Deine Spende für die Freiheitsliebe

21. Dezember 2016 - 18:48 | | Politik | 1 Kommentare

Das Jahr 2017 wird „hart“: Landtagswahlen in NRW, dem Saarland und Schleswig-Holstein, Bundestagswahlen im September, G-20 Gipfel Proteste und der Kampf gegen Rechts. Die Freiheitsliebe ist eine Stimme im medialen Einheitsbrei aus wenigen Verlagshäusern und Verlagsfamilien. Du kannst uns mit einer Spende dabei unterstützen, dass kritische Analysen, Berichte und Antworten gestärkt werden. Die Freiheitsliebe hat es sich zur Gewohnheit gemacht, eine kritische Stimme im medialen Wirrwarr des Internets zu sein. Egal ob Amazonstreiks, Analysen über […]

Weiterlesen...

Anarchistische Einwanderungspolitik

16. Januar 2017 - 14:58 | | Gesellschaft | 1 Kommentare

Das als „Flüchtlingskrise“ bezeichnete Phänomen besteht aus zwei Teilen: Der tatsächlichen Zunahme der Kriegsflüchtlinge, die in der EU und Deutschland temporäres Asyl suchen, und der medialen Aufbereitung der anfallenden Begleitumstände. Während nationalistische Milieus und insbesondere diejenigen „alternativen Medien“, die sich in rechtsextremer Hand befinden, aus allen Rohren Falschmeldungen katastrophischer und verhetzender Natur abfeuern, begleiten konservativ/bürgerlich firmierende Zeitschriften, Verlage, Blogs und Onlinedependenzen, mit manchmal nur ans hetzerische grenzenden, aber immer öfter tief im Bereich der Hetzkampagne […]

Weiterlesen...

Warum wundert ihr euch über acht Superreiche?

16. Januar 2017 - 09:30 | | Wirtschaft | 0 Kommentare

That‘s capitalism, baby – die acht reichsten Menschen der Welt besitzen so viel, wie die ärmeren 3,5 Milliarden zusammen. Laut der neusten Oxfam-Studie sind es Satte 426 Milliarden Dollar. Doch das ist kein Fehler im System, sondern der gewollte Gang der Dinge. In Deutschland besitzen 36 Milliardäre so viel, wie die ärmeren 40 Millionen des Landes. Oxfam bringt in regelmäßigen Abständen Vermögens- und Reichtumsberichte heraus. „Eine Wirtschaft für die 99 Prozent“, so lautet der Titel […]

Weiterlesen...

Zum Todestag: Hände weg von Luxemburg

15. Januar 2017 - 12:22 | | Politik | 0 Kommentare

Heute jährt sich zum 99. mal der Todestag der revolutionären Marxistin Rosa Luxemburg, die umgebracht wurde auf Befehl der SPD. Auch heute noch zählt sie zu den bekanntesten und beliebtesten Linken, dabei wird ihr Erbe nicht nur von revolutionären Linken beansprucht, sondern auch Sozialdemokraten, Anarchisten und Reformisten beanspruchen ihr Erbe. Zu ihrer heutigen Gedenkdemo kommen auch Anhänger Stalins, der selbst Rosa Luxemburg als Reformistin bezeichnete. Anlässlich ihres Todestages dokumentieren wir den Text „Hände weg von […]

Weiterlesen...

Warcraft – den Film sollte man schauen

15. Januar 2017 - 10:00 | | Kultur | 0 Kommentare

Gerade habe ich es endlich geschafft, den Film zu Blizzards Warcraft Franchise anzugucken. Nur vier Monate nach dem Bluray-Release und acht Monate nach Kinostart – Oh Gott was bin ich für ein schlechter Nerd. Ich sollte mich in Grund und Boden schämen. Nicht das ihr jetzt denkt, ich hätte die Lust auf Fantasy, Science Fiction, Bücher, Videospiele und co. verloren, ich komme nur einfach nicht dazu. Klingt wie ne Ausrede, ist es aber nicht. Als […]

Weiterlesen...

Reißen Sie diese Mauer nieder!

14. Januar 2017 - 16:17 | | Politik | 1 Kommentare

“Tear down this wall!” schrie das damalige ‚Oberhaupt der freien Welt‘ Ronald Reagan* Gorbatschow entgegen, dem Generalsekretär der Kommunistischen Partei der UDSSR – die westliche Welt feierte es als einen Kampf um Freiheit. Denn die Berliner Mauer musste weg, zurecht. Doch wenn man das gleiche heute den führenden Politikerin Europas entgegen schreit, Politikern wie Jean-Claude Juncker oder Angela Merkel, wird man für verrückt erklärt. Ein Kommentar. Verrückt, weil man verhindern will, das Menschen im Mittelmeer an […]

Weiterlesen...

Wir könnten Dänemark sein

14. Januar 2017 - 14:40 | | Politik | 0 Kommentare

Mit dem Ende der US-Präsidentschaftswahlen 2016 – die John Oliver „Oh, ich verstehe: Wir sind alle gestorben, das ist die Hölle, und Satan hat uns verflucht diesen Albtraum für alle Ewigkeit zu leben“ nannte – verschwand auch die Identitätskrise der „Grand Old Party“. Beobachter haben ihre intellektuelle Energie stattdessen genutzt, das Scheitern der Demokratischen Partei zu analysieren.  Manche schreiben Hillary Clintons Überraschungsniederlage dem Zusammenbruch der Parteistrategie zu, die darauf beruhte, neoliberale Wirtschaftspolitik mit einer Politik […]

Weiterlesen...

Armer Rentner verurteilt, weil er Nahrung aus Müll nahm

13. Januar 2017 - 19:45 | | Gesellschaft | 1 Kommentare
Logo von Aachen containert

Immer mehr alte Menschen in Deutschland leben in Armut, teilweise können sie sich von ihren Renten nicht mal mehr Nahrung leisten. So ging es auch einem Rentner im oberbayrischen Neumarkt-St. Veit, der im Monat von nur 300 Euro leben muss und sich deswegen Nahrungsmittel aus der Mülltonne eines Supermarkts nahm. Dafür wurde er nun zu 200 Euro Geldstrafe verurteilt. Die Strafe will die „Deutsche Direkthilfe“ übernehmen, würde sie doch den Mann quasi dazu zwingen wieder […]

Weiterlesen...

Der Kapitalismus zerstört Arbeit und Natur – Im Gespräch mit Sabine Leidig

13. Januar 2017 - 12:11 | | Politik | 0 Kommentare

Die Linke ist bekannt dafür konsequent an der Seite der Beschäftigten für soziale Belange zu stehen, weniger bekannt ist dagegen ihr ökologisches Profil. Noch seltener wird darüber diskutiert wie beides miteiander in Einklang gebracht werden kann, dieses Ziel hat die Ende Januar stattfindende Konferenz „Genug für alle! sozial.öko.logisch„“. Wir haben mit Sabine Leidig, Organisatorin der Konferenz und Bundestagsabgeordnete, über die Konferenz, die Zerstörung der Natur und die Transformation des Kapitalismus gesprochen. Die Freiheitsliebe: Sabine am […]

Weiterlesen...

Hannah Arendt und ihre Bedeutung für die Linke

12. Januar 2017 - 11:53 | | Gesellschaft | 0 Kommentare

Hannah Arendt – geboren 1906 in Hannover, gestorben 1975 in New York, eine der bedeutendsten politischen Theoretikerinnen und Philosophinnen unserer modernen und postmodernen Gesellschaft. Sie studierte Philosophie, Theologie und Griechisch bei Heidegger, Jaspers u.a. und war lange Zeit als freie Schriftstellerin und Dozenten tätig. Sie lehrte in Chicago und zuletzt in New York im Fach Politische Theorie. Was für eine Rolle spielt sie für uns Linke heute noch? Welche ihrer Gedanken können wir in unsere […]

Weiterlesen...

Iran 1953: Der Demokrat aus Teheran

11. Januar 2017 - 19:46 | | Gesellschaft | 1 Kommentare

1953 stürzte die CIA Mohammad Mossadegh, den demokratisch gewählten iranischen Premierminister. Auch damals ging es nicht um Freiheit, sondern um Öl. Schon einmal haben die USA und Großbritannien einen Militärschlag gegen Iran geführt, um sich das Öl des Landes zu sichern. 1953 finanzierte und organisierte der US-Geheimdienst CIA den Putsch der Monarchisten gegen Mossadegh, weil er die Ölindustrie verstaatlicht hatte. Bis zum Zweiten Weltkrieg hatte Großbritannien Teile des Nahen Ostens besetzt und auch große Macht […]

Weiterlesen...