Über die Untrennbarkeit von Fußball und Politik

9. Januar 2019 - 10:49 | | Kultur | 1 Kommentare

Auch heute noch geistert in vielen Teilen der Fußball-Fankultur das Dogma „Fußball muss unpolitisch sein“ durch die Stadionränge. Zwar gibt es Vereine und Fanszenen, die klar politische Stellung gegen Rechts beziehen. Doch ist die politische Pflicht des Fußballs mit einer Abgrenzung zu Fremdenfeindlichkeit getan, oder bräuchte der Fußball, gerade in den verhältnismäßig unkommerziellen unteren Ligen, eine viel stärkere Debatte darüber, ob und welche politischen Inhalte auch für den Fußball unabdingbar sind? Mittlerweile gibt es in […]

Weiterlesen...

Mit Fußball gegen Fremdherrschaft

4. Dezember 2018 - 12:00 | | Kultur | 0 Kommentare

Der Kampf gegen die Kolonialmächte wurde auch mit dem Gewehr geführt. Dies war jedoch nur ein Baustein im Kampf um Befreiung. Als die algerische Mannschaft am 9. Mai 1958 in Tunis 2:1 gegen Marokko gewann, konnte von einem normalen Fußballspiel nicht die Rede sein.  Sicherlich: der Ball war rund und das Spiel dauerte 90 Minuten, doch das war hier eigentlich Nebensache. Es ging um viel mehr: um das Ende der französischen Kolonialherrschaft in Algerien. Die […]

Weiterlesen...

Die Fußball EM, neue Gesetze und die Streiks in Frankreich

10. Juni 2016 - 20:08 | | Gesellschaft | 0 Kommentare

Gleich beginnt die Fußball ‪Europameisterschaft in Frankreich mit dem Spiel zwischen dem Gastgeber und Rumänien. Bei mir kann keine echte Fußballbegeisterung aufkommen, dabei bin ich ein echter Fußballfan. Ich denke viel eher an die ganzen Streikenden Frankreichs, die Aktivist*innen, die auf den großen Plätzen demonstrieren und feiern. Und an den Front National, der gegen alle Menschen hetzt, die nicht in ihr Weltbild passen. Ich hab den Fernseher an, um vielleicht doch das Spiel zu schauen, aber je […]

Weiterlesen...

Stell dir vor es ist EM und keiner kann hin

2. Juni 2016 - 09:32 | | Gesellschaft | 7 Kommentare

Ich liebe Fußball, wirklich. Ich liebe es zu spielen, meine Mannschaft anzufeuern und mich über den Gegner lustig zu machen. Ich bin leidenschaftlicher Roter Stern Belgrad Fan und auch bei der EM hätte ich mir das ein oder andere Spiel angesehen. Aber was ich noch liebe, sind Menschen, die für ihre Rechte eintreten, wider allen Umständen. Darum kann ich die aktuelle Notwehr der französischen Menschen gegen die sozialdemokratische Regierung nur allzu gut verstehen und würde […]

Weiterlesen...

Sport im Kapitalismus: Opium für die Massen?

31. März 2016 - 17:18 | | Kultur | 0 Kommentare

Vom Nationalismus einer Fußballweltmeisterschaft bis zu den erhobenen Fäusten schwarzer Olympiasieger: Gabriel Kuhn stellt in seinem neuen Buch die ganze Widersprüchlichkeit des Sports im Kapitalismus dar. Daniel Anton hat es gelesen. Ihre Liebe zum Sport stürtzt manche Linke schon mal in Gewissenskonflikte: Wer hat sich noch nicht dabei erwischt, online lieber den Sportartikel statt der neuesten Analyse zur Lage in Griechenland aufzurufen? Wer lässt nicht mal für das Champions-League-Finale die politische Abendveranstaltung ausfallen? Wer holt […]

Weiterlesen...

Fußballprofis protestieren während Spiel für Flüchtlinge

30. Januar 2016 - 21:13 | | Politik | 5 Kommentare

In Griechenland kam es bei dem Spiel zwischen AE Larissa (AEL) und Acharnaikos zu einem Sitzstreik der Fußballprofis. Diese haben sich nach dem Anpfiff zwei Minutenlang hingesetzt und geweigert zu spielen. Auslöser ist die Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer. Alleine dieses Jahr kamen bereits mehr als 46.000 Menschen über das Mittelmeer nach Griechenland, mehr als 200 kamen dabei ums Leben. Der Protest soll – laut AEL Offiziellen – „an die Hunderten von Kinder, die jeden Tag wegen […]

Weiterlesen...

Union Berlin stellt Fanhaus zur Flüchtlingsunterbringung zur Verfügung

17. September 2015 - 15:28 | | Gesellschaft | 0 Kommentare
By Christian Liebscher (Platte) (Own work) [GFDL or CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Der 1. FC Union Berlin stellt die Pläne für den Bau seines Fanhauses ein, um Flüchtlingen zu und eine Unterkunft zur Verfügung zu stellen. Nach dem FC St.Pauli ist es bereits der zweite Bundesligaverein, der sich aktiv an der caritativen Arbeit für Flüchtlinge beteiligt und nicht an der fragwürdigen Bild-Aktion teilnimmt. Auslöser für die Pressemitteilung (PM) des 1.FC Union Berlin war weniger die freiwillige Unterbringung von Flüchtlingen in ihrem zukünftigen Fanhaus, als eine Aktion der […]

Weiterlesen...