Sie versuchen Zionismus und Judentum gleichzusetzen – Im Gespräch mit Eleonora Roldán Mendívil

17. Januar 2017 - 10:23 | | Politik | 5 Kommentare
Palästina – Foto: Rusty Stewart CC BY-ND 2.0

In diesem Semester findet an der Freien Universität Berlin ein Seminar mit dem Titel „Rassismus im Kapitalismus“ statt, geleitet von Eleonora Roldán Mendívil. Auch im kommenden Semester sollte sie unterrichten, doch nachdem Medien berichteten, sie sei Antisemitin, weil sie Israel als kolonialistisch bezeichnet, scheint dies nun vor dem Aus zu stehen. Wir haben mit ihr über die Vorwürfe, den Unterschied von Zionismus und Antisemitismus sowie ihre Sicht auf den Nahostkonflikt gesprochen. Die Freiheitsliebe: Vor wenigen Tagen […]

Weiterlesen...

Der Kapitalismus zerstört Arbeit und Natur – Im Gespräch mit Sabine Leidig

13. Januar 2017 - 12:11 | | Politik | 0 Kommentare

Die Linke ist bekannt dafür konsequent an der Seite der Beschäftigten für soziale Belange zu stehen, weniger bekannt ist dagegen ihr ökologisches Profil. Noch seltener wird darüber diskutiert wie beides miteiander in Einklang gebracht werden kann, dieses Ziel hat die Ende Januar stattfindende Konferenz „Genug für alle! sozial.öko.logisch„“. Wir haben mit Sabine Leidig, Organisatorin der Konferenz und Bundestagsabgeordnete, über die Konferenz, die Zerstörung der Natur und die Transformation des Kapitalismus gesprochen. Die Freiheitsliebe: Sabine am […]

Weiterlesen...

Botschaft des Christentums ist antikapitalistisch – Im Gespräch mit Franz Segbers

1. Januar 2017 - 14:00 | | Politik | 1 Kommentare

Beim Gedanken an die Kirche kam vor Jahren kaum jemand Kritik amKapitalismus in den Sinn, seit dem neuen Papst dürfte sich dies geändert haben. Doch liegt dies nur an Papst Franziskus oder ist die Botschaft des Christentums selbst antikapitalistisch? Wir haben mit dem Professor und Theologen Franz Segbers über den aktuellen Papst, die Botschaft der Bibel und religiösen Antikapitalismus gesprochen. Die Freiheitsliebe: Vor drei Jahren hat der Papst in einem Schreiben ein Aufsehen erregenden Spruch […]

Weiterlesen...

Mit der Asylrechtsverschärfung wurde eine rote Linie überschritten – Im Gespräch mit Mürvet Öztürk

17. Dezember 2016 - 11:17 | | Politik | 0 Kommentare
Mürvet Öztürk

In den vergangenen Jahren wurde die deutsche Asylgesetzgebung verschärft, dadurch wurde neue Staaten zu sogenannten sicheren Herkunftsländern und Afghanistan, zu einem Land, in das abgeschoben werden darf. Diese Verschärfungen wurden auch mit Hilfe der grünen Landesregierungen durchgesetzt, die hessische Landtagsabgeordnete Mürvet Öztürk ist deswegen aus der Grünen Fraktion ausgetreten und soll nun aus der Partei ausgeschlossen werden. Wir haben mit ihr über Asylrechtsverschärfungen, die Rolle der Grünen und  Abschiebungen nach Afghanistan gesprochen. Die Freiheitsliebe: Im […]

Weiterlesen...

Kunst kann kritisch – der Protestonaut

7. Dezember 2016 - 12:45 | | Kultur | 0 Kommentare
Foto: Sophia Hauk.

Kunst kann politisch sein, wenn sie es will. Doch meistens ist sie es leider nicht. Der Protestonaut ist ein erfrischendes Gegenbeispiel: Sophia und Alexander Hauk haben den Protestonauten an zwölf Orten der Krise und des Widerstands fotografiert. Wir interviewten sie, um zu erfahren, welchen Beitrag ein solches Projekt für eine bessere Welt leisten kann. Die Freiheitsliebe: Mit einem Kalender die Welt verändern? Wie kamst du darauf oder was war eigentlich euer Anspruch? Sophia Hauk: Das hat […]

Weiterlesen...

Es finden die größten Demonstrationen seit 30 Jahren statt – Im Gespräch mit Kim Sng-hyun

7. Dezember 2016 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare
Wut über die Korruption ist weit verbreitet. (Workers Solidarity)

In Südkorea gehen jedes Wochenende Hundertausende auf die Straßen um den Rücktritt der Präsidentin zu fordern. Die Ignoranz der Präsidentin sorgt nicht für ein Abklingen der Proteste sondern eine Zunahme, so dass es am vergangenen fast 2 Millionen waren. Wir haben mit Kim Snghyun von der sozialistischen Gruppe „Workers Solidarity“ über die Proteste, die Rücktrittsforderungen und die Situation der Linken gesprochen. Die Freiheitsliebe: In Südkorea waren in den letzten Wochen Millionen auf der Straße gegen […]

Weiterlesen...

Abschiebung nach Afghanistan heißt Deportation in den Krieg

24. November 2016 - 11:47 | | Gesellschaft | 0 Kommentare
© Plattform für eine menschliche Asylpolitik

Shokat Ali Walizadeh ist einer der Gründer des Vereines „Afghanische Jugendliche – Neuer Start in Österreich“. Der Verein setzt sich für die Integration von Flüchtlingen in Österreich ein und positioniert sich klar gegen Abschiebungen. Ein Gespräch mit ihm über die Situation in Österreich und die aktuelle politische Entwicklung Afghanistans. David Reisinger: Warum hast du den Verein Afghanische Jugendliche – Neuer Start in Österreich gegründet und was macht ihr? Shokat Ali Walizadeh: Der Verein wurde im […]

Weiterlesen...

Wir wollen die Austeritätspolitik rückgängig machen – Im Gespräch mit Fabian Figuerido

15. November 2016 - 12:44 | | Politik | 0 Kommentare

Bei den letzten Wahlen kam es zu einem Regierungswechsel in Portugal. Das Konservative Bündnis verlor 13 Prozent der Stimmen und verpasste damit die absolute Mehrheit. Obwohl sie die stärkste Partei blieb, regiert stattdessen die Sozialistische Partei. Dies ist möglich, weil der Linksblock und die Kommunisten die Minderheitsregierung tolerieren. Fabian Figueiredo ist Mitglied des Parteivorstandes des Linksblocks (Bloco de Esquerda). Ein Gespräch mit ihm über die politische Entwicklung des Landes, die neue Regierung und welche Rolle […]

Weiterlesen...

Griechenland 2016: Der Kampf geht weiter – Im Gespräch mit Anastasia Chatzilouka

29. Oktober 2016 - 10:12 | | Politik | 0 Kommentare
Mitarbeiter der Supermarktkette Carrefour forder ihre Rechte ein

Griechenland ist, seit dem Einknicken der Regierung, aus den Medien verschwunden, doch die Situation hat sich für die Menschen nicht verbessert und noch immer finden viele Kämpfe statt. Wir haben mit der revolutionären Aktivistin Anastasia Chatzilouka, die vor kurzem in Griechenland war, über aktuelle Kämpfe, Streiks und die Perspektiven für die revolutionäre Linke gesprochen. Die Freiheitsliebe: Die Syriza-Regierung hatte vor den Wahlen im Januar 2015 einen Wechsel versprochen und hat mehrmals ihr Wort gebrochen. Wie […]

Weiterlesen...

Wie die Linke vom Sieg Corbyns profitieren kann – Im Gespräch mit Ken Loach

25. Oktober 2016 - 10:45 | | Gesellschaft | 0 Kommentare

Ken Loach ist einer der bekanntesten politischen Filmemache. Seine Filme behandeln Geschichte von Protesten, Revolutionen, aber auch Streiks und Sexismus. Dem Socialist Review hat er ein Interview gegeben über Sozialhilfe, Jeremy Corbyn und darüber, wofür man sich als Sozialist einsetzen sollte. SW: Warum hast du für deinen neuesten Film „Ich, Daniel Blake“ das Thema Sozialhilfe gewählt? Ken Loach: Paul Laverty, der Autor des Films, und ich haben immer wieder Geschichten gehört, manchmal in der Presse, […]

Weiterlesen...