Entdeckt im Netz – 08. November ’15

Endlich es wieder da: Entdeckt im Netz. Hier zeigen wir euch was in der vergangenen Woche noch so los war. Diese Woche stehen unter anderem im Fokus, die Wahlen in der Türkei, die Proteste der GEW gegen Befristung.

Am vergangenen Sonntag wurde in der Türkei, die konservative AKP von Präsident Erdogan konnte die Wahlen gewinnen. Florian Wilde war Wahlbeobachter und hat für die Rosa-Luxemburg-Stiftung eine lesenswerte Analyse der Wahlen verfasst. Im Neuen Deutschland analysiert er warum die AKP zwar gewonnen hat, aber nur kurzfristig.

Auch in Palästina verschärft sichdie Situation immernoch,, die Rosa-Luxemburg-Stiftungs Büros in Tel Aviv und Ramallah haben ein lesenswertes Papier zu Lösungsansätzen verfasst.

Die GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) führt aktuell eine Kampagne gegen befristete Beschäftigung an deutschen Universitäten durch, da 9 von 10 wissenschaftlichen Mitarbeitern an Unis nur prekäre Arbeitsverhältnisse haben. Nicole Gohlke hat im Bundestag eine Rede gehalten, die verdeutlicht warum sich dieser Zustand verändern muss. Wladek Flakin, der die Kampagne medial begleitet, hat sich mit der Frage auseinandergesetzt, warum diese von den Mitgliedern und nicht von Statisten durchgeführt werden sollte.

Aktionen sind auch gegen das Unternehmen KIK für Freitag den 13.11 geplant. Arbeitsunrecht schreibt zu den Gründen:
14 Abmahunungen und drei Kündigungsversuche gegen ein Betriebsratsmitglied, darunter eine fristlose Kündigung wegen eines Interviews mit der Zeitung Betrieb & Gewerkschaft (Die Linke). Es handelt sich um Zermürbungsversuche gegen einen aktiven Gewerkschafter. Das Motiv: Vergeltung und Maßregelung. Die Belegschaft hatte zuvor mit ver.di mehrere Wochen gestreikt.
Mieser Lohn, der trotz Vollzeitarbeit kaum eine Familie ernähren kann.
Tricksereien mit der Firmen-Struktur, um freigestellte Betriebsräte zu vermeiden, die ab 500 Beschäftigten vorgeschrieben sind.“

Zum Schluss noch etwas positives: Der bolivianische Präsident Evo Morales besuchte vergangene Deutschland und hielt vor 2000 Interessierten in der TU Berlin eine Rede, in der er sich klar gegen Imperialismus und Krieg stellte.

Wenn ihr interessante Themen entdeckt, die wir im nächsten „Entdeckt im Netz“ aufgreifen sollen, schickt sie uns an: info@diefreiheitsliebe.de

Dir gefällt der Artikel? Dann unterstütze doch unsere Arbeit, indem Du unseren unabhängigen Journalismus mit einer kleinen Spende per Überweisung oder Paypal stärkst. Oder indem Du Freunden, Familie, Feinden von diesem Artikel erzählst und der Freiheitsliebe auf Facebook oder Twitter folgst.

Die ist dein erster Artikel, den du liest. Wir hoffen unsere Inhalte gefallen Dir!

Unterstütze die Freiheitsliebe

1.552€ of 2.000€ raised
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: 3,00€

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Freiheitsliebe Newsletter

Artikel und News direkt ins Postfach

Kein Spam, aktuell und informativ. Hinterlasse uns deine E-Mail, um regelmäßig Post von Freiheitsliebe zu erhalten.

Neuste Artikel

Abstimmung

Deine LieblingspolitikerIn

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Dossiers

Weiterelesen

Ähnliche Artikel

Die neue deutsche Spießigkeit

Wie sich junge Menschen der Bürgerlichkeit unserer Gesellschaft annähern, obwohl sie, dem Anschein nach, ihr gleichzeitig fernbleiben wollen. Bei meiner Arbeit in einem soziokulturellen Zentrum

Frankreich am Ende der 5. Republik

Die Kandidatinnen und Kandidaten der Linken und des bürgerlichen Blocks vereinten bei der Präsidentschaftswahl 1981 (aus der François Mitterrand von der sozialdemokratischen Parti Socialiste, PS,