Die Tarifbewegungen 2015: Herbe Enttäuschungen bei ver.di – Erfolg der GDL

11. Juli 2015 - 10:42 | | Gesellschaft | 1 Kommentare
Solidaritätsaktion mit der GDL in Essen

Seid langem hat es in der Bundesrepublik nicht mehr so viele Streiktage wie im ersten Halbjahr diesen Jahres gegeben. Sogar in der Chemieindustrie wurde erstmalig seit über 40 Jahren wieder gestreikt. Damit zeigte sich an, dass die Verteilungskämpfe auch in der Bundesrepublik wieder heftiger werden. Die Unternehmer wollen offensichtlich eine andere Gangart gegenüber den Gewerkschaften einschlagen. Inspiriert wurden Sie offensichtlich durch die harte Haltung des Bahnvorstandes gegenüber der GDL, die von der Bundesregierung durch die […]

Weiterlesen...

Beginn der Schlichtung stellt Erfolg für die GDL dar

21. Mai 2015 - 18:55 | | Politik | 0 Kommentare
Solidaritätsaktion mit der GDL in Essen

Als heute Morgen vermeldet wurde, dass die Bahn und die GDL (Gewerkschaft der Lokomotivführer) sich auf den Beginn von Schlichtung geeinigt haben, die der GDL das Verhandlungsrecht für alle ihre Mitglieder zugestehen, war die Überraschung groß, dabei ist die Akzeptanz dieser Mindestbedingung nur die Folge eines konsequent geführten Streiks. Auch wurde in den Verhandlungen, die während des Streiks am Mittwoch stattfanden, vereinbart das Abschlüsse der EVG, die Ergebnisse der GDL nicht berühren werden. Dadurch wird […]

Weiterlesen...

‪#‎stilllovingGDL‬

18. Mai 2015 - 19:57 | | Politik | 6 Kommentare

Ich sach nur: Die Bahn ist kacke. Die Chefs erhöhen sich ihre Boni um sieben Millionen und verweigern ihren Mitarbeiterinnen vernünftige Arbeitsbedingungen. Nicht nur das: Inzwischen streikt die GDL nicht nur für sich, sondern auch für uns gegen dieses Tarifeinheitsgesetz. Richtig so! Zeigt den Bahnangestellten, das ihr auf ihrer Seite steht und nicht auf der Seite der ManagerInnen und AktienbesitzerInnen! Wir brauchen Streiks, die den Wirtschaftsbossen wehtun. Doch dass ist nicht leicht, denn die Medien […]

Weiterlesen...

Die GDL muss den Streik politisch führen

4. Mai 2015 - 11:29 | | Wirtschaft | 0 Kommentare

Der Berliner Lokführer Horst Krüger streikt, um die Arbeitsbedingungen der Kollegen zu verbessern. Warum das auch ein Kampf gegen die marktliberale Politik der Regierung ist, erklärt er im Interview mit Hans Krause. Die Freiheitsliebe: Wofür streikst du, Horst? Horst Krüger: Unsere Forderungen sind 5 Prozent mehr Lohn und zwei Stunden weniger Arbeit pro Woche. Am Wichtigsten ist die kürzere Arbeitszeit, weil eine Schicht bei der S-Bahn bis zu 10 Stunden dauert, im Regionalverkehr bis zu […]

Weiterlesen...

Durch Betteln lässt sich die Deutsche Bahn nicht beeindrucken – Im Gespräch mit Claus Weselsky

28. April 2015 - 09:15 | | Politik | 0 Kommentare
Claus Weselsky – Quelle: Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer

Der Streik der Gewerkschaft der Lokomotivführer (GDL) ist die wohl meist diskutierte Tarifauseinandersetzung der vergangenen Jahre. Wir haben mit ihrem Vorsitzenden Claus Weselsky ein Gespräch über die Forderungen der GDL, die Ursachen der Medienhetze und Solidarität gesprochen. Die Freiheitsliebe: Herr Weselsky nach 43 Stunden Streik im Personen- und 66 Stunden im Güterverkehr: Wie ist der aktuelle Stand? Claus Weselsky: Unsere Mitglieder haben beim Arbeitskampf deutlich gezeigt, dass sie von der Hinhaltetaktik der Deutschen Bahn genug […]

Weiterlesen...

