Puertoricaner zeigen uns, wie wir gewinnen können. Streiks und Proteste zwingen Roselló zum Rücktritt.

24. August 2019 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare
Das Puertoricanische Zentrum für Investigativen Journalismus (CPIPR) berichtete, dass 500,000 Demonstrierende auf den Straßen am 22. Juli waren – in einem Land mit etwa 3 Millionen Einwohnern. Foto von Alonso Sambolín

„No nos vamos a cansar, te vamos a sacar“ („Wir werden nicht müde, wir werden dich vertreiben“) riefen Demonstrierende in Puerto Rico. Und sie hatten Recht. Der verabscheute Gouverneur Ricardo Rosselló hat angekündigt, dass er am 2. August zurücktreten werde. Ob dass die Forderungen der Protestierende befriedigen wird, bleibt noch offen. „Das einzige Gute, das du geschafft hast“ ist die Vereinigung des Volkes“, stand auf einem Schild auf der Demonstration. Die Demonstrationen am 17. war […]

Weiterlesen...

Puerto Rico im Aufstand gegen Korruption und Austerität

17. August 2019 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare

Zur Zeit des Schreibens protestiert die Bevölkerung Puerto Ricos seit sieben Tagen nacheinander auf den Straßen der Hauptstadt San Juan, und die Anzahl der Menschen steigt ständig. Die Wut, die von den Skandalen ausgelöst wurde, die die Korruption und die politischen Intrigen des Gouverneurs Ricardo Rosselló entlarvten, wird keineswegs geringer. Hinzu kommt das völlige Missmanagement des Wiederaufbaus nach dem Hurrikan Maria. Eine Kombination des Kolonialismus, des Rassismus der Trump-Regierung, der neoliberalen Agenda des Finanzaufsichts- und […]

Weiterlesen...