Russische Revolution – Online nachverfolgen

6. April 2017 - 10:29 | | Politik | 0 Kommentare
Kundgebung der Arbeiter- und Soldatenräte auf dem Verkündigungsplatz in Nischni Nowgorod. Oktober 1917.

Dieses Jahr jährt sich zum 100. mal der Jahrestag der russischen Revolution. Die wichtigsten Ereignisse der russichen Revolution sind bekannt, die Februarrevolution und der damit einhergehende Sturz des Zaren wird sogar im Geschichtsunterricht positiv thematisiert. Weniger positiv wird im Alltag die Oktoberrevolution diskutiert, doch auch diese ist der Mehrheit bekannt, was allerdings geschah zwischen diesen beiden Revolutionen? Eine neue interaktive Timeline zur Russischen Revolution zeigt auf was dazwischen geschah.

Wie kam es zur Oktoberrevolution, welche Rolle spielten die Kämpfe in der Zwischenzeit und wie kam es zum Ausbruch der Oktoberrevolution? Diese Fragen werden mit einer interatkvien Timeline beantwortet, welche an jedem Tag von der Februar- bis zur Oktoberrevolution die wichtigsten Ereignisse darzustellen und zu zeigen, was geschah. Vom Streik, über die Kämpfe für kürzere Arbeitszeiten und höhere Löhne, bis zu den Debatten in den Räten und der Frage wie diese überhaupt ihren Einfluss gewinnen konnten, soll alles gezeigt werden. Wer sich bisher wenig mit der russischen Revolution beschäftigt hat oder ein Bild gewinnen, welches die Revolution aus der Sicht der Arbeiterklasse zeigt, dem kann dieses Projekt nur empfohlen werden. Gemacht wird die Timeline von den Aktivistinnen und Aktivisten von Klasse gegen Klasse, die damit nicht linke Politik darstellen, sondern auch Revolutionen greifbar machen, in der eine Revolution in Deutschland so weit entfernt wirkt. Man muss nicht jeden Bericht teilen um anzuerkennen, dass sie ein spannendes Projekt auf die Beine gestellt haben.

 

Über den Autor

Ich habe 2009 die Freiheitsliebe gegründet aus dem Wunsch, einen Ort zu schaffen, wo es keine Grenzen gibt zwischen Menschen. Einen Ort an dem man sich mitteilen kann, unabhängig von Religion, Herkunft, sexuelle Orientierung und Geschlecht. Freiheit bedeutet immer die Freiheit von Ausbeutung. Als Autor dieser Webseite streite ich für eine Gesellschaft, in der nicht mehr die Mehrheit der Menschen das Umsetzen muss, was nur dem Wohlstand einiger Weniger dient.
Ihr findet mich auf: Facebook