Radikaler Humanismus vs. absurdes Virus – Gedanken zur „Pest“ von Albert Camus

28. März 2020 - 12:00 | | Kultur | 1 Kommentare

Ein Virus wirft uns gerade alle aus der Bahn. Oder sollte ich eher schreiben aus dem Boot? Denn spätestens jetzt müsste uns allen aufgefallen sein, dass wir in diesem Boot alle gemeinsam sitzen! Und plötzlich merken wir alle, wie bedeutend Seenotrettung ist. Alle illusorischen Gerüste fallen nach und nach zusammen, klären uns urplötzlich die Sicht auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben. In unserem Leben wohlgemerkt, dem Leben der Menschen, aller Menschen. Den Vögeln, die […]

Weiterlesen...

Italo Calvino: Wo Spinnen ihre Nester bauen

5. März 2018 - 16:55 | | Kultur | 2 Kommentare

Selten hat mich ein anderer Geist so berührt und begeistert wie Italo Calvino. Bei jeder Zeile wurde ich das Gefühl nicht los, ein guter Freund erzähle mir seine Geschichte. Als säße ich nicht in meinem Wohnzimmer, sondern mit ihm in der Bar und würde langsam am Bier nippen, während er sein Leben vor mir ausbreitet wie eine Schlachtkarte. Die Schlachtkarte einer verlorenen Kindheit und die eines Kampfes um Freiheit und ums Erwachsenwerden. Über den Autor […]

Weiterlesen...

Die Literaturpreisverleihung an Bob Dylan – The order is rapidly fadin‘

8. Dezember 2016 - 12:08 | | Kultur | 1 Kommentare

Trotz über Jahre hinweg gestreuter Spekulationen war es am Ende doch eine Überraschung, ein kleiner Coup sogar. Und so durchbrach am Mittag des 13. Oktober unter dem Jubel der versammelten Weltpresse für Sekunden ein Schmunzeln die demonstrativ gestrenge Miene von Sara Danius, Literaturwissenschaftlerin und ständige Sekretärin der Schwedischen Akademie der Wissenschaften, als sie neu ansetzte, um die Entscheidung der Jury zu begründen: Bob Dylan werde für seine poetischen Neuschöpfungen innerhalb der großen amerikanischen Songtradition der […]

Weiterlesen...