Warum die DDR nicht sozialistisch war

7. Oktober 2018 - 12:00 | | Politik | 0 Kommentare

Die DDR bezeichnete sich selbst als „sozialistischer Staat deutscher Nation“. Heute jährt sich ihre Gründung, aus diesem Grund soll geschaut werden, ob der Anspruch der DDR zutrag. Gabriele Engelhardt und Olaf Klenke über den wahren Charakter der DDR und das Scheitern des „real existierenden Sozialismus“ Globale Erwärmung, Hungersnöte in der „Dritten Welt“, Massenarbeitslosigkeit in den Industriestaaten: Die verheerenden Auswirkungen kapitalistischer Konkurrenzwirtschaft und Profitlogik werfen zwangsläufig die Frage nach alternativen Wirtschaftsmodellen auf. Jedoch verwerfen viele – […]

Weiterlesen...

DDR 1989/1990: Die gescheiterte Revolution (Aachen)

4. November 2014 - 19:00 | | | 0 Kommentare

Vor etwa 25 Jahren fiel die Mauer, die 28 Jahre vorher von der DDR gebaut wurde. Ein Jahr später wurde die DDR aufgelöst und von der BRD einverleibt. Am kommenden Dienstag wollen wir uns damit beschäftigen. Dabei wollen wir u.A. über folgende Fragen diskutieren: Was hatte die DDR eigentlich für ein System? Herrschte dort Sozialismus, Staatskapitalismus, oder war es doch ein „degenerierter Arbeiterstaat“? Gab es Fortschritte gegenüber der BRD? Wie war die Bewegung beschaffen, die […]

Weiterlesen...