Ein Journalist lebt einen Monat lang im Nazidorf Jameln

22. Oktober 2016 - 15:54 | | FL TV,Politik | 1 Kommentare
By Urban Explorer Hamburg flickr, licensed under CC BY-NC 2.0

„Im Nazidorf“. Diese Doku hat es in sich. Nicht umsonst gewann Michel Abdollahi mit diesem halbstündigen Dokumentarfilm den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Beste persönliche Leistung Information“. Michel baute eine Holzhütte auf einer Wiese in Jameln auf. Gleich neben der bekannten Wand, welche die Aufschrift trägt: „Dorfgemeinschaft Jameln – frei, sozial, national“. Meiner Meinung nach lohnt sich das Anschauen der Dokumentation vor allem wegen dem Sichtbarmachen der „PR-Strategie“ der Dorfmenschen und dem Denken vom „Kopf der Bande“. Danke für diese wichtigen Einsichten, Michel.

 

 

Über den Autor

Leo beschäftigt sich leidenschaftlich mit bewegten Bildern(Freiheitsliebe-TV). Leo's Hauptprojekt trägt den Namen LeoDreams - Leo reist um die Welt, fängt (Lebens-)Träume von Menschen und veröffentlicht sie auf seiner Homepage www.LeoDreams.com
Ihr findet mich auf: Facebook

Ein Kommentar