Katalonien: Unabhängigkeitsbefürworter wollen Tatsachen schaffen

17. Oktober 2015 - 10:32 | | Politik | 1 Kommentare

Angesichts der Geschwindigkeit des heutigen Informationsflusses und der riesigen Informationsmenge in den Massenmedien kann man schnell das Gefühl bekommen, dass es mehr Konflikte denn je gibt, und alle zur gleichen Zeit gleichsam dringlich sind. Demnach kann wohl eine friedliche Auseinandersetzung wie zwischen Katalonien und der Zentralregierung in Madrid nicht mehr Aufmerksamkeit erwarten als die Konflikte, die Bilder voller Gewalt um den Erdball schicken oder Flüchtlingswellen, die Europa erschüttern. Aber vielleicht bedarf trotzdem oder gerade deshalb […]

Weiterlesen...

Es wird keinen Frieden geben, bis Israels Besetzung von Palästina endet

16. Oktober 2015 - 20:10 | | Politik | 8 Kommentare
Palästina – Foto: Rusty Stewart CC BY-ND 2.0

Wir haben versucht, geduldig zu sein, aber die internationale Gemeinschaft ist in unserem Fall gescheitert. Die Freiheit für das palästinensische Volk ist lange überfällig. Ein Beitrag von Marwan Bargouthi, der in englischen Tageszeitung Guardian veröffentlicht wurde. Die derzeitige Eskalation der Gewalt begann nicht mit dem Mord an zwei israelischen Siedlern, sie begann bereits lange zuvor und geht bereits seit Jahren immer weiter. Täglich werden Palästinenser getötet, verwundet, festgenommen. Täglich schreitet der Kolonialismus weiter voran, wird […]

Weiterlesen...

Grüne verraten Flüchtlinge und unterstützen Asylrechtsverschärfung

15. Oktober 2015 - 17:03 | | Politik | 12 Kommentare

Die Grünen versuchen sich in der aktuellen Flüchtlingskrise als Partei der Flüchtlinge und der Flüchtlingshelfer darzustellen, im Bundesrat werden sie sich wie auch Union und SPD gegen die Rechte von Flüchtlingen stellen und Albanien, Mazedonien und den Kosovo zu sicheren Herkunftsländern erklären. Nachdem bei der letzten Verschärfung nur die grün-rote Landesregierung von Baden-Württemberg zugestimmt hat und es in der Partei einen riesen Aufschrei gab, herrscht nun allerorts schweigen zu diesen Maßnahmen und nur wenige grün regierte […]

Weiterlesen...

Freizeit ist Freiheit – Für kürzere Arbeitszeiten statt Burnouts

14. Oktober 2015 - 16:26 | | Gesellschaft | 5 Kommentare
Uhr – Bild: Julius

In Schweden versuchen sich grade immer mehr Kommunen an dem 6 Stundentag, Deutschland geht den umgekehrten Weg, die Arbeitgeber versuchen über unbezahlte Überstunden, die Arbeitnehmern zur Mehrarbeit zu nötigen. Diesen Weg müssen wir bekämpfen, denn ein Leben voll Arbeit und Stress ist und wird kein glückliches Leben sein, daher müssen wir aufbrechen zu einer freieren Gesellschaft, einer mit mehr Freizeit! Obwohl die Produktivität immer schweigt, muss ein Großteil der Menschen in diesem Land immer länger […]

Weiterlesen...

Trotzki-Tag: Revolutionäre Ideen für die heutige Zeit

14. Oktober 2015 - 14:41 | | Politik | 0 Kommentare

Karl Marx dürfte den meisten Menschen ein Begriff sein, Lenin zumindest einigen, bei Leo Trotzki dürfte das außerhalb des linken Spektrums anders sein. An seinen Ideen und Theorien liegt das allerdings nicht, denn diese bieten auch für die heutige Zeit interessante Perspektiven für alle, die eine sozialistische Gesellschaft wollen. Aus diesem Grund findet am kommenden Wochenende in Berlin der „Trotzki-Tag“ statt. Organisiert wird der Tag von RIO, der Revolutionären Internationalistischen Organisation. Das ganze findet statt […]

Weiterlesen...

Die Hoffnung überlebt

13. Oktober 2015 - 16:03 | | Politik | 1 Kommentare
Foto: Jimmy Bulanik

Essen – Am Montag, 12. Oktober 2015 versammelten sich aus allen Segmenten der Zivilgesellschaft zirka 450 Personen auf dem Willy-Brandt-Platz in Essen, zu einer Kundgebung. Es folgte eine Demonstrationsroute innerhalb der Innenstadt von Essen. Diese Route endete am Willy-Brandt-Platz mit mehreren Redebeiträgen. Der Auslöser zu diesem Protest war ein Terroranschlag in Ankara. Mehrere Dutzend Menschen starben am 10. Oktober 2015 in Ankara, bei einer öffentlichen Veranstaltung. Die Zielsetzung der Demonstranten bestand auf die Beendigung der […]

Weiterlesen...

Die neoliberale Blaupause zerreißen

13. Oktober 2015 - 10:00 | | Politik | 0 Kommentare
Proteste der Neuen Universität – Foto: Ewout van den Berg

Mit der Kampagne »Das muss drin sein« möchte DIE LINKE der Zunahme prekärer Arbeits- und Lebensbedingungen entgegentreten. Ihr Studierendenverband hat sich vorgenommen, das Thema an die Unis zu tragen. Doch um Schlagkraft zu entwickeln, bedarf es einer Zuspitzung. Dass die Nachbeben der Finanzkrise weiter intensiv an den Grundüberzeugungen der bürgerlichen Ökonomen rütteln, liegt bei der anhaltenden globalen Krisenstimmung auf der Hand. Der minimale Aufschwung im Euro-Raum hat diese Bezeichnung eigentlich nicht verdient. Während die Ökonomen […]

Weiterlesen...

Türkische Gewerkschaftsverband ruft nach Attentat zum Generalstreik auf

12. Oktober 2015 - 12:08 | | Gesellschaft | 0 Kommentare
Versammlung von DISK-Mitgliedern

Die Konföderation der Revolutionären Arbeitergewerkschaften der Türkei (DISK) ruft für heute und morgen zum Generalstreik gegen den Terror des islamischen Staates und die Verschärfung der Lage durch die AKP-Regierung auf. Auslöser ist der furchtbare Anschlag auf eine Friedensdemo in Ankara, bei dem Attentat starben 127 Menschen mehr als 200 verletzt. Der Aufruf der DISK und ihrer 26 Einzelgewerkschaften ist ein deutliches Signal das auch die organisierte Arbeiterbewegung endlich klar Position bezieht gegen die zugespitzte Lage. […]

Weiterlesen...

Mandelas Vermächtnis – bewahrt oder vergessen?

12. Oktober 2015 - 10:58 | | Gesellschaft, Politik | 0 Kommentare
Professor Dr. Dr. Denis Goldberg, Foto: Jimmy Bulanik.

Essen – Am 17. September 2015 war der Südafrikanische Wegbegleiter von Nelson Mandela, Professor Dr. Dr. Denis Goldberg in Essen im DGB Haus zu Gast. Das Motto des Vortrages lautete „Mandelas Vermächtnis – bewahrt oder vergessen?“ Denis Goldberg referierte über die Geschichte von Südafrika und seine Schritte zur Entwicklung. Darin Episoden seiner Vita. Romantische Inspiration, das Bedürfnis zur Gestaltung schöpfte Denis Goldberg aus dem Widerstand gegen die Nazis in Europa. Dies half ihm oftmals in Zeiten von […]

Weiterlesen...

Die Querfrontlüge oder die Spiegelhetze gegen Stop-TTIP

11. Oktober 2015 - 12:06 | | Politik | 8 Kommentare

Gestern demonstrierten in Berlin 250.000 Menschen gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA. Aufgerufen hatten dazu neben der Linken und den Grünen, auch ein breites Bündnis aus DGB und Umweltschutzorganisationen wie BUND oder Naturfreunde. Für Spiegel-Journalist Alexander Neubacher scheint die Liste der Organisatoren jedoch kein Grund zu sein, um dem Bündnis nicht vorzuwerfen, es sei ein „Schauermärchen vom rechten Rand“. Der Spiegel Journalist versucht damit die größte Demonstration seit 2007 zu diskreditieren. Neubacher schreibt: „In der Allianz […]

Weiterlesen...