Die GDL vertritt nicht nur ihre Interessen – Sie verteidigt unser Streikrecht

22. April 2015 - 16:53 | | Politik | 1 Kommentare
Foto: Die Freiheitsliebe

Heute und morgen findet erneut Streiks im im Personenverkehr bei der Deutschen Bahn statt nachdem schon gestern Abend die Lokführerinnen und Lokführer im Güterverkehr ihre Arbeit niedergelegt haben. Dieser Streik, der  zeigt, welche Macht die ArbeitnehmerInnen haben, wenn sie für ihre Rechte eintreten, dient nicht nur der GDL (Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer) er dient uns allen, denn er richtet sich gegen die Einschränkung des gewerkschaftlichen Streikrechts und gegen die Idee, dass die Arbeitgeber uns alles diktieren können. Ausgangspunkt nach elf […]

Weiterlesen...

Streik für Löhne und Grundrechte – Eine Diskussion zum GDL-Streik

10. Dezember 2014 - 19:00 | | | 0 Kommentare

Als vor wenigen Wochen, infolge der Ablehnung des niedrigen Tarifsangebots durch die Bahn die Streikationen der GDL (Gewerkschaft der Lokführer) begannen, starteten Medien und bürgerliche Politik eine Hetzjagd gegen die Gewerkschaft. Die Medien empörten sich, dass die GDL wirklich am Wochenende streikte und verbreiteten, es ginge nur um Macht und das Angebot der Bahn sei fair gewesen. Die Bundesregierung forderte, dass die Gewerkschaft den Streik niederlegt, sich an den Verhandlungstisch begibt und die deutsche Wirtschaft […]

Weiterlesen...

Streiken ist ein Grundrecht!

11. November 2014 - 01:30 | | Wirtschaft | 0 Kommentare
GDL

Streiken ist ein Grundrecht, es wird im Grundgesetz1 garantiert. Doch wird daran seit langem gekratzt. Nun soll ein neues Gesetz die „Tarifeinheit“ herstellen, wodurch das Streikrecht eingeschränkt wird: Gibt es zwei Gewerkschaften in einem Betrieb, darf die kleinere von beiden keine Tarifverträge abschließen und demzufolge dafür auch nicht zum Streik aufrufen. Das Tarifeinheitsgesetz steht im Koalitionsvertrag der GroKo. Und Arbeitsministerin Andrea Nahles ist fleißig dabei, es umzusetzen. In 2010 hatten DGB und BdA2 sich bereits […]

Weiterlesen...

Eine Liebeserklärung an die GDL

7. November 2014 - 17:34 | | Wirtschaft | 6 Kommentare
Foto: Die Freiheitsliebe

‚Machtgeil‘ und ‚Selsbstverliebt‘ sind wohl zwei der schönsten Begriffe mit denen von ARD über BILD bis Springer alle gegen die  Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hetzen. Doch warum ist die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft, die größere der beiden EisenbahnerInnen Gewerkschaften so still und wieso schießt eigentlich die SPD ständig gegen die mutigen Streikenden der GDL? Mir egal, ich liebe dich GDL – Ihr bewirkt was mit eurem Streik! So langsam habe ich das Gefühl, die Republik ist […]

Weiterlesen...

Der GDL-Streik sollte ein Vorbild sein

6. November 2014 - 14:40 | | Wirtschaft | 3 Kommentare

Deutschland treibt eine neue Sau durchs Dorf, den Vorsitzenden der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), Claus Weselsky. „Der Rechthaber“ (Süddeutsche), „Der Bahnsinnige“ (Bild), „Die GDL pervertiert das Streikrecht“ (Tagesschau) oder „Wer kann diesen Mann noch aufhalten“ (Frankfurter Allgemeine Wirtschaft) heißt es in den bürgerlichen Medien über ihn. Grund für diese Hysterie ist der Streik der GDL, der es tatsächlich wagt, die deutschen Eliten an die Macht von Streiks zu erinnern. Das Vergehen der GDL ist eines, […]

Weiterlesen...