arbeiter

Wider den linken Defätismus

Angesichts einer dramatischen Krise infolge der Corona-Pandemie ist es wichtiger denn je, dass die Linken die bestehenden und kommenden Kämpfe organisieren und eine kämpferische Haltung einnehmen. Die Ereignisse im Zuge der Corona-Krise entwickeln sich in einem außerordentlichen Tempo, so dass

Weiterlesen »

Spanien: 5.000 Beschäftigte bei Mercedes streiken wegen Corona

5.000 Beschäftigte des Mercedes-Werks Vitoria-Gasteiz im Baskenland haben die Arbeit niederlegt, weil die Unternehmensleitung sich weigerte, im Angesicht der Corona-Pandemie das Werk zu schließen. Mit dem Ruf „Schließung jetzt!” und unter Applaus haben die Arbeiterinnen und Arbeiter des Mercedes-Werks in

Weiterlesen »

Ist die AfD die neue soziale Arbeiterpartei im Osten?

Wieder hat die AfD bei Landtagswahlen unter Arbeitern stark abgeschnitten. Die besonders rechten AfD-Landesverbände Brandenburg und Sachsen werben selber damit sozial zu sein und kokettieren oft mit ihrem Arbeiterimage. Was ist dran? Wird die AfD besonders von Arbeiterinnen und Arbeitern

Weiterlesen »

Unternehmen weltweit zur Verantwortung ziehen- Binding Treaty Abkommen als historische Chance

Einstürzende und brennende Textilfabriken, die vorwiegend für Bekleidungsmarken des globalen Nordens produziert werden, menschenunwürdige Arbeitsbedingungen und Vertreibungen von zum Teil indigenen Volksgruppen, für den Ausbau von Produktionsstätten oder die Rodung von Wäldern sind allgegenwärtig mit all den verheerenden Folgen. Menschenrechtsverletzungen

Weiterlesen »

Klassen im Kampf – Aber wenn, wie viele?

Seit einiger Zeit wird innerhalb der deutschen Linken wieder intensiver über Klassenpolitik diskutiert. Das ist erfreulich. Die ak (Analyse und Kritik a.d.R.) etwa öffnete ihre Seiten für eine Artikelreihe, in der die möglichen Achsen und Konturen einer möglichen ‚neuen Klassenpolitik‘

Weiterlesen »

Venezuela, der Kampf und die Linken

Vor dem Hintergrund der erstarkenden rechten Opposition gegen die venezolanische Regierung sprach Andy Brown von der britischen Zeitung „Socialist Worker“ mit Tomáš Tengely-Evans über die Kräfte an der Basis und das Potenzial zur Gesellschaftsveränderung. Aus dem Englischen von David Paenson.

Weiterlesen »

17. Juni 1953: Arbeiteraufstand gegen „Arbeiterstaat“!

Am 17. Juni 1953 gingen hunderttausende Arbeiter gegen die Staatsführung der DDR auf die Straße. Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) stand vor einem Problem. Immer hatte sie behauptet, die DDR sei der Staat der Arbeiterklasse. Doch die Mitglieder dieser Klasse

Weiterlesen »

Die Geschichte des 1. Mai und die Perspektive heute!

Am 1. Mai 1856 versammelten sich in verschiedenen größeren Städten Australiens zehntausende Arbeiter um für den 8-Stunden-Tag zu demonstrieren. 30 Jahre später kam es zu erfolgreichen Streik in einer Chicagoer Fabrik, bei der die Arbeiter ihre Forderungen durch gute Organisation

Weiterlesen »

Gewerkschaften sollen kämpfen – nicht betteln und kuscheln!

Die Gewerkschaften sind die Vertretung der Arbeiter und sollen deren Interessen gegen das Kapital vertreten, so zumindest die schöne Theorie. Die deutschen Gewerkschaften, zumindest deren Führung und dabei im besonderen die Führung des DGBs, scheinen diesen Auftrag ihrer Mitglieder vergessen

Weiterlesen »
Freiheitsliebe Newsletter

Artikel und News direkt ins Postfach

Kein Spam, aktuell und informativ. Hinterlasse uns dein E-Mail, um regelmäßig Post von Freiheitsliebe zu erhalten.

Neuste Artikel

Abstimmung

Deine LieblingspolitikerIn

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Dossiers