Entdeckt im Netz – 13. Dezember ’15

13. Dezember 2015 - 13:43 | | Gesellschaft | 0 Kommentare

Die zweite Adventswoche bot wieder viele verschiedene Themen, so diskutieren immer mehr östereichische Aktivisten die Frage, wie Refugees konkret geholfen werden kann. Der Train of Hope scheint dabei ein sinnvoller Weg, doch auch deren Aktivisten scheuen sich nicht andere Wege in Betrachte zu ziehen, weswegen sie zusammen mit der Linkswende eine Diskussion organisierten.

„Greenpeace deckt Skeptiker auf, die auf Bestellung Zweifel an der Klimaforschung säen“ lautet der Titel eines Beitrags zur Arbeit von Klimawandelsleugnern, denen die Umweltorganisation Greenpeace nun auf die Schliche gekommen ist. Wie genau der Klimawandel gestoppt werden kann, fragt sich die Aktivistin und Autorin Naomi Klein in ihrem Werk „Die Entscheidung. Kapitalismus vs. Klima“.

TTIP, TPP und weitere Freihandelsabkommen

An diesem Wochenende fand der SPD-Parteitag statt, auf dem die Partei das Freihandelsabkommen TTIP bejahte obwohl eine Ablehnung sinnvoller gewesen wäre, wie Jens Berger zeigt. Die Entscheidung steht auch im Widerspruch zu den Interessen der eigenen Wählern , die in ihrer Mehrheit TTIP ablehnen. Doch es gibt nicht nur das Freihandelsabkommen TTIP, welches Sorgen macht, sondern auch TPP. Das gewerkschaftliche Magazin „Gegenblende“ hat einen lesenswerten Beitrag zu dem Abkommen publiziert.

Lesenswert ist auch der Beitrag zu deprimierten Revolutionären, der viele, die den Versuch anstreben die Welt zu verbessern, sicher interessieren dürfte, weil er auch die eine oder andere Gefühlslage zeigt, die man kennen dürfte.

Über den Autor

Ich habe 2009 die Freiheitsliebe gegründet aus dem Wunsch, einen Ort zu schaffen, wo es keine Grenzen gibt zwischen Menschen. Einen Ort an dem man sich mitteilen kann, unabhängig von Religion, Herkunft, sexuelle Orientierung und Geschlecht. Freiheit bedeutet immer die Freiheit von Ausbeutung. Als Autor dieser Webseite streite ich für eine Gesellschaft, in der nicht mehr die Mehrheit der Menschen das Umsetzen muss, was nur dem Wohlstand einiger Weniger dient.
Ihr findet mich auf: Facebook