Jugoslawien und der Tod der Wahrheit

In jedem Krieg ist die Wahrheit das erste Opfer. Das war auch nicht anders, als 1991 der jugoslawische Bürgerkrieg ausbrach und vor 20 Jahren die NATO die Bundesrepublik Jugoslawien bombardierte.

Nach Harold D. Laswell verfolgt Kriegspropaganda vier Zielen: Den Hass gegen den Feind stärken, die eigenen Leute zu mobilisieren, den Feind demoralisieren und neutrale Mächte für sich gewinnen. Das was Laswell für den 1. Weltkrieg schrieb, hat bis heute eine gewisse Gültigkeit. Jörg Becker und Mira Beham haben in ihrer Publikation „Operation Balkan: Werbung für Krieg und Tod“ 157 Verträge zwischen US-Amerikanischen PR-Agenturen und Kriegsparteien in Jugoslawien aus dem Zeitraum 1991 und 2002 analysiert.

Im sogenannten Foreign Agents Registration Act (FARA) wurden diese Verträge festgehalten. So erhielt Kroatien 5 Millionen US-Dollar für „PR“ aus den USA aus. UCK Nahe Parteien 1,4 Millionen Dollar. Bosnien 1 Millionen und Serbien sowie die Republik Srpska 1,4 Millionen Dollar. Der Großteil der serbischen Ausgaben stammt aus dem Zeitraum 1998 – 2002.

Hinzu kommen Millionen von Euro, die in europäische Agenturen investiert wurden. Die Wahrheit stirbt im Krieg schnell und ausländische Unternehmen verdienen daran.

Die Wahrnehmung der Kriege von 1991 bis 1995, die Verbrechen und die NATO Bombardierung werden wohl zeitgeschichtlich nie ganz aufgearbeitet werden können, da die Wahrnehmung der Kriege auch mit der Propaganda zusammenfällt, die eben von jenen PR Agenturen unterstützt wurde.


Dir gefällt der Artikel? Dann unterstütze doch unsere Arbeit, indem Du unseren unabhängigen Journalismus mit einer kleinen Spende per Überweisung oder Paypal stärkst. Oder indem Du Freunden, Familie, Feinden von diesem Artikel erzählst und der Freiheitsliebe auf Facebook oder Twitter folgst.

Unterstütze die Freiheitsliebe

1.695€ of 2.000€ raised
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: 3,00€

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Freiheitsliebe Newsletter

Artikel und News direkt ins Postfach

Kein Spam, aktuell und informativ. Hinterlasse uns deine E-Mail, um regelmäßig Post von Freiheitsliebe zu erhalten.

Neuste Artikel

Abstimmung

Deine LieblingspolitikerIn

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Dossiers

Weiterelesen

Ähnliche Artikel