„Kampf gegen den Terror“ – die USA auf unendlichen Irrwegen

26. Mai 2016 - 17:29 | | Politik | 1 Kommentare

US-Präsident Obama feiert die jüngste Exekution des Taliban-Führers Mansour als „wichtigen Meilenstein“. Sein Nachfolger verspricht jedoch, um Längen brutaler zu werden. Die Exekution von Terrorführern – genau wie der „Kampf gegen den Terror“ insgesamt – ist ein unendlicher Irrweg und schafft statt Frieden nur neuen Terror. „Die Terroristen bekämpfen die Freiheit mit List und Grausamkeit, denn die Freiheit ist ihre größte Angst. Und sie sollten Angst haben, denn die Freiheit befindet sich im Anmarsch.“ Unendlich […]

Weiterlesen...