Plündern – aber professionell!

2. April 2019 - 12:00 | | Politik, Wirtschaft | 1 Kommentare

Wie Hedgefonds Unternehmen und Staaten schädigen – ganz legal! In Deutschland wurden Hedgefonds 2004 von der SPD/Grünen-Regierung zugelassen: Das Investment-Modernisierungs-Gesetz bezeichnet sie verschwommen als „Sondervermögen mit zusätzlichen Risiken“, erlaubt z.B. Leerverkäufe von Wertpapieren und macht einige Auflagen für die Aufnahme von Krediten. Hedgefonds gelten wie die ganz großen Kapitalorganisatoren vom Schlage BlackRock rechtlich nicht als Banken und sind kaum reguliert. Das Wall Street Journal feiert feiert ihre „Narrenfreiheit“.[1] Hedgefonds arbeiten mit dem Kapital von Multimillionären […]

Weiterlesen...

„Wo sind all die Amis in den Panama Papers?“ – 4 Theorien

17. April 2016 - 11:11 | | Wirtschaft | 1 Kommentare
Von Jakob Reimann/JusticeNow!, lizenziert unter CC BY 2.0.

Viel wurde über die Frage spekuliert, warum keine US-Amerikaner in den Panama Papers zu finden sind. Von den vier gängigsten Theorien ist es wohl vor allem die, dass die USA selbst eine der größten Steueroasen ist. In den Panama Papers tauchten weltweit die Namen unzähliger Politiker, Geschäftsleute und Prominenter auf, allein zwölf Staats- und Regierungschefs darunter. Der isländische Ministerpräsident Gunnlaugsson hat in Folge der Veröffentlichungen gar seinen Hut genommen. Mittlerweile hat auch David Cameron zugegeben, […]

Weiterlesen...

Slowenische Bank nach Sanierung privatisiert

30. März 2015 - 12:00 | | Balkan21, Wirtschaft | 3 Kommentare
Foto: Daniel Kerekeš

Die slowenische Tagezeitung Delo berichtet, dass die zweitgrößte Bank des Landes privatisiert werden soll. Aller Voraussicht nach wird die Nova Kreditna Banka Maribor (Nova KBM) für 200 Millionen Euro an den amerikanischen Hedgefonds Apollo verkauft. Kurz zuvor wurde sie für eine Milliarde Euro vom Staat saniert. Der Verkauf der Nova KBM ist Teil einer Angekündigten Privatisierungswelle der sozialdemokratischen Partei der modernen Mitte. Der slowenische Investitionsfonds, ein staatlicher Fonds, wollte den Verkauf nicht bestätigen, erklärte aber, […]

Weiterlesen...