Chile: Wachablösung durch die Rechte

4. Januar 2018 - 14:18 | | Politik | 0 Kommentare

In Chile hat der frühere konservative Staatschef und Kandidat des rechtskonservativen Wahlbündnis Chile Vamos, Sebastián Piñera, die Präsidentschaftswahl klar gewonnen. Der Kandidat der bisherigen Oppositionskoalition kam auf 54,6%, der Mitte-Links-Kandidat Alejandro Guillier auf 45,4%. In dem gleichzeitig neu gewählten Parlament wird die Mitte-Rechts-Koalition um Piñera aber keine Mehrheit haben. Sie hält 72 der 155 Abgeordnetenmandate und 19 der 44 Senatssitze. Wahlberechtigt waren 14,3 Mio. ChilenInnen. Die Wahlbeteiligung lag mit 49% zwei Prozentpunkte über der des […]

Weiterlesen...

Präsidentschaftswahlen in Chile

21. November 2017 - 14:16 | | Politik | 0 Kommentare

Gestern um 22:00 Uhr deutscher Zeit schlossen die Wahllokale in Chile. Es war das erste Mal, dass auch Chilenen im Ausland bei der Präsidentschaftswahl ihre Stimme abgeben durften. Das südamerikanische Land hatte in den letzten Jahren eine hohe Medienpräsenz, nicht nur durch zwei Siege der Copa America, sondern auch aufgrund riesige Proteste, die gegen das ausschließlich private Rentensystem, AFP, gerichtet waren. Aber vor allem durch Proteste von mehreren hunderttausende Schülerinnen sowie Studierenden und ihre Verbündeten, […]

Weiterlesen...

Die Geschichte des vergessenen elften Septembers

11. September 2017 - 09:20 | | Politik | 5 Kommentare
Salvador Alllende Statue

Es ist ein begrabenes Kapitel der Weltgeschichte: Es geht um Geheimdienste, die Supermächte im kalten Krieg und den Präsidenten eines armen Landes und seine progressive Politik. Es klingt wie ein Buch von Tom Clancy, doch seine Folgen sind für Millionen Menschen bittere Wahrheit. Bei den Wahlen am 4. September 1970 wurde die Unidad Popular, ein Wahlbündnis Linker Parteien, mit 36,3 % der Stimmen zur stärksten Kraft und ihr Kandidat, Salvador Allende, als erster Marxist demokratisch […]

Weiterlesen...