Wer sich der Revolution verschreibt, pflügt das Meer

23. Juli 2015 - 19:17 | | Kultur | 4 Kommentare
Cover: Carlsenverlag

Fidel Castro ist wohl eine der schillerndsten und umstrittensten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Gemeinsam mit Che Guevara führte er die kubanische Revolution an und entmachtete die alten Eliten unter Batista. Seine Geschichte ist eine, wie sie kein Schriftsteller hätte erfinden können. Sie ist es Wert, gezeichnet zu werden. Der deutsche Journalist Karl Mertens reist in Kuba an, es ist 1958 gegen Ende der kubanischen Revolution. Er will ein exklusives Interview mit Fidel Castro, dem charismatischen Anführer […]

Weiterlesen...

Der Westen und „der Orient“

15. Juni 2015 - 15:30 | | Kultur | 4 Kommentare
Der arabische Frühling (Cover: Carlsen Verlag)

Die Türkei drängt mit Wasserwerfern syrische Flüchtlinge von seiner eigenen Grenze zurück, während der ägyptische Diktator Abdelfattah al-Sisi hunderte Menschen hinrichten lässt. Im Irak und Syrien toben Bürgerkriege und Libyen ist nach der Intervention der USA und Frankreichs ein Failed State. Gleichzeitig hofiert der Westen weiterhin Saudi-Arabien, während sich dort Diktatoren verstecken und saudische Truppen in benachbarten Staaten gegen die Zivilbevölkerung vorgehen (Bahrain/Jemen). Der Arabische Frühling war ein Aufschrei des Nahen Ostens und Nordafrikas nach einer freien und solidarischen […]

Weiterlesen...

70 Jahre seit der Befreiung vom Faschismus – Nie wieder Antisemitismus, nie wieder Faschismus

7. Mai 2015 - 08:13 | | Kultur | 1 Kommentare
Der Boxer, Cover: Carlsen Verlag

Auf der Welt brodelt es erneut. Mit 50 Millionen Geflüchteten sind so viele Menschen wie seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr heimatlos. In der Ost-Ukraine tobt ein bitterer Bürgerkrieg zwischen Kiew und den selbsternannten Volksrepubliken, in den auf der einen Seite FaschistInnen und der anderen NationalistInnen verstrickt sind. In den USA kommt es zu immer häufigeren Übergriffen auf AfroamerikanerInnen und in Europa nimmt der Antisemitismus und antimuslimische Rassismus zu. Mit einem traurigen Höhepunkt zu Beginn […]

Weiterlesen...

Hetze gegen Gewerkschaften ist kein modernes Phänomen

6. Mai 2015 - 16:33 | | Kultur | 1 Kommentare
Eine Graphic Novel mit persönlicher Tiefe und historischem Hintergrund: Packend, Spannend, Rot! Cover: Metrolit Verlag

In Deutschland nimmt die Hetzjagd gegen Gewerkschaften, Streiks und Streikende immer bizarrere Formen an. Da werden gewählte Gewerkschaftsvorsitzende an den Pranger gestellt, weil sie ihr demokratisches Grundrecht auf Streik wahrnehmen und GewerkschafterInnen die, wie die GDL, für ihre Rechte kämpfen, als verrückt und rücksichtslos beschrieben. Doch eigentlich ist das gar kein neues Phänomen. Schon immer haben die Reichen und ArbeitgeberInnen versucht, Gewerkschaften zu schwächen und ihren Ruf zu zerstören. In vielen Ländern sind Gewerkschaften die […]

Weiterlesen...

Comics: Eine Unterschätzte Medienform!

22. Januar 2015 - 18:00 | | Kultur | 3 Kommentare
Cover: Carlsen Verlag

Politik ist langweilig, die Theorie und Geschichte steht in dicken Wälzern oder in endlos langen Artikeln? Wir wollen euch zeigen, dass es auch anders geht! Mit unserer Graphic Novel und Comic Serie. Denn auch die sequentielle Erzählkunst beschäftigt sich mit ernsten Themen und wichtigen Inhalten und nicht nur mit Helden in Strumpfhosen, wie wir bereits in unserer ersten Rezension gezeigt haben. Doch wie liest man solche Geschichten richtig? Hier erhaltet ihr die Grundlagen um Comics, Inka-Inschriften […]

Weiterlesen...