Universität Wien untersagt öffentlichen Vortrag eines Afro-Amerikanischen Aktivisten

28. Juni 2018 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare

Die Universität Wien beugte sich dem Druck der österreichischen Israel-Lobby und verbat den öffentlichen Vortrag eines schwarzen Aktivisten aus den USA. In der Zwischenzeit wurde ein bedeutender Sieg für die freie Meinungsäußerung in Deutschland errungen: das Ruhrtriennale-Festival machte die Ausladung der Young Fathers Band, weil sie die Rechte der Palästinenser unterstützen, rückgängig. Das Referat des ehemalige Mitglieds der Black Panther Party, Dhoruba Bin-Wahad, war ursprünglich am Institut für Afrikanistik der Universität Wien geplant. Der Vortrag […]

Weiterlesen...