Deutsche Gewerkschafter bauen Solidarität mit Griechenland auf

30. April 2015 - 10:58 | | Politik | 0 Kommentare

Während die deutsche Regierung die griechische unter Druck setzt, dass sie den neoliberalen Kurs fortsetzt, bauen deutsche Gewerkschaft konkrete Solidarität mit den sozialen Bewegungen in Griechenland auf. So fährt seit drei Jahren ein Gruppe von deutschen und Schweizer Gewerkschaften nach Griechenland um sich dort mit Aktivisten zu vernetzen und diesen Spenden zu übergeben.

Doch sie übergeben nicht nur Spenden, sie besuchen auch Arbeitslosenzentren, führen Gespräche mit sozialen Bewegungen und Vertreteren von Migrantenorganisationen oder der Iniative gegen Umweltzerstörung in Chalkidiki. Damit aber nicht nur die Mitreisen mehr über die Situation in Griechenland erfahren, sondern alle, die in Deutschland Interesse an der Thematik haben, werden jedes Jahr auch AktivistInnen nach Deutschland eingeladen. So kamen dieses Jahr 12 VertreterInnen verschiedener Organisationen nach Nord- und Ostdeutschland und berichteten über die Kämpfe gegen die neoliberale Politik. Ein Video der Auftaktveranstaltung in Berlin könnt ihr euch hier anschauen:

Mehr Informationen über die Tour findet ihr hier.

Über den Autor

Ich habe 2009 die Freiheitsliebe gegründet aus dem Wunsch, einen Ort zu schaffen, wo es keine Grenzen gibt zwischen Menschen. Einen Ort an dem man sich mitteilen kann, unabhängig von Religion, Herkunft, sexuelle Orientierung und Geschlecht. Freiheit bedeutet immer die Freiheit von Ausbeutung. Als Autor dieser Webseite streite ich für eine Gesellschaft, in der nicht mehr die Mehrheit der Menschen das Umsetzen muss, was nur dem Wohlstand einiger Weniger dient.
Ihr findet mich auf: Facebook