Verfassungsreform auf Kuba

6. Dezember 2018 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare

Kuba sorgt momentan wieder für Schlagzeilen, die karibische Insel möchte sein wichtigstes juristisch-politisches Dokument aus dem Jahr 1976 reformieren. In bürgerlichen Medien, sowie in Linken, wird der Prozess und die vorgeschlagenen Änderungen mit Interesse verfolgt. Die Verfassungsreform wurde in mehr als hunderttausend Veranstaltungen in Betrieben, Universitäten oder in den Wohnvierteln diskutiert. Das Zentralorgan der kommunistischen Partei (PCC), die Granma, zählte etwa 1,7 Millionen Wortmeldungen und mehr als 780.000 konkrete Vorschläge zur Änderung der Verfassung. Hier […]

Weiterlesen...

Die Revolution: ein überholtes Konzept oder eine strategische Perspektive?

5. Juni 2017 - 14:16 | | Gesellschaft | 0 Kommentare

Die Linke streitet sich seit über 100 Jahren darüber, ob die Reform oder die Revolution der richtige Weg zur Abschaffung des Kapitalismus sind. Ist das Konzept der Revolution noch aktuell oder überholt? Gibt es eine ArbeiterInnenklasse und wenn ja, aus wem besteht sie? Stefan Bornost, Chefredakteur des Theoriemagazins Theorie21, referiert in knapp einer Stunde über die Aktualität der Revolution, dem Unterschied zwischen sozialer und politischer Revolution und worin der Charakter des Staates besteht. Für jeden, […]

Weiterlesen...