Zu Tisch in… Transsilvanien

7. November 2014 - 16:21 | | Balkan21,Kultur | 0 Kommentare

Die beliebte ARTE Koch- und Kulturshow ist dieses Mal zu besuch in Transsilvanien, Rumänien. Das Team der Show begleitete die Feierlichkeiten der Andreasnacht. Ende November werden mit viel Knoblauch und geheimnisvollen Ritualen sollen Unglück und Geister ferngehalten werden. Egal ob geräucherter Käse, Eingelegtes oder frisch gemachtes – Das Landleben ist hart.

„Wenn wir eine zeitlang eine Arbeit im Westen bekommen könnten, könnten wir Geld verdienen um dann hier besser zu leben. Das würden wir machen, denn hier sind wir Zuhause,“ erklärt der Familienvater.“ Doch das scheint mehr als unrealistisch, wenn man die Arbeitsmarktlage in Westeuropa bedenkt. Auch das Schnapsbrennern ist nach wie vor Tradition, obwohl es nach EU-Richtlinien verboten ist.

Über den Autor

Bundessprecher der linksjugend ['solid] und Wortakrobat für die Freiheitsliebe, Balkan21 und andere Medien.
Ihr findet mich auf: Twitter Facebook