Will Normalisierung der Beziehungen zu Russland: Wahlsieger Igor Dodon

14. November 2016 - 09:20 | | Balkan21 | 1 Kommentare

In Moldawien gewinnt der prorussische Kandidat der sogennanten „Partei der Sozialisten der Republik Moldaus“, Igor Dodon. Er liegt nach 98 Prozent der ausgezählten Stimmen mit 54 Prozent vor der ehemaligen Weltbank-Mitarbeiterin Maia Sandu. Eines der Hauptanliegen Dodons, ist die stärkere Anbindung Moldawiens an Russland. Bereits in der Nacht zum Montag wähnte er sich als Sieger und dankte Sandu für die „harten, aber guten Kampf“. Er würde nun, wie er verlauten lies, ein Präsident für alle Moldawier und […]

Weiterlesen...

Oktoberrevolution: Sozialistische Hoffnung für die Welt

7. November 2016 - 20:03 | | Politik | 0 Kommentare
Quelle – Fotograf: Frank Weber (CC BY 2.0)

Nach der Oktoberrevolution 1917 war Russland für wenige Jahre das freieste Land der Welt. Der Sturz des Kapitalismus hatte eine neue Welt möglich gemacht. Jede Art von Bildung ist kostenlos. Alle Zugangsbeschränkungen an den Universitäten sind abgeschafft so die Situation im Sowjetrussland im Frühjahr 1919. Man hofft, dass möglichst viele Arbeiter den Weg in die Unis finden. In Moskau hat sich die Zahl der Studenten verdoppelt. Schulen sind in zwei Arten aufgeteilt – eine für […]

Weiterlesen...

Gute und böse Bomben oder die antirussische Propaganda der Bild

28. Oktober 2016 - 18:55 | | Politik | 0 Kommentare

In Syrien tobt Krieg. Verschiedene Staaten sind an den Bombardierungen beteiligt und Zivilisten sterben durch diese Bomben aller Staaten, soweit nichts neues. Nun aber hat die größte deutsche Tageszeitung einen Artikel veröffentlicht, in dem dargelegt wird, warum amerikanische Bomben gut und russische schlecht sind. Das besondere an dem Artikel ist nicht, dass er die US-Bombardierungen gut heißt und die russischen kritisiert, sondern die Offen- und Deutlichkeit mit der dies geschieht. Im Artikel heißt es: „Es […]

Weiterlesen...

Atomwaffen – Die Menschheit in Geiselhaft

10. Oktober 2016 - 16:36 | | Politik | 0 Kommentare

Angesichts der permanenten nuklearen Bedrohung durch etablierte staatliche Akteure, sowie der zunehmenden Gefahr der atomaren Bewaffnung dschihadistischer Extremisten muss diese apokalyptische Waffe endlich ein für alle Mal beseitigt werden. Das ist keine ideologische Frage, sondern eine juristische, denn der bloße Bestand eines Atomarsenals stellt einen Bruch des Völkerrechts dar. Schneeweißes, samtweiches Fell, eine prächtige Mähne so blütenrein wie die Jungfrau, die allein das fabelhafte Wesen nur zähmen konnte. Die namensgebende, schneckenartig gezwirbelte Spitze heilt Pest […]

Weiterlesen...

Russland: Die Wahl im Fokus

27. September 2016 - 15:23 | | Politik | 0 Kommentare

Man kann mittlerweile stark sehen, dass die russische Gesellschaft sich (wieder) konsolidiert. Die wilden 90ger sind vorbei, aus Chaos wurde Ordnungsfetischismus, aus Krise wurde Stabilität (zumindest bis zum letzten Jahr) und aus Oligarchen wurden respektable Geschäftsmänner. Und irgendwo dazwischen eine abgehängte Generation von Glücksrittern, Polit-Lethargikern, neu-bürgerlichen Kids, einer apathischen Boheme und karriereorientierten Sich-Durchbeißern. Meine Generation. So kann man eben die Wahlen in Russland deuten. Sie waren und das konnte man an jeder Ecke sehen und […]

Weiterlesen...

Warschauer Nato-Gipfel: Eskalation bis zur Katastrophe

18. Juli 2016 - 10:07 | | Politik | 0 Kommentare

Auf dem NATO-Gipfel, der am 8./9. Juli in Warschau tagte und wo weitreichende Beschlüsse gefasst sowie grundlegende Statements abgegeben wurden, war auch noch Gelegenheit für eine kleine zusätzliche Backpfeife in Richtung Moskau: Das Gala-Dinner der 28 Staats- und Regierungschefs fand just in jenem Säulensaal des Präsidentenpalastes statt, wo 1955 die Organisation des Warschauer Vertrages aus der Taufe gehoben worden war. Unmittelbar nach dem Gipfel rief die Berliner Zeitung – im Unterschied zu den meisten anderen großen […]

Weiterlesen...

Es geht nicht darum, zwischen dem einen oder anderen Imperialismus zu wählen – Im Gespräch mit Joseph Daher #2

19. Juni 2016 - 13:58 | | Politik | 0 Kommentare
Joseph Daher

Syrien ist aus den Nachrichten verschwunden, der Krieg allerdings noch lange nicht am Ende. Die Freiheitsliebe und JusticeNow! haben den syrisch-stämmigen Politikwissenschaftler Joseph Daher zum Themenkomplex befragt. Während im ersten Teil des Interviews aktuelle Entwicklungen des Syrien-Kriegs, und die Rolle sowohl des Westens als auch des IS beleuchtet wurden, geht es im zweiten Teil vor allem um das Verhältnis Syriens zum Iran und die Einordnung des Krieges in den globalen Kontext imperialer Kriege. Die Freiheitsliebe/JusticeNow!: In einem […]

Weiterlesen...

Montenegro wird 29. Nato-Mitglied

20. Mai 2016 - 10:49 | | Balkan21 | 0 Kommentare
Logo der Bewegung zur militärischen Neutralität Montenegros

Der kleine Balkanstaat, der gerade Mal soviel Einwohner*innen wie Düsseldorf hat, wird das 29. Mitglied der Nato. Der lokale Regierungschef Milo Đukanović unterschrieb das Beitrittsprotokoll. Nun fehlen nur noch die Unterschriften der 28. Mitgliedsstaaten.  Das Ringen um den kleinen Balkanstaat zwischen Russland und der Nato hat ein Ende, der montenegrinische Präsident hat sich entschieden. Die Entscheidung der Nato Montenegro einzuladen, wird mit absoluter Sicherheit keinen militärischen Grund gehabt haben. Das kleine Land besitzt gerade einmal eine […]

Weiterlesen...

Rechts, zwo, drei nach Moskau

25. April 2016 - 15:42 | | Politik | 1 Kommentare
Julius Zukowski Krebs, Bundesssprecher der linksjugend [’solid]

Vor einigen Tagen habe ich über ein angebliches Bündnis der AfD Jugend, Junge Alternative und der russischen Putin-Jugend, Junge Garde gelesen. Zunächst irritierte mich das ein wenig da die Junge Garde einerseits nie durch besondere Europa-Freundlichkeit aufgefallen war und andererseits weil sie seit einigen Jahren Beobachter der europaweiten Jugendorganisation DEMYC sind. DEMYC ist eine Organisation vorwiegend osteuropäischer Jugendverbände deren Mutterparteien eher als zentristisch bis ultrakonservativ gelten. Ein eher tatsächlich eher osteuropäisches Phänomen. Und tatsächlich bestreitet […]

Weiterlesen...

Anschlag auf den Vorsitzenden der Allianz Linker Kräfte der Ukraine

23. April 2016 - 11:59 | | Politik | 0 Kommentare

Gestern verübte in Saporischschja etwa um 11.00 Uhr eine Gruppe Jungendlicher aus dem rechten Spektrum einen Anschlag auf Wasili Wolga dem Vorsitzenden der Allianz Linker Kräfte der Ukraine um ihn an der Teilnahme an einer Pressekonferenz zu hindern. Zunächst, wurde der Zugang zum Raum, wo die Pressekonferenz statt finden sollte, von Männern in Uniformen und Sturmhauben, mit „UKROP“ und „Asow“ Abzeichen, blockiert. Diese haben sich mit Messern bewaffnet und forderten die Pressekonferenz abzusagen. Auf die Vorwürfe, […]

Weiterlesen...