Freiheit und Toleranz statt Burkaverbot

4. Dezember 2014 - 13:04 | | Gesellschaft | 2 Kommentare

Seit 2011 ist in Frankreich ein Gesetz in Kraft, das die Verdeckung des Gesichts in der Öffentlichkeit unter Androhung einer Strafe verbietet. Obwohl immer wieder betont wird, dass das Gesetz auch Strumhauben und andere nicht-religiöse Kleidungsstücke betrifft, ist klar, dass der französische Gesetzgeber vor allem auf islamische Kleidungstücke wie die Burka und den Niqab abgezielt hat. Dies zeigt sich auch daran, dass das Gesetz gemeinhin als „Burka-Verbot“ bekannt ist. Frankreich befindet sich nun in der […]

Weiterlesen...

Jean-Luc Mélenchon und die „Bewegung für die 6. Republik“

3. Dezember 2014 - 18:00 | | Politik | 0 Kommentare

Wenn dieser Tage von Frankreich die Rede ist, hört man vor allen Dingen drei Themen, die im Focus der Journalisten sind: Wirtschaftskrise, Reformdruck und der unaufhaltsame Aufstieg des FN. Keine Aufmerksamkeit wird dagegen den „Revitalisierungsstrategien“ der Linken jenseits der Sozialdemokratie geschenkt. Hierbei spielt die Person Jean- Luc Mélenchon, der bereits 2012 als Präsidentschaftskandidat der mehr oder weniger geeinten „radikalen Linken 11,1 Prozent der Stimmen erreichte, und „seine“ „Parti de Gauche“ (Linkspartei) (PG) weiter eine zentrale […]

Weiterlesen...

Zwischen Kita und Hörsaal

3. Dezember 2014 - 14:00 | | Gesellschaft | 0 Kommentare

Überwiegend Frauen kümmern sich neben dem Studium um Kinder oder andere Angehörige. Zeit, dass sich etwas ändert, findet Bettina Gutperl.  6:55 Uhr. Maria gähnt und versucht sich mit Hannah in ihrem Kinderwagen an einer Gruppe wankender Menschen vorbei zu zwängen. Maria hat nicht wie die anderen die ganze Nacht durchgefeiert und ist jetzt auf dem Heimweg. Sie bringt ihre dreijährige Tochter in die Kita, um zum Uni-Seminar zu fahren. Maria studiert mit Kind. Die 26-jährige […]

Weiterlesen...

Islamfeindlichkeit statt Religionsfreiheit?

2. Dezember 2014 - 17:46 | | Politik | 5 Kommentare

In Deutschland ist eine hitzige Debatte über ein mögliches Burka-Verbot ausgebrochen. Auslöser war ein Vorfall an der Essener Bodelschwingh Grundschule. Dort wurde eine Mutter mit Burka nicht auf das Schulgelände gelassen um ihre Kinder abzuholen. Nach einem Burka-Verbot in Belgien, Frankreich und der Schweiz soll nun Deutschland folgen. Gleichzeitig wird der Rassismus gegenüber Musliminnen und Muslimen unter den Teppich gekehrt. Langsam wird man das Gefühl nicht los, das es hier nicht um Emanzipation oder Frauenbefreiung […]

Weiterlesen...

Wenn zwei sich streiten, leidet der Dritte – Die Ukrainekrise

2. Dezember 2014 - 15:02 | | Balkan21 | 0 Kommentare

Zwischen Russland und der Europäischen Union (EU) herrscht frostige Stimmung. Darum hat Vladimir Putin nun dem Projekt Southstream für’s erste eine Zwangspause aufgebrummt. Die Gas-Pipeline sollte ursprünglich über das Schwarze Meer und den Balkan Europa, allen voran Deutschland, mit Gas versorgen. Es wäre eine Alternative zur unsicheren Versorgung über die Ukraine gewesen. Leiden müssen nun vor allem die ärmeren Balkanländer, für die die Pipeline ein deutliches Wirtschaftswachstum mitgebracht hätte. Bulgarien hatte den Bau der Pipeline […]

Weiterlesen...

Liebknechts Begründung für sein „Nein zum Krieg“

2. Dezember 2014 - 01:44 | | Politik | 0 Kommentare

Heute vor 100 Jahren tobte der 1.Weltkrieg, ein Krieg der Millionen Menschen das Leben kosten sollte und vor allem den Interessen der Interessen der Großindustrie in den Großmächten Europas diente. Heute vor 100 Jahren stimmte allerdings auch erstmals ein deutscher Abgeordneter gegen die Kriegskredite und somit gegen den Krieg, es war der Abgeordnete der SPD, Karl Liebknecht. Bei der ersten Abstimmung war er noch dem Fraktionszwang gefolgt, bei der zweiten stimmte er mutig dagegen. Seine […]

Weiterlesen...

Linker Kandidat Vazquez gewinnt Präsidentschaftswahl in Uruguay

1. Dezember 2014 - 18:31 | | Politik | 0 Kommentare

Am vergangenen Sonntag fanden in Uruguay Stichwahlen um die Präsidentschaft statt, aus diesen ist der frühere Staatschef Tabaré Vázquez, Mitglied der linken Frente Ampolio, als Sieger hervorgegangen. Er folgt damit seinem Parteigenossen José Mujica, der gemäß der Verfassung nicht erneut kandidieren durfte. Mujica hatte weltweit für Aufsehen gesorgt mit seiner einfachen und bodenständigen Art der Politik, die sich an den direkten Interessen der Menschen orientiert, so hat er auf 90% seines Gehalts verzichtet und syrische […]

Weiterlesen...

4 Beispiele für prominente homophobe Deutsche

29. November 2014 - 16:00 | | Gesellschaft | 1 Kommentare

Die Mehrheit der Deutschen  ist für die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare, nach einer Umfrage von RTL sprachen sich 65 % der Befragten dafür aus. Allerdings gibt es 35 %, die der Meinung sind Schwule und Lesben sollten weniger Rechte haben, zu diesen zählen auch verschiedene Prominente aus Politik und Medien. Wir haben 4 prominente Beispiele für homophobe Positionen rausgesucht: Nummer 1: CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt Dobrindt ist einer der bekanntesten Vertreter des konservativen Flügel der […]

Weiterlesen...

Auch für Entwicklungspolitik gilt: Bitte nur wenn der Gewinn stimmt

28. November 2014 - 16:09 | | Politik | 0 Kommentare

Entwicklungspolitik würden viele so verstehen, dass die reichsten Länder dieses Planeten den ärmeren bei der Entwicklung ihrer Wirtschaft oder Infrastruktur helfen. Teils aus der Schuld gewachsen, diese Länder Jahrzehnte oder Jahrhunderte lang kolonisiert zu haben, teils weil es der Humanismus gebietet. Doch, die regierenden Parteien haben damit nicht viel am Hut: Wirtschaftsvorteile für die eigene Industrie und Gewinnmaximierung lauten die Prämissen, selbst für Agrar- und Bildungshilfe. Der Primat Wirtschaft steht über allem, auch in der Haushaltsdebatte […]

Weiterlesen...

Niemand wird als Egoist geboren

28. November 2014 - 15:30 | | Gesellschaft | 4 Kommentare

Obwohl es unglaublichen Reichtum in unserer Welt gibt, müssen Milliarden Menschen in bitterer Armut leben. Dafür ist nicht die menschliche Natur verantwortlich. Rücksichtsloses Verhalten ist überall zu beobachten. Seien es Agrarkonzerne, die Nahrungsmittel lieber vernichten, als sie den Hungernden zu schenken. Sei es ein Vorstandsvorsitzender bei Mannesmann, der 50 Millionen Euro kassiert und darüber die Interessen der Beschäftigten und sogar der Anleger vergisst. Auch in unserer unmittelbaren Umgebung sehen wir solches Verhalten, wenn auch auf […]

Weiterlesen...