Ein Journalist lebt einen Monat lang im Nazidorf Jameln

„Im Nazidorf“. Diese Doku hat es in sich. Nicht umsonst gewann Michel Abdollahi mit diesem halbstündigen Dokumentarfilm den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Beste persönliche Leistung Information“. Michel baute eine Holzhütte auf einer Wiese in Jameln auf. Gleich neben der bekannten Wand, welche die Aufschrift trägt: „Dorfgemeinschaft Jameln – frei, sozial, national“. Meiner Meinung nach lohnt sich das Anschauen der Dokumentation vor allem wegen dem Sichtbarmachen der „PR-Strategie“ der Dorfmenschen und dem Denken vom „Kopf der Bande“. Danke für diese wichtigen Einsichten, Michel.

 

 

Dir gefällt der Artikel? Dann unterstütze doch unsere Arbeit, indem Du unseren unabhängigen Journalismus mit einer kleinen Spende per Überweisung oder Paypal stärkst. Oder indem Du Freunden, Familie, Feinden von diesem Artikel erzählst und der Freiheitsliebe auf Facebook oder Twitter folgst.

Die ist dein erster Artikel, den du liest. Wir hoffen unsere Inhalte gefallen Dir!

Unterstütze die Freiheitsliebe

1.235€ of 2.000€ raised
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: 3,00€

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn

Eine Antwort

Kommentare sind geschlossen.

Freiheitsliebe Newsletter

Artikel und News direkt ins Postfach

Kein Spam, aktuell und informativ. Hinterlasse uns deine E-Mail, um regelmäßig Post von Freiheitsliebe zu erhalten.

Neuste Artikel

Abstimmung

Welcher politischen Richtung stehst du nahe?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

Dossiers

Weitereschauen

Weiteres von Freiheitsliebe TV