessen Hilfe sie eine starke und vielversprechende Linke aufbauen können? […]

Weiterlesen...

Das Prinzip ist: Straße – Parlament – Straße – Im Gespräch mit Alice Bernard

19. Mai 2018 - 12:47 | | Politik | 1 Kommentare

In den letzten Jahren gab es in Belgien immer wieder größere Streiwellen und Proteste gegen den neoliberalen Kurs der Regierung. Florian Wilde hat mit Alice Bernard, Mitglied des Parteivorstandes der Partei der Arbeit Belgiens (PTB/PvdA) und dort zuständig für die Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit, über die Situation in Belgien und den Aufstieg der Partei der Arbeit gesprochen. Um was für eine Partei handelt es sich bei der PTB? Unsere Partei ist aus den Bewegungen von 1968 […]

Weiterlesen